Information ausblenden

Elektronische (experimentelle) Musik produzieren - DAW Empfehlung bitte

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Artanis, 10.04.19.

  1. matlo

    matlo

    Registriert seit:
    26.03.13
    Punkte:
    483
    483
    LMMS ist sehr von FL inspiriert und kommt mit Instrumenten und Effekten daher. Experimentell ist sehr unbestimmt. Da @Artanis keine Musikalische Vorbildung besitzen zu scheint, fand ich LMMS als risikolosen Einstieg sehr passend.
     
    Artanis bedankt sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.149
    15149
    Ja, aber du hast Plan von der Materie (und nach allem, was ich beurteilen kann, sogar ziemlich viel). Und wenn man erst einmal Plan davon hat, lässt es sich natürlich in jedem handelsüblichen Sequenzer recht komfortabel stilübergreifend arbeiten.
    Wenn man aber am Anfang steht, ist es mMn durchaus sehr hilfreich, einen dafür mehr oder minder explizit geeigneten ausgelegten Sequenzer zu benutzen. Und da würde ich in der Tat Reaper nicht an vorderster Front sehen, das bereitet ja auch alten Hasen so manches Nachdenken. Gilt übrigens ebenso für die meisten anderen Schlachtschiffe, speziell dann, wenn man vorerst nur mit Maus arbeiten will. Klar, umfangreichen Loopkram bieten die miitlerweile alle, aber wenn man auch was selber per Maus reinmalen will, halte ich persönlich so etwas wie den Piano Roll aus FL Studio (welches ich übrigens nicht selber benutze, um dem Verdacht den Wind aus den Segeln zu nehmen) für ziemlich ideal.
     
    Artanis, Kuno und Schlumpfpeter bedanken sich.
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.358
    20358
    Ganz klar und eindeutig bitwig.
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  4. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    1.160
    1160
    der dritte Punkt, Tastatur only wird früher oder später aus der Liste verschwinden
    aber um das jetzt zu berücksichtigen einfach die Demo Version von FL Studio holen und
    schauen wie gut das funktioniert

    für andere DAWs gibt es sicher auch Demos
     
    Artanis bedankt sich.
  5. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.727
    3727
    Also experimentieren kannst du wirklich in jeder popeligen DAW. Und wenn du in Foren nach einer DAW fragst, wird dir jeder nur sein Liebling nennen. Wir haben ja bald alle durch. Schau dir lieber paar User-Videos an und entscheide einfach danach, welche DIR in irgendeiner Form zusagt.
     
    Electro-Rocker bedankt sich.
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.358
    20358
    Es gibt zwei daws die genau dafür gemacht wurden, was OP möchte. Das sind ableton und bitwig. Letzteres ist neuer und wesentlich flexibler (kenne beide recht gut).

    Klar geht das mit dem Rest auch, aber warum mit dem Käsemesser versuchen Brot zu schneiden.
     
    Artanis und SilentWarrior bedanken sich.
  7. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.336
    4336
    m.M.:

    Geilste Timeline/Mixer/Automatisiereungen e.t.c.= Cubase (Sonar ist gratis, Reaper billiger)
    Geilste Patternschleuder: BitWig (Ableton-Live ist einfacher).

    Wenn Du ein Lied in einer Timeline bauen willst, würde ich Cubase empfählen.
    Wenn Du eher "planlos" an die Sache rangehst, und dich erst am Schluss auf ein Arrangement festlegen willst, würde ich Bitwig empfählen.
     
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.105
    15105
    Was für ein Schwachsinn.
     
  9. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.336
    4336
    https://www.propellerheads.com/de/reason
    Reason kann man 30 Tage testen:

    https://www.steinberg.net/de/products/steinberg_trial_versionen.htmlhttps://www.steinberg.net/de/products/steinberg_trial_versionen.html
    Cubase Elements kann man 30 Tage OHNE Dongle testen

    https://www.bitwig.com/en/download
    BitWig voll funktionsfähig, aber speichern kann man nur wenn man es kauft

    https://www.ableton.com/de/trial/
    Live kann man 30 Tage voll funktionsfähig testen, gehe davon aus das man 30 Tage auch speichern kann, weis es aber nicht

