Information ausblenden

Expression-Map-Steuerung per Midi-Kanal

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von cocoa_magazin, 19.02.21.

Schlagworte:
  1. cocoa_magazin

    cocoa_magazin Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    15.03.10
    Punkte:
    350
    350
    Eine Frage zu Expression-Map. Für Spitfire BBC SO habe ich diese selbst angelegt und alles funktioniert sehr gut. Ich steuere die Artikulationen über Ansteuerung des CC32. Nun überlege ich, wie ich als Alternative auch separate Midi-Spuren hinzufügen könnte, über die ich die entsprechenden Artikulationen ansteuern kann. Ich weiß, dass dies über Midi-Kanäle funktioniert: ich spiele Midi-Spur 1 und lege im BBC-Player fest, dass Legato abgerufen wird. Über Midi 2 dann Staccato usw. Das funktioniert auch, nur müsste ich dann zum einen eine zweite Version des Instrumentes anlegen mit entsprechender Änderung der Artikulationssteuerung und zum anderen reichen die 16 Midi-Kanäle nicht aus für alle 20 Artikulationen. Nun meine Frage: gibt es die Möglichkeit über eine Midi-Spur einen Controllerwert (zB eben CC32 und der entsprechende Wert) abzurufen? Also ähnlich wie mit den Midi-Kanälen? Ich wähle Spur 1 und BBC schaltet auf Legato, ich spiele Spur 2 und BBC schaltet auf Staccato? Danke!
     

    Anhänge:

    cocoa_magazin, 19.02.21
    #1
  2. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    4.074
    4074
    Ich habe auch jede Menge Expr. Maps und Zeugs gemacht und Tralala aber ich habe keinen Plan, was du vor hast.
     
    Froschkapitaen, 19.02.21
    #2
  3. Holle1975

    Holle1975 Individualist

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    494
    494
    So wie dem Froschkapitän geht es mir auch. Ich verstehe Dein Vorhaben auch nicht richtig. Willst Du denn die unterschiedlichen Artikulationen eines Instruments auf separate Midi-Spuren aufteilen? Das würde doch wenig Sinn machen. Ein Vorteil der Expression Maps ist es doch eine Spur für ein Instrument (oder Ensemble) zu verwenden und dem "Spieler" dann über die Expression Map die jeweilige Artikulation/Spielweise vorzugeben. Nun habe ich von Spitfire nichts und kenne den Player auch nicht.
    Es gibt jedoch die Möglichkeit jeder in einer Expression Map definierten Artikulation einen Midi-Kanal zuzuordnen. So kann man z.B. in einer Kontakt-Instanz unterschiedliche Instrumente ansprechen. Das stellt man je Artikulation in den Ausgabe-Einstellungen ein.
    upload_2021-2-19_10-43-39.png
    Oder meinst Du vielleicht etwas ganz anderes?
     
    Holle1975, 19.02.21
    #3
  4. cocoa_magazin

    cocoa_magazin Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    15.03.10
    Punkte:
    350
    350
    Es ging mir darum, eine Ergänzung zu Expression Map zu finden:
    - Ich füge ein neues Instrument ein, das die kompletten Artikulationen enthält. Diese Spur nutze ich für Expression Map.
    - Ich fügte weitere MIDI-Spuren zum Instrument ein, um mit "diesen" einzelne Artikulationen pro Spur direkt abrufen zu können.
    Aber so wie ich das sehe, dann man es wohl nicht vereinen. Ich habe mein Projekt nun umprogrammiert und arbeite in Unterordner mit jeweils einer MIDI-Spuren pro Artikulation, wobei die Hauptspur Legato ansteuert, die ich überwiegend nutze (Spitfire BBC SO ist so genial programmiert, dass man legato fast alle wichtigen Spielweisen per Spielweise abrufen kann). Die Unterordner kann ich so ein und ausklappen. Ich könnte auch zusätzlich eine weitere Instanz laden, die nur mit Expression Map arbeitet. Aber das muss ich bezüglich Speicher und Systemleistung noch testen. BBC bringt den PC eh an die Grenze.
     

    Anhänge:

    • artik.jpg
      artik.jpg
      Dateigröße:
      57,3 KB
      Aufrufe:
      28
    cocoa_magazin, 20.02.21
    #4
  5. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.672
    4672
    Vielleicht kann man die Expressionbefehle an die weiteren Spuren schicken, die Spielnoten aber nicht?
    Wäre das das was Du willst?
     
    oove, 20.02.21
    #5
    cocoa_magazin bedankt sich.
  6. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.284
    2284
    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, welchen Vorteil die Verteilung der Artikulationen auf mehrere MIDI-Spuren bringt, die dann doch wieder nur ein und dieselbe Instanz des Instruments ansprechen. Dann könntest Du ja gleich alle Spuren als separate Instrumentenspuren mit jeweils nur einer Artikulation anlegen. Auf die Performance sollte das keinen negativen Einfluss haben, denn die Samples müssen eh alle geladen werden. (Unbenutzte Artikulationsspuren könnte man einfach ausschalten.)
    Ich persönlich bevorzuge aber gerade die flexible Arbeitsweise mit den Expression-Maps, so dass man alle Artikulationen gleichzeitig im Blick hat und auch mal schnell von staccato auf marcato (um ein Beispiel zu nennen) wechseln kann. Und da ist man doch nicht an die 16 MIDI-Kanäle pro MIDI- bzw. Instrumentenspur gebunden. Die Grenze ist eher die (Un-)Übersichtlichkeit, die eine zunehmende Anzahl von Artikulationen im Key-Editor mit sich bringt. Hier könnte in Cubase noch einiges verbessert werden, z.B. dass man unbenutzte Spielweisen und Artikulationen aus der Map einfach ausblenden kann.

