Information ausblenden

Drum Sample Layering...

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von andy_g, 28.06.19.

  1. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    16.686
    16686
    meinst du den von addictive?
    ich kenn den nicht, hab aber gehört, daß der nicht schlecht sein soll...
     
  2. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.020
    16020
    nein*... und bist du sascha? :tears-of-joy:



    *wie der besonders schlaue fuchs dem zuvorgeschriebenen unter umständen hätte entnehmen könnte, handelt es sich um slate trigger.
     
  3. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    16.686
    16686
    nö, bin ich nich.
    sorry, daß ich im privatchat mitgelesen habe :smil469f7d0f87c90:

    benutzt du das teil?
    was ist deine meinung dazu?
    (hatte darüber nachgedacht, mir das ding zuzulegen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.19
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.204
    14204
    Ich habe den, aber wüsste jetzt nicht was da besser sein soll als beim Slate?

    Ich hatte früher mal so eine extrem buggy Software von Chicken Systems, da konnte man sich für verschiedene Sampler
    eigene Presets aus Samples basteln, auch Multilayer (Velocity). Würde das Teil nach 20 Jahren mal anständig funktionieren, dann
    könnte man sich das ganze viel einfacher machen.
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    13.051
    13051
    Nein. Und ich brauche das persönlich auch nicht - sondern eben einen "kompletten" Drumsampler.
    Aber darum geht es ja auch nicht wirklich, wir redeten ja darüber, ob man mit Battery jetzt auf einfache Art und Weise stacken kann oder nicht. Und genau das geht eben extrem einfach. Bzw. ging es anfangs sogar noch darum, warum man mit keinem Drumsampler mal eben die Phase drehen kann. Aiuch das erfüllt Battery mehr oder minder mit Bravour (viel einfacher als Zellen anzuwählen und im Effektmenü den Phasendreher anzuschalten geht's ja kaum).
    Und das ist auch schon alles, was ich sagen wollte.

    Abgesehen von all dem, und auch abgesehen davon, dass ich persönlich es als eine Sauerei empfinde, wie NI Battery so derart brachliegen lassen kann (die 4er ist an sich lediglich ein Skin für die 3er, mMn peinlich, dafür eine neue Versionsnummer zu vergeben), kann das Dingens eben doch einige Sachen gut. Und gerade die recht ausgefuchste Moldulationsabteilung (das ist ja nun etwas, was NI an sich traditionell kann) erlaubt es einem, bspw. auch ohne Round Robins "machinegun" Effekte zu vermeiden, indem man etwa ganz dezent Samplestart und/oder Attack (plus einigem mehr) moduliert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.19
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    13.051
    13051
    Auweia. Chickensys' Translator, richtig? Oh-hauaha... unfassbar vielversprechender Ansatz, unfassbar mieser Abgang. Der Mensch wurde dann später von NI angeheuert und war für Kontakts Formatkonvertierung zuständig (keine Ahnung, vielleicht macht er das immer noch). Was da rauskam, wenn man nur ganz schlichte EXS Mappings laden wollte, war, nun ja - "interessant" würde es nur sehr unzureichend beschreiben.

    Am geilsten war für sowas an sich Redmaticas Keymap. Und wer hat's gekauft? Die Apfelmänner. Dreimal darf man raten, wer es seitdem (ist schon Äonen her) nicht hinbekommen hat, diese geile Software mal gewinnbringend in bspw. den EXS Editor zu integrieren...
     
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.204
    14204
    Ja. Man hat Lifetime Upgrade...nur alle buggy.
    Ich glaube die ersten Versionen gingen noch gut, aber dann als auf 64 Bit umgestellt wurde die reinste Katastrophe.
     
    Sascha Franck bedankt sich.