    https://www.bandlab.com/products/cakewalk
    Sonar = Cakewalk ist jetzt gratis

    https://www.reaper.fm/
    Reaper darf man nur eine bestimmte Zeit testen, aber außer einen kleinen Nag-Screnn hindert einen nichts daran es länger zu testen

    https://www.image-line.com/downloads/flstudiodownload.html
    Fl-Studio kann sogar speichern, aber nicht öffnen

    https://ardour.org/
    Die openSource DAW

    https://www.presonus.com/produkte/de/Studio-One/jetzt-mit-studio-one-starten
    gratis abgespeckte Version, oder 30 Tage Demo

    https://www.avid.com/de/pro-tools-first
    gratis abgespecktes proTools


    Wenn man die Alle richtig testet, hat man ungefähr ein Gefühl, wie sich die Programme anfühlen...
    Das ganze ist ja auch sehr subjektiv...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.19
    Andaraginga und Artanis bedanken sich.
  10. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.336
    4336
    Was ist Schwachsinn?
     
  11. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.105
    15105
    Patternschleuder + Ableton ist leichter.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    48.259
    48259
  13. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.336
    4336
    Was ist den die Session Ansicht?

    Und ja, ich empfinde eindeutig Ableton einfacher als BitWig. schau einfach auf die Anzahl der Knöpfe...

    Ok ich hätte vl. "Einsteiger freundlicher" schreiben sollen, ursprünglich wollte ich "übersichtlicher" sagen, aber verdammt.
    Ich empfinde BitWig orientierte sich eher an forgeschritten User, wobei Ableton (wie Apple) darauf Wert legt, auch nach einer Flasche Schnaps gut bedienbar zu sein.
     
  14. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.336
    4336
    Ach Ja: Reason!!!

    Kommt mir gerade, entspricht am ehesten den Wünschen des TE, wie ich sie interpretiere.

    Reason 30 Tage testen:
    https://www.propellerheads.com/de/reason
    Würde ich anstelle des TE gleich als erstes demoen.
    Ist die einzige DAW mit "richtigen Kabeln"...
     
  15. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.727
    3727
    Ja, das wäre durchaus experimentell. Oh, wait...
     
  16. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    1.834
    1834
    Bei Ableton Live ist es inzwischen im Gegensatz zu Bitwig auch so, dass man damit in einen riesigen Pool an Content eintaucht.
    Instrumente, Effekte und massig gratis Soundpacks. Vielleicht ähnlich wie bei NI. Ob man das will und braucht steht natürlich auf einem anderen Blatt. Für einen Einsteiger aber vielleicht doch wichtig.
    Bitwig kam mir dagegen trotz aller progressiven Möglichkeiten erst einmal doch ziemlich nackt vor, zumindest zu dem Zeitpunkt als ich die Demo getestet habe. Das mag evtl. ein bis zwei Jahre her sein.
     
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.358
    20358
    Hat sich deutlich geändert. Gibt mehr Instrumente, von OK bis genial alles dabei. Sounds und presets auch viele... Die haben überall nachgezogen.
     
    barnfield_ und Loop_Breaker bedanken sich.
  18. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.336
    4336
    Hab erst vor kurzen bei einen Freund mit der BitWig-Demo rum gemacht, und für meine Ansprüche hat BitWig Live überholt.
    Ein Vollbild Wavetable Synth, Drum-Rack wo man nichts an Send-Returns außerhalb des Racks-schicken kann (was für mich das, eigentlich sehr tolle Teil, ins absurdum führt) und Push..., brauch ich nicht.

    Reason, ist im Prinzip ein riesen Synth-Park (mit Sequenzer-Modulen e.t.c.) mit Timeline-Sequenzer, und da kann man sich schön, allein nur mit der Maus, austoben, ohne das es langweilig wird...
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  19. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    1.834
    1834
    Vielleicht muss ich da mal wieder reinschauen...
    Aber Rewire geht nach wie vor nicht, oder?
     
    Loop_Breaker und Schlumpfpeter bedanken sich.
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.358
    20358
    Stimmt, reason ginge auch noch. Bisschen alt aber OK. Hab ich auch lange mit gearbeitet, macht schon Spaß.