Information ausblenden

Einführung in Frequenzbearbeitung erbeten

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von djsky, 07.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. djsky

    djsky Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Hallo,
    hab bisher nie irgendwie auf Frequenzen geachtet, weil ich immer nur nach Gehör gemischt habe. Nun hab ich aber tatsächlich das erste Mal das Problem, dass sich 2 Spuren total stören. Kann mir jemand eine Grundeinschulung in Frequenzbearbeitung geben??
    Da ich nämlich noch nie irgend wie was in diese Richtung gemacht habe, weiß ich auch nicht, wo und wie ich dass am besten ändern kann. Einfach mit nem eq???
     
  2. MH-Guitar

    MH-Guitar

    Registriert seit:
    30.09.07
    Punkte:
    2.046
    2046
    Ja, Frequenzbearbeitung macht man mit nem Eq :D

    http://www.bws-tonstudio.ch/tontechnik.htm

    Hier gibts schon viel darüber.


    Was du machen kannst, ist bei den Instrumenten einzeln im EQ Sweepen (Parametrischer EQ notwendig), mit ca. 6-8 dB und einem kleinen Q.

    wenn du eine besonders passende Frequenz findest, die dir gefällt und sich im Mix gut durchsetzt, erhöhe dort die Lautstärke (oder besser: nimm die Anderen Frequenzen was raus).

    Die Stellen, die Stören, nimmst du am besten auch weg.

    Für einen natürlichen Sound solltest du mit kleinem Q arbeiten (vor allem beim Anheben), beim Absenken ruhig einen größeren.

    Viel vergleichhören der Instrumente, trenne einfach die sich überschneidenden stellen (zB. den Bass in der Bassdrum-Frequenz etwas absenken usw. )


    Equalising ist ein sehr umfassendes, komplexes thema... das kriegt man nicht alles in einem Forumpost untergebracht. Fachlektüre wäre angebracht.




    Gruß,

    michael
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.