Information ausblenden

eure meinung zur drumaufnahme

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Derglon, 11.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Derglon

    Derglon Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.08
    Punkte:
    12
    12
    hi ho hallo.

    hab mir vor kurzem ein kleines equipment zugelegt und hab nun vor ne rockband aufzunehmen. hab nicht viel erfahrung mit recording und deshalb dieses forum regelmässig besucht. "ein hoch auf die suchfunktion"
    hab heute mal meinen bruder beim spielen aufgenommen und würde gerne wissen wie ihr es findet.



    hab noch nichts bearbeitet ausser bisschen level und das panorama.

    mich würde einfach mal interesieren ob meine rohaufnahme was taucht und ich auf dem richtigen weg bin.

    besten dank jetzt schon mal für das feedback.
     
    Derglon, 11.10.08
    #1
  2. froschhund

    froschhund

    Registriert seit:
    07.07.07
    Punkte:
    328
    328
    Klingt für mich seeeehr dumpf. Der "Vorhang überm Drumset"-Sound eben.
    So alleine gehts vielleicht, aber sobald du später Bass, Gesang, verzerrte (?) Gitarren dazumischst, werden sich Bass und Snaredrum wohl nicht mehr durchsetzen.
    Ich habe genau das gleiche Problem, wenn wir in unserem Proberaum Schlagzeug aufnehmen. Und unendlich Höhen auf die Snare schaufeln geht auch nicht, weil dann meist die Hi-Hat-Übersprechungen zu zischeln beginnen. Speziell in unserem Raum ist einfach die schlechte (oder tot gedämpfte) Raumakustik Schuld. Das Schlagzeug ansich ist auch nicht gerade Highend, die Mikrofonierung im Gegensatz dazu schon recht amtlich.
    Trotzdem fehlen einfach die hohen Frequenzen, und was nicht bei der Aufnahme drauf ist, kann man schlecht nachträglich hinzufügen.

    Ich für meinen Teil hab's aufgegeben und benutze die aufgenommenen Drums nur mehr als Trigger-Signale für professionell recordete Samples.
     
    froschhund, 11.10.08
    #2
  3. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626


    !!!
     
    _Diel_, 11.10.08
    #3
  4. froschhund

    froschhund

    Registriert seit:
    07.07.07
    Punkte:
    328
    328
    Ok, ich seh gerade selbst, dass mein Beitrag nicht sonderlich konstruktiv war. Sorry, ich versuch's mal mit ein paar Tipps:

    1. Mit wie vielen Mikros wird das Set abgenommen?
    Wenn du 8 Eingänge in deinem Interface hast, wäre eine Möglichkeit: Bass, Snare (von oben?), Hi-Hat, Tom1, Tom2, Tom3, Overhead1, Overhead2.
    Falls du mehr zur Verfügung hast, solltest du unbedingt die Snare zusätzlich von unten abnehmen. Wenn die Toms nicht allzu "wichtig" sind, spar besser dort einen Eingang und benutz ihn für Snare-Bottom.

    2. Sind die Felle gedämpft? Wenn ja, probiers mal ohne.

    3. Mikrowahl und -positionierung ist auch ein heikles Thema. Spiel dich mal besonders bei der Snare und versuch's mal mit nem anderen Mikro. Achte unbedingt darauf, dass die Hi-Hat nicht gar so stark mitkommt, sonst gibt das im Mix Probleme ohne Ende.

    4. Hast du die Möglichkeit, mal eine andere Snare zu nehmen? Vllt. ausborgen?

    5. Bestünde eventuell die Möglichkeit, einen geeigneteren Raum für die Drum-Aufnahme zu wählen? Vllt. mit Parkettboden oder so :) ?

    Bass und Snare sind die "Haupttrommeln" eines Songs und sollten demnach möglichst gut klingen. Dazu kannst du sie auch im Nachhinein "layern", also quasi verschiedene Snare-Samples aufeinanderschichten.
     
    froschhund, 11.10.08
    #4
  5. Derglon

    Derglon Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.08
    Punkte:
    12
    12
    he froschhund danke für die tipps.

    zu punkt 1: ja ich hab die eingänge und nehm genau so auf wie du mir es empfielst. also snare von oben wie unten die toms 2 overheads.
    muss alledings sagen, dass ich wohl das untere snaremikro zu leise gemacht habe.

    2. die felle sind gedämpft da mir sonst die snare einen zu blechigen nachhall hat und mir dan die toms zu "wummerig" klingen.

    3. hab lange an der snare rumgespielt und das beste was ich erhalten habe hast du ja gehört. als topmikro hab ich das c4000 von akg und von unten nehm ich das audix i5. das i5 ist ziemlich am fellrand positioniert. hab leider keine grosse auswahl an mikros. hab zwar noch das sm57 aber es hat mich nicht so überzeugt.

    4. muss mal schauen wo ich snares noch auftreiben kann. aber höhen kann ich da schon noch draufknallen weil ich es geschaft habe, die hihat auf der snarespur ziemlich rauszuhalten.

    5. nein leider nicht. unsere raumakustik ist auch nicht die beste. aber vill kann ich da noch was rauskitzeln. ist auch extrem gedämpft obwohl wir nen parkettboden und extra eine wand nackich gelassen haben :) .

    aber nochmals vielen dank für deine antwort. muss mal schauen was sich da noch machen lässt.

    in erster linie geht es mir ja auch nur um die mikrofonierung. die eq`s waren noch gar nicht im einsatz.
     
    Derglon, 11.10.08
    #5
  6. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    OHs mehr glanz
    snare und bassdrum mehr attack
    ansonsten find ichs ok

    wenn du sagst du hast noch nicht viel dran gedreht kann man da sicherlich noch gut was rausholen ich hatte schon drumspuren die roh schlechter geklungen haben :p
     
    gincool, 11.10.08
    #6
  7. Derglon

    Derglon Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.08
    Punkte:
    12
    12
    hi gincool

    ja, die oh`s vertragen schon noch mehr brillianz aber mit den mikros die ich besitze krieg ich es einfach nicht hin. am liebsten hätte ich gerne von neumann 2 km184 gekauft aber die kosten mir leider zuviel.
    so heist es für mich, mein sparschwein fleissig zu füttern.

    aber wie schon erwähnt hab ich weder eq`s noch effekte benützt.

    dicke grüsse aus der schwiiz
     
    Derglon, 11.10.08
    #7
  8. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    also der raum hört sich trocken genug an um da ordentlich was mim eq verbiegen zu können. wie gesagt ich hatte schon schlechtere aufnahmen aber ohne einzelspuren gehört zu haben is das auch nicht immer aussagekräftig.
    höhen muss man eigentlich fast immer ein wenig reindrehn. bei den OHs kommts halt immer drauf an: nur becken? dann auch schön hohen lowcut setzen und die höhen nach vorne bringen.
    wenn dir langweilig ist kannst die spuren ja mal als mp3 gezipt hochladen bzw. erstmal selber ordentlich am eq schrauben.

    drums sind auch bei profiproduktionen immer sehr stark eqt. selbst die qualitätsmäßig gute aufnahme von wolfgang (mischen impossible thread) braucht bei den drums einiges an eqing!
     
    gincool, 11.10.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.