EQ-Matching im Master? Wann

  • Ersteller sir_google
  • Erstellt am

sir_google
sir_google
Registriert
07.01.09
Beiträge
354
Punkte Reaktionen
91
Punkte
683
So, hier jetzt der versprochene EQ-Match-Test:



Erst ohne EQ-Match-Funktion (ersten 24 sec.) dann mit EQ-Match-Funktion.
Es ist ein Stück vom Intro zu hören und dann der Strophengesang weil ich denke, am Gesang hört man es auch deutlich.

Als Referenzsong hatte ich mir von Modern Talking "You can win if you want" ausgewählt (die Original-Variante aus den 80ern).
:p

Ich hab auch gleich noch einen Screenshot vom Ozone7 mit beigefügt. Die Blaue Linie ist der Referenz-Song, die gelbe Linie mein Song und die weiße Linie dann der EQ-Verlauf nach dem Matching. Wobei ich, wie man sieht, nur 29% der Matching-Kurve angewendet habe. Außerdem habe ich dann eigenhändig noch, das ist ja auch das Schöne an dem ganzen, im Frequenzband oben wieder etwas zurückgenommen, EQ-Band 7, wie man sieht.

Für mich klang es nachdem EQ-Matching besser auch wenn man natürlich aufpassen muss. Die richtige Mischung macht's sicherlich und ich bin am ausprobieren.

Screenshot01_EQ_Match_Ozone7.jpg
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.361
Punkte Reaktionen
3.187
Punkte
14.067
So, hier jetzt der versprochene EQ-Match-Test:

Anhang anzeigen 114940

Erst ohne EQ-Match-Funktion (ersten 24 sec.) dann mit EQ-Match-Funktion.
Es ist ein Stück vom Intro zu hören und dann der Strophengesang weil ich denke, am Gesang hört man es auch deutlich.

Als Referenzsong hatte ich mir von Modern Talking "You can win if you want" ausgewählt (die Original-Variante aus den 80ern).
:p

Ich hab auch gleich noch einen Screenshot vom Ozone7 mit beigefügt. Die Blaue Linie ist der Referenz-Song, die gelbe Linie mein Song und die weiße Linie dann der EQ-Verlauf nach dem Matching. Wobei ich, wie man sieht, nur 29% der Matching-Kurve angewendet habe. Außerdem habe ich dann eigenhändig noch, das ist ja auch das Schöne an dem ganzen, im Frequenzband oben wieder etwas zurückgenommen, EQ-Band 7, wie man sieht.

Für mich klang es nachdem EQ-Matching besser auch wenn man natürlich aufpassen muss. Die richtige Mischung macht's sicherlich und ich bin am ausprobieren.

Anhang anzeigen 114941

Probieren und studieren ist immer gut! Laß Dich nicht nicht von irgend welchen Dogmen abbringen. Auch wenn man mal einen nicht optimalen Weg einschlägt lernt man doch immer eine Menge dazu.

Bist eigentlich Du der Dieter oder der Anders :green:
 
suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.651
Punkte Reaktionen
1.955
Punkte
10.659
Die matched Version klingt m. Mn. schon deutlich ein gutes Stück besser (z.B nicht so anstrengend/spitz im oberen Bereich), aber das hätte man idealerweise schon im Mix machen können/sollen finde ich.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.361
Punkte Reaktionen
3.187
Punkte
14.067
Die matched Version klingt m. Mn. schon deutlich ein gutes Stück besser (z.B nicht so anstrengend/spitz im oberen Bereich), aber das hätte man idealerweise schon im Mix machen können/sollen finde ich.

Auf jeden Fall, die Frage ist ob er es davor wahr genommen hätte oder das einfach etwas noch nicht stimmt, wie das oft so ist. Ist ja auch für die Gehörschulung gut und so wie ich das verstehe ist das als Demonstration ob der Neinsager gedacht.
 
sir_google
sir_google
Registriert
07.01.09
Beiträge
354
Punkte Reaktionen
91
Punkte
683
Probieren und studieren ist immer gut! Laß Dich nicht nicht von irgend welchen Dogmen abbringen. Auch wenn man mal einen nicht optimalen Weg einschlägt lernt man doch immer eine Menge dazu.

Bist eigentlich Du der Dieter oder der Anders :green:
:lol::lol::lol:

Optisch und gesanglich bin ich näher bei Thomas Anders, aber so von der produzierten Musik her näher bei Dieter. Grad wenn ich so vergleiche was Thomas und Dieter nach der Trennung von Modern Talking musikalisch gemacht haben hatte mich das von Dieter eher angesprochen. Also im Grunde bin ich irgendwo dazwischen oder eben eine Mischung von beiden.... ;-)

Da fällt mir grad ein, falls es nicht schon bekannt ist, ich bin grad mit einem Song beim HOFA-Contest. Da hab ich aber mal die Stimme eher an Dieter Bohlen orientiert.
Gern mal anhören und wer möchte, kann auch für mich ein Vote abgeben! ;-)

BLUE72 mit "Hollywood" beim HOFA-Song Contest

Ja, ich werde sehen, ob es irgendwie weitergeht.

Danke für die mentale Unterstützung... :right:
 
sir_google
sir_google
Registriert
07.01.09
Beiträge
354
Punkte Reaktionen
91
Punkte
683
Die matched Version klingt m. Mn. schon deutlich ein gutes Stück besser (z.B nicht so anstrengend/spitz im oberen Bereich), aber das hätte man idealerweise schon im Mix machen können/sollen finde ich.

Richtig erkannt! Und natürlich, wenn ich das schon eher so wahrgenommen hätte, dann hätte ich es auch eher schon bearbeitet. Das ist aber eben auch das erstaunliche, das man sich sooo einhört und dann gar nicht mehr so wirklich wahrnimmt, was da an Problemen los ist, das hat mich auch erstaunt und auch ein bißchen erschreckt. Aber gleichzeitig war ich dann natürlich für diese Idee mit dem EQ-Matching dankbar weil es mir in dem Sinne die Augen oder besser die Ohren geöffnet hat. Dadurch konnte ich natürlich auch optisch sehen, wo es im Mix gefehlt hat bzw. zu viel war. Und das nur durch diese EQ-Funktion. Dadurch lernt man auch, was allein durch Equalizing alles machbar ist. Mich hat das auf jeden Fall weitergebracht.
 
N
NuckChorris
Registriert
26.07.17
Beiträge
1.676
Punkte Reaktionen
940
Punkte
4.583
Daniel Braunstein packt sich auch gerne mal nen Match eq auf den 2buss. Musst ja seine Kette nicht sklavisch kopieren.

 
rauschkiller
rauschkiller
Individualist
Registriert
26.01.13
Beiträge
879
Punkte Reaktionen
703
Punkte
2.992
Bei dir landet man übrigens hier wenn man deiner Signatur folgt:

Anhang anzeigen 115568
Ja und ???
Was hat das mit dem Thema und meiner Meinung zu tun ?

Ich habe andere Baustellen ( gerade ein 30 Kubik Gerätschuppen bauen mit Streifenfundament usw. ) und die Seite ist noch nicht DSGVO konform abgesegnet...

Selbst wenn die Seite online wäre, steht da nichts zu diesem Thema hier.... Und bitte genau lesen...
Ich habe nicht geschrieben, das die Leute dann zu mir kommen sollen / würden, wenn Burgerking nicht zusagt...

Gibt genug Studios, die auf EQ Matching verzichten können :)
 
N
NuckChorris
Registriert
26.07.17
Beiträge
1.676
Punkte Reaktionen
940
Punkte
4.583
Ja und ???
Was hat das mit dem Thema und meiner Meinung zu tun ?

Ich habe andere Baustellen ( gerade ein 30 Kubik Gerätschuppen bauen mit Streifenfundament usw. ) und die Seite ist noch nicht DSGVO konform abgesegnet...

Selbst wenn die Seite online wäre, steht da nichts zu diesem Thema hier.... Und bitte genau lesen...
Ich habe nicht geschrieben, das die Leute dann zu mir kommen sollen / würden, wenn Burgerking nicht zusagt...

Gibt genug Studios, die auf EQ Matching verzichten können :)

ok karen
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
18.080
Punkte Reaktionen
8.278
Punkte
42.976
So ein dummes Zeug habe ich schon lange nicht mehr gehört...

Anders herum wird ein Schuh draus. Du hast offensichtlich keinen Schimmer davon, wie @tylerhb den Match EQ einsetzt und machst trotzdem auf dicke Hose.
 
rauschkiller
rauschkiller
Individualist
Registriert
26.01.13
Beiträge
879
Punkte Reaktionen
703
Punkte
2.992
Hui, die meisten Menschen reagieren dankbar, wenn man sie auf einen Fehler hinweist.
Naja, dann polter mal weiter.

Kein Fehler :)
Absicht !

Habe die Seite erstmal stillgelegt...
Weil ich am Stichtag, sowie danach vermehrt Profilaufrufe von Anwälten hatte...

Wenns wieder los geht, überlass ich den DSGVO Mist nem Anwalt, soll der sich damit rumärgern...

Anders herum wird ein Schuh draus. Du hast offensichtlich keinen Schimmer davon, wie @tylerhb den Match EQ einsetzt und machst trotzdem auf dicke Hose.

Ein Gitarrensound setzt sich nicht nur aus simplen EQ zusammen... THD, Phasen, Mikrofonabstände sind weitere Punkte und machen einen grossen Teil des Gitarrensounds aus...

Einfach einen anderen EQ drauf legen, ändert nur einen Teil der Soundstruktur....


Und was soll das jetzt ?
Ne Runde Bashing ?

Ich weiss, das einigen meine Meinungen gegen den Strich gehen... Aber ich bin zu alt um hier auf "everbodys darling" zu machen...
Juckt mich nicht mehr...

Es gibt halt Leute die EQ matching nutzen und genügend, Profis vor allem, die das nicht nötig haben...

Klar nutzt man Analyser, aber ne angezeigte Kurve von einem ähnlichen Signal ( im weitesten Sinne ) nachbauen, was für mich EQ Matching ist, niemals......

Ende...
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.682
Punkte Reaktionen
8.334
Punkte
36.937
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.995
Punkte Reaktionen
2.366
Ort
Bremen
Punkte
13.207
Im Endeffekt geht es nur um die EQ Kurve, die Ozone bei mir zur Verfügung stellt. Der Amp und die Gain Struktur usw. müssen stimmen, darüber legt man dann den Match EQ... Ähnlich wie es Andy Sneap hier erklärt:



Im Endeffekt mache ich es genauso und erstelle damit i.d.R. Kemper Profile. Alle Eigenschaften des Amp bleiben damit erhalten. Das Matching kann man dann entweder auf das mikrofierte Signal oder das DI Signal aus dem Speaker Out anwenden. Die Möglichkeiten sind endlos.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.361
Punkte Reaktionen
3.187
Punkte
14.067
Im Endeffekt geht es nur um die EQ Kurve, die Ozone bei mir zur Verfügung stellt. Der Amp und die Gain Struktur usw. müssen stimmen, darüber legt man dann den Match EQ... Ähnlich wie es Andy Sneap hier erklärt
Ja Ozone hat einen mächtigen Match EQ an Bord. Ich glaube in der feinsten Auflösung sind es 8000 Bänder. Ich finde das alles sehr spannend. Wer meint damit wird alles automatisch einfacher täuscht gewaltig. Ohne die Fähigkeit das Gehörte zu beurteilen wird es nicht unbedingt besser.


Ein Zitat das mir noch in den Sinn kam... denn ich denke weiter Denken, Neugierde und Probieren ist was einen dann auch weiter bringen kann.

Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
18.080
Punkte Reaktionen
8.278
Punkte
42.976
Ist zwar nicht gerade on topic, aber ich hab' selber auch schon gerne den Match EQ aus Logic (ist nicht so geil wie andere, macht den Job aber streckenweise auch ganz gut) für diverse Sachen benutzt. Einmal zum finalen anpassen irgendwelcher IRs (mit einer ähnlichen Methode wie oben bereits beschrieben) aber auch zum Finetuning meiner Akustik-Patches für den Live-Einsatz. Da hab' ich mir dann einfach irgendwelche gutklingenden freistehenden Aufnahmen von Akustikgitarren gezogen und meinen bereits per "Resonanz-IR" vorbehandelten Piezo-Sound per Match EQ ein wenig zu verfeinern versucht. Hat ganz gut hingehauen (dass es nicht ultimativ geil wurde, lag an meinen Piezos, die sind halt schon ziemlich alt, da gibt's mittlerweile deutlich bessere Lösungen).
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
9K
ollo123
O
tim_heinrich
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
44K
tim_heinrich
tim_heinrich
greenman
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
37K
sigale
sigale

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben