Dr. Kasimiruslav lässt rappen: Kima

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von kasimiruslav, 19.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    Hi Leudz

    hab im Rahmen eines Sozioprojektes mal die Möglichkeit gehabt,
    einen Beat für nen Nachwuchsrapper zu schreiben und zu producen...

    Bin ja Neuling in diesen Genre und auch Kima hat da noch nicht so viel Erfahrungen...
    Bin mal gespannt was es so für Meinungen, Kritik und Hinweise gibt...

    Kima - Du und Ich

    Gruss, Kasimiruslav
     
  2. RND-perfect

    RND-perfect

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    889
    889
    Geiler Synthie-Einsatz...das war mein erster Gedanke.
    Wenn ich Hip-Hop höre (was selten ist), liegt das fast immer an einer einprägsamen Synthie-Spur. Muß nichtmal so progressiv sein, wie bei deinem Track hier...aber das gefällt mir schon sehr gut. Wenn auch ein kleinen Tick too much wie ich finde. Den Lead-Synth würde ich ein klein wenig weicher Mixen. Bißchen mehr Reverb/Delay/EQ...kann dir nicht genau sagen, was letztendlich den Unterschied machen würde, aber das würde ich ausprobieren.
    Der Rapper hat für mein Gehör eine ganz passable Stimme (erinnert mich an irgendwas bekanntes), aber stellenweise noch bissi...ähm...unstimmig...das Ganze.
    Den Text kommentiere ich mal nicht weiter *g*...is halt mehr als typisches Hip-Hop Klischee..
    Ein kleines Break hätte mir auch noch gefallen, aber das dürfte geschmackssache sein...

    Alles in allem ist das aber wirklich nicht schlecht...ich würde auch behaupten, dass da nicht mehr allzu viel fehlt um mit den Aggro-Berlin Veröffentlichungen mitzuhalten, die mir auf Viva und MTV begegnen. Liegt vielleicht auch daran, dass ich die Feinheiten in dem Genre einfach nicht kenne...

    Soviel von mir :)
     
  3. lebasti

    lebasti Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.580
    1580
    Hey Kasi!

    Eigentlich wollt ich grad zur Uni, aber dann hab ich doch deinen Track noch angeklickt... jetzt muss ich doch mal was zu schreiben :) ... also ...

    - der Beat an sich ist sehr sehr fein, der Synth ist echt "Killer" (wie RND schon bemerkte)
    - was mir fehlt, ist ein bisschen der Bass (also vom Volumen her, die Bassline an sich ist cool)
    - über den Text brauchen wir ja nich reden :) (wobei es erheblich schlechter geht)
    - die Stimme ist ok, das "sch" ist halt leider immer noch in Mode (ja damals zu A.I.D.S - Zeiten wars ja noch lustig :D )
    - ja, ein paar drop-outs wären angenehm
    - und die Effekte im Refrain (und auch in den Strophen) sind echt sehr geil eingesetzt. Allein dafür mal ne Menge "props"


    Schau zu das du das Liedchen rausbringst und viel bling-bling machst :D - kann man ja wieder in Sozialarbeit investieren ;)


    grüße

    lebasti
     
  4. chrizbee

    chrizbee

    Registriert seit:
    10.07.05
    Punkte:
    581
    581
    beat deluxe,

    allerdings check ich nicht, was mit dem rap abgeht.

    - flow sch....., nicht gut
    - lyrics..... hallo?

    bitte weiter beatz machen, deinen nachwuchs würde ich vielleicht mal erssetzen
    chrizbee
     
  5. Takeshi

    Takeshi

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    197
    197
    beat is wirklich super. der bass ist mir persönlich zu un-hip hoppig (also zu wennig tief wummernd).
    drums gehen klar, nur die snare mag ich nicht. die knallt zu wenig.

    aber ansonsten geiler beat.
    rapper bitte feuern oder noch mindestens 4 jahre zeit geben zum flow verbessern und ein paar bücher zum lesen schenken, oder einfach warten bis er ein wenig mehr lebenserfahrung hat.

    takeshi
     
  6. sic

    sic

    Registriert seit:
    30.10.02
    Punkte:
    776
    776
    Jaa Rap... ist meistens auch nicht so mein Ding (viel zu viel grosse Klappen da draussen) aber die Backings sind klasse! :) Der Kollege aus der NAchwuchsabteilung hat zwar schon schön die schnodderige Aussprache drauf, aber ich finde der ist etwas hinterm Beat her. Jaja Killerreime :D
    Stimmt die Snare könnte wirklich etwas mehr hauen, aber meine Güte, das sind ja nur Kleinigkeiten, der Groove is amtlich, Alder ich schwör :)

    - Ulli -
     
  7. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    33
    Punkte:
    84.987
    84987
    Also ich hab mir gleich gedacht: Das ist ja die Sorte von (meiner Meinung nach) bescheuerter Musik, die ich mir keine 10 Sekunden anhören kann.

    Du hast es also sehr gut hinbekommen. Für mich klingt es authentisch.

    Gruß
    Can
     
  8. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    Mhm.. zum Thema Lebenserfahrung:
    sicher reden wir hier von jung und Nachwuchs usw. ---
    aber eins ist Fakt: wenn ein "Shit" nur irgendwie "real" ist, dann dieser hier...

    Hätte gern ein paar Tips von den HipHop-Fachleuten:

    - Ist der Gesang zu leise...? geht der Text teilweise im Sägezahn unter..
    - haut das mit den Fx auf dem Gesang hin, nimmt man überthaupt Hall und Echo... Stimme noch mehr komprimieren...?