    Aber möglicherweise habe ich Deinen Ansatz, die Idee und die Vorteile dahinter auch noch nicht begriffen. Wäre also schön, wenn Du das vielleicht nochmal erklärst.
     
    akStudio, 20.02.21
    #6
    cocoa_magazin bedankt sich.
  7. cocoa_magazin

    cocoa_magazin Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    15.03.10
    Punkte:
    350
    350
    Ich komme mit Expression Maps einfach nicht klar, das war schon immer so. Das mit den Instanzen pro Sound habe ich früher so gemacht, aber ich müsste dann 450 BBC laufen lassen und habe das nicht probiert. Ich dachte einfach, dass ich so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: einmal auf Wunsch separate Spuren für jede Artikulation (sie schaltet dann ja auch nur um und liegt nicht doppelt an) und gleichzeitig auch Expression Map auf der Midi-Spur 1. Allerdings habe ich noch nicht herausgefunden, wie man Expression-Map-Abrufe über Midi-Kanäle hinbekommt.
     
    cocoa_magazin, 21.02.21
    #7
  8. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    4.074
    4074
    Mit einer Spur pro Artikulation brauchst du keine Expr. Maps. Was willst du da umschalten? Ist ja nur 1 Sound drauf.
     
    Froschkapitaen, 21.02.21
    #8
    Can und oove bedanken sich.
  9. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.672
    4672
    Mit allen Sounds auf einer Spur mit Expr Maps brauchst Du keine Midikanäle, sind ja schon alle Sounds auf der Spur ...
     
    oove, 21.02.21
    #9
  10. cocoa_magazin

    cocoa_magazin Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    15.03.10
    Punkte:
    350
    350
    Das weiß ich doch. Es geht nur um die Option mit beiden arbeiten zu können. War nur so eine Idee
     
    cocoa_magazin, 22.02.21
    #10
  11. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.284
    2284
    So verkehrt ist die Idee gar nicht, die zunehmend reichlich vorhandenen Spielweisen uns Artikulationen von Orchester-Libs auf mehrere Spuren zu verteilen. Stichwort Übersichtlichkeit. Aber ich würde weiterhin favorisieren, dazu Instrumentenspuren und somit mehrere Instanzen des selben Instruments zu verwenden, sonst kann man schnell durcheinander kommen.
     
    akStudio, 22.02.21
    #11
  12. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.672
    4672
    Finde ich nicht. Man hörte doch ob eine Bratsche sforzando oder pizzicato spielt. Man hat aber eine übersichtliche Anzahl an Spuren.
     
    oove, 22.02.21
    #12
  13. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.284
    2284
    Klar doch :D
    Aber denke mal an folgende Situation:
    Du verteilst die Spielweisen einer Library auf mehrere MIDI-Spuren, die alle auf eine gemeinsame VSTi-Instanz geroutet sind.
    Nachdem Du z.B. auf Deiner sforzando-Spur mehrere Noten aufgenommen hast, fällt Dir ein, dass dazwischen noch ein paar pizzicato-Noten sollen. Die werden also auf die entsprechende MIDI-Spur geschrieben und dort die zugehörige Spielweise aktiviert.
    Was passiert: Ab dieser Stelle spielen auch die nachfolgenden sforzando-Noten mit der Pizza-Artikulation.
    Klar, das ist einfach zu beheben, indem Du nochmal auf die andere Spur zurück gehst und dort an der richtigen Stelle erneut die sf-Spielweise eingibst.
    Das musst Du aber nicht, wenn Du von vornherein für alle Spuren separate VSTi-Instanzen nutzt.
    Wie gesagt, der Ressourcenbedarf des Rechners dürfte dadurch nur unwesentlich höher sein.
     
    akStudio, 22.02.21
    #13
    oove bedankt sich.
  14. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.672
    4672
    stell dir vor, du möchtest irgendein Parameter im Gui des Sampleplayers ändern.
    Dann gehst Du für alle 25 Artikulationen in den Klangerzeuger.

    Du hast allein mit der Bratsche schon den ganzen Bildschirm voll.

    usw.

    Es gibt viele Gründe für das eine oder die andere Setup.
    Lassen wir es gut sein.
     
    oove, 22.02.21
    #14
    akStudio bedankt sich.
  15. cocoa_magazin

    cocoa_magazin Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    15.03.10
    Punkte:
    350
    350
    Ich habe nun eine Lösung wie folgt: Einerseits eine Gruppe mit allen Instrumenten, bei denen die Artikulationen über Expression-Map aufgerufen werden und eine zweite Gruppe, in der alle Artikulationen auf die einzelnen Spuren per MIDI-Steuerung liegen. Funktioniert sehr gut, und nachdem die Samples nicht doppelt in den Arbeitsspeicher gelegt werden, ist das System nicht erhöht belastet. Ich zB nutze die Expression-Map eher beim ausprobieren und die einzelnen Spuren beim Aufnehmen (wegen der Übersicht). Auch kann man natürlich das Basisprojekt als "Template" nutzen und sich nur die benötigten Spuren laden. Wer das Master haben möchte, meldet sich einfach. Ich gebe es gerne weiter.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24.02.21
    cocoa_magazin, 24.02.21
    #15
    akStudio bedankt sich.