Drum Recording - Bearbeitung während der Aufnahme


I
Iwen
Registriert
30.01.17
Beiträge
312
Punkte Reaktionen
0
Punkte
381
Ich stehe kurz vor den Aufnahmen zur neuen CD meiner Band. Dazu folgende Frage bezüglich Drum Recording.
In der Rubrik "aufnehmen und abmischen" dieser Seite steht unter "Soundadvice" für Drums folgendes:
"Folgende Reihenfolge sollte bei der Effektbearbeitung eingehalten werden:
1. destruktiver Equalizer (bereits während der Aufnahme)
2. Noise Gate
3. Kompressor
4. Equalizer"

Welche dieser Prozesse muss ich bereits während der Aufnahme ausführen (nur der destruktive EQ?), welche kann ich auch später noch machen?

Danke für Eure Antworten!
 
birdseedmusic
birdseedmusic
Administrator
Registriert
13.04.02
Beiträge
7.295
Punkte Reaktionen
1.543
Punkte
25.611
Hi Iwen,

Man muss dazu sagen, dass sich Punkt 1 auf Berufs-Tontechniker bezieht, die so etwas jeden Tag machen. Die machen da auch keine Fehler. Unsereins sollte lieber erst einmal alles unbearbeitet aufnehmen. Was allerdings stimmt, ist das man vor dem Kompressor bereits einen EQ machen kann/sollte, der z.b. beim Becken die pappigen Geräusche entfernt. Feinabstimmung kommt dann nach dem Noise Gate / Kompressor.

gruß,
MK
 
I
Iwen
Registriert
30.01.17
Beiträge
312
Punkte Reaktionen
0
Punkte
381
Aber besteht nicht die Gefahr, dass bei einem (nicht immer kontrollierbar lauten) Schlagzeug-Lauf oder einem lauten Crash Becken die Aufnahme übersteuert und zu Knacksen beginnt, wenn kein Kompressor davor sitzt?
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Ich empfehle Dir auch alles erstmal aufzunehmen. Wenn Du die Mikros alle vernünftig aussteuerst, dann gibt es im nichts, was Du im Rechner nicht auch machen kannst.
Wenn Du natürlich ein paar Röhren Compressor und Equalizer hast... :-D
 
ptr22
ptr22
Registriert
28.08.02
Beiträge
1.993
Punkte Reaktionen
0
Punkte
2.169
Haben auch gerade den ersten Song aufgenommen, übrigens Dank der Hilfe hier!!! :)

Bei meinem Schlagzeug hat jemand anders eingepegelt, mußte ja spielen...irgendwie war es wohl doch nicht so genau, Quintessenz war, daß alles leicht übersteuert war.
Normalerweise hätte es geclippt, doch meine Soundkarte, eine ISIS, hat da wohl mal seltener Weise einen Vorzug: man kann im internen Mixer den Pegel auf -0,1dB stellen, dann clippt es nicht, so eine Art PeakLimiter. Besser wär zwar gut ausgepegelt gewesen, die Dynamik ist jetzt ganz schön eingeschränkt, aber auf der anderen Seite - besser so, als den ganzen Quatsch nochmal...

Außerdem kann ich mir jetzt so ´nen Kompressor klemmen! :-D

Als Anregung, wenn Du auf Limiter verzichten kannst und im nachhinein, mach es da!
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Nord Drum 3P
Antworten
2
Aufrufe
3K
goldline
goldline
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
3K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
3K
montybunker
montybunker
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
9K
Manu84
M
L
Antworten
11
Aufrufe
2K
coffee boy
C

Oft gelesene Themen

Oben