    Gruss, Kasimiruslav
     
  9. Biko

    Biko

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    705
    705
    Wie du schon bemerktest ging es in der Grundidee nicht darum einen neuen HipHopstar zu produzieren sondern ein Sozio-Projekt zu unterstützen und scheißegal ob die Lyrics der absolute Hammer sind, authentisch ist es allemal und man hat nicht das Gefühl das jemand versucht ein böser Bube zu sein,a la Märkisches Viertel, eher doch ein Bedürfnis sich etwas von der Seele zu schreiben.

    Was mir fehlt an dem Sound ist noch ein wenig Aggressivität.
    Der Sound ist ein bischen... wie soll ich sagen Bumm bumm bumm und immer so weiter. In sich geil voll und satt aber mir fehlen noch ein paar Seitenhiebe. Es wird ein bischen schleppend und stumpf.
    Bass fehlt, einer der von hinten nach vorn drückt.
    Aber bis dahin ausgesprochen gut gearbeitet
    Hätte nicht gedacht das du sowas auch kannst.
    Bis später Gruß Biko :respect: :respect:
     
  10. Beatofen

    Beatofen

    Registriert seit:
    18.09.04
    Punkte:
    150
    150
    Hi kasimiruslav!

    Jetzt mal vom Rapper abgesehen, ich glaube dazu wurde schon genug gesagt, schließ ich mich den Anderen in Sachen Bass an! Der brauch n bisserl mehr Wumms so um die 60-80 Hz!

    Der Reverb kann meiner Meinung nach noch ein bisserl Dryer!
    Dazu noch etwas mehr Kompression auf die Main Vocals, dann müsste es schon passen ;)
    Im Regelfall wird die Hauptstimme bei Rapmusik immer ziehmlich stark komprimiert!
    Aber es halt wie mit allem in der Musik, es ist gut was gefällt!

    Aber schon wirklich gut gemacht, dafür dass das eigentlich nicht deine Stilrichtung ist!
    Daumen hoch :)

    Gruss
    Beat
     
  11. Biko

    Biko

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    705
    705
    schade, das du nicht ein bischen mehr auf das geachtet hast, was da textlich rüberkommt, ich meine nicht die hohe kunst der Wortaneinanderreihung, sondern das was vom Herzen kommt.und wenn du mal genau gelesen hättest was Kasi im Einführungstext geschrieben hat, httest du warscheinlich auch nicht solch arrogant-oberflächlichen Scheiß abgelassen.
    Biko
     
  12. Biko

    Biko

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    705
    705
    was ich gerade geschrieben habe galt Takeshi
    Biko
     
  13. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    @beatofen

    great thanx! ups 60-80 Hz..? das können meine Nahfelds gar nicht, glaub ich :D

    Zur Dryness: ... da grad in nem anderen Thread davon die Rede ist..
    geht man bei Rapaufnahmen vielleicht näher ran ans Mikro als in anderen Stilrichtungen...?
    .. ich hab ihn so übliche 15 cm weg rappen lassen...
    vielleicht zu weit weg ??

    @ "Zu-wenig-Breaks-Kritisierer"... hab schon verstanden...
    da müssen Pausen und Ausreisser rein (Scratches usw. inclusive....)
    läuft zu maschinenmässig

    Gruss, Kasimir
     
  14. florida

    florida

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    1.654
    1654
    Hi,

    da ich mich jetzt seit mehr als einem jahr vom HipHop distanziert habe, ist dies nun der erste "underground-Track" den ich seit langem höre...NUn gut, folgendes:

    Ich würde die Drums anders platzieren, bzw. einen anderen Loop bauen. Bassdrum auf eins und drei und snare auf zwei und vier macht den Beat irgendwie langweilig...Mit dem boosten im unteren Bereich geb ich meinem Vorredner recht. Der Synthie ist klasse, gefällt sehr!

    Was ich mir auch gut vorstellen könnte wäre eine Hookline, in der der rapper leicht verstimmt singt! Würde meiner <eminung nach super dazu passen...Der Dialekt (man stehe dazu wie man will) passt zu diesem Stück Musik!

    textlich äußere ich mich nicht, weil ich es selber nicht besser könnte!

    Und nochmal großes Lob für dein soziales Engagement! :)

    gruß
    Florian
     
  15. Rephlex

    Rephlex

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    262
    262
    hab mir auch mal den track angehört.

    muss sagen ich finds stimmig, als ganzes.

    is sehr sehr fein.

    das aller einzige was mir beim hören fehlt (man könnte ja überall herumschrauben, snare knalliger etc. aber das passt schon so wie es ist.) ist das besondere in der stimme.

    text sag ich mal nichts zu. flow is an sich eh ok. aber die stimme muss da irgendwie mehr wie ein instrument verwendet werden (vom rapper). da muss man sich spielen, mit leichtigkeit. kA. wie ichs erklären soll. das gewisse etwas eben.

    das ev. ausarbeiten, und nomal drüber rapen. sonst is es top.

    btw. in meinem thread hab ich den tipp bekommen etwas näher ans mikro zu gehen. das "poppt" mehr, bzw. entwickelt mehr druck.

    ev. mal ausprobiern?

    feine nr. :)
     
  16. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    Hi
    ja, das mit dem Abstand zum Micro probier ich aus
    ...ansonsten denke ich auch, das da einfach mehr Erfahrung her muss...
    ist nicht locker genug ....

    Gruss, Kasimiruslav
     
  17. Rephlex

    Rephlex

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    262
    262
    ja, ich glaub das rapen is auch ne kunst für sich.

    jahrelange erfahrung ist da schon von nöten.

    dass das nicht so einfach geht, is eh klar.

    unabhängig davon. ev. effekt auf die stimme? bzw. versuchen den text betont zu rapen? einfach beim rapen kontur zu bekommen.

    :)
     
  18. idle

    idle

    Registriert seit:
    23.09.04
    Punkte:
    42
    42
    Ok, ich gebe