Information ausblenden

EQ für Soundkarten-Ausgang

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von dschengis, 04.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dschengis

    dschengis Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.07
    Punkte:
    80
    80
    Hallo!

    Ich habe die Soundkarte M-audio Delta Audiophile 2496 und die Boxen Edirol-MA7A. Leider merke ich immer mehr wie unausgewogen das Frequenzbild dieser Anlage ist. Daher suche ich nach einer Möglichkeit eine möglichst lineare Frequenzwiedergabe zu erreichen, allerdings nicht durch Austausch der einzelnen Komponenten sondern durch Optimierung.
    Ich suche einen Software-EQ mit dem ich das Signal auf die Eigenschaften der Boxen abstimmen kann. Soweit ich weiß bietet meine Soundkarte keinen integrierten EQ (konnte zumindest keinen finden),

    kennt ihr vielleicht eine EQ-Software die in Frage käme?
    Bin übrigens auch Free-ware nicht abgeneigt :=) !
    Falls andere Lösungen in Frage kommen, bitte raus damit!

    Vielen Dank und viele Grüße, dschengis
     
    dschengis, 04.10.08
    #1
  2. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    Nutzt du einen sequenzer und redest davon???
    Oder gehts hier um Musikhören?
     
    SirGreco, 04.10.08
    #2
  3. dschengis

    dschengis Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.07
    Punkte:
    80
    80
    Hier gehts darum dass die Wiedergabe sehr unlinear ist, das macht sich natürlich in allen Bereichen bemerkbar, Musikhören, Cubase etc.
    Am meisten stört es mich logischerweise in Cubase, aber ich möchte es nicht nur hier verbessern sondern einfach alle Ausgangssignale anpassen
     
    dschengis, 04.10.08
    #3
  4. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    Also wenn du es in Cubase anpassen willst dann würde ich sagen pack einen EQ in den Master bis es dir gefällt.....
    Aber sicherlich ist es sinnvoller
    a) die Monitore zu wechseln
    b) die Abhörsituation zu verbessern
    c) seine Monitore (wenns um Cubase) geht perfekt zu kennen um auch darüber mischen zu können

    Wenn du Musikhören willst nutz doch zunächst Winamp da kannst du mit dem EQ spielen auch wenns bescheiden ist.

    Ansonsten müsste du dir einen Externen EQ kaufen, z.B. sowas

    http://www.thomann.de/de/dbx_231.htm

    und dann zwischen PC und Monitore schalten...
    Aber ich würd das Geld lieber in Punkt a) oder b) investieren;)

    ich bin kein Profi, aber das ist nur meine Meinung...
     
    SirGreco, 04.10.08
    #4
  5. dschengis

    dschengis Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.07
    Punkte:
    80
    80
    DAnke Dir!

    naja, viel geld will ich eben nicht investieren, daher dachte ich an eine Software-Lösung (optimalerweise Freeware).
    Die Möglichkeiten mit Winamp und Summen-master gibt es natürlich, aber
    dann würde es eben nur für Musikhören / Cubase gelten und keine saubere einheitliche Lösung bieten.

    Danke aber für den Ratschlag!
     
    dschengis, 04.10.08
    #5
  6. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    ich versteh jetzt nicht was du als einheitliche Lösung ansiehst das wäre nämlich

    a) raum optimieren (Teuer)
    b) Monitore ändern (nicht ganz so teuer)

    Schonmal andere Monitore getestet?

    Deine jetzigen sind ja schon "naja";)

    Unter Esi nEar 05 würde ich nicht gehen;)

    ansonsten hör über das kleine Teufel system, ich mag es;)
     
    SirGreco, 04.10.08
    #6
  7. dschengis

    dschengis Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.07
    Punkte:
    80
    80
    Raum optimieren kommt für mich als "Bedroom-Producer" nicht mehr groß in Frage, maximal vielleicht durch Eierschalen-Schaumstoff...
    Und würdest Du nur die Monitore oder auch die SK wechseln?
    Ich denke dass die Monitore wohl eindeutig das schwächste Glied in der Kette sind. Aber da auch die Abhörsituation zugegebenermaßen dürftig ist, habe ich eben die Befürchtung dass auch superlineare Monitore mir nicht allzusehr helfen, daher hatte ich an eine EQ-Lösung gedacht. Kann man denn irgendwo Moitore testen, sprich auch wieder zurückschicken? Thomann?
     
    dschengis, 04.10.08
    #7
  8. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    1. das Interface ist völlig i.O.
    2. Keine Eierschalen,Schaumstoff dinge
    3.Thomann.de toller Shop.... kann man auch gerne per Mail anschreiben und fragen stellen;) ->und 30 Tage Geld zurück garantie
     
    SirGreco, 04.10.08
    #8
  9. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    Was hälst Du davon mal die Gebrauchsanweisung der Monitore zu lesen?

    Augen auf beim Monikauf,da ist schon eine Klagreglung drin in diesen Böxchen.

    Mag ja sein das es sich da nicht drauf mischen lässt,aber Commerzielle Songs,sollten da eigendlich recht ordentlich anhörbar sein.

    Es sei denn Du hast die eingebaute Klangreglung übertrieben eingesetzt/eingestellt.

    Wieviele Eq´s willst Du noch da einschleifen.

    Kauf Dir andere Lautsprechen zum abhören bzw,um Musik zu hören.
     
    alpenjodel, 04.10.08
    #9
  10. dschengis

    dschengis Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.07
    Punkte:
    80
    80
    @alpenjodel:

    Wo kann man denn auf die eingebaute Klangregelung Einfluss nehmen?
    Ich suche doch genau nach einer Möglichkeit das zu tun, wenn
    ich wüßte wo das (Deiner Behauptung nach) möglich ist, dann würde
    ich hier sicher nicht danach fragen.
    Und wieso verrätst Du es mir nicht anstatt den Kauf neuer Boxen zu empfehlen, wenn man doch die bisherigen nur richtig einstellen muss?

    Freue mich aber weiterhin auf konstruktive Vorschläge!

    Danke und Grüße vom letzten Wiesn-sonntag, dschengis
     
    dschengis, 04.10.08
    #10
  11. moosi

    moosi

    Registriert seit:
    26.12.07
    Punkte:
    307
    307
    Die Überschrift, halte ich professionell gesehen, für Quatsch.
     
    moosi, 12.10.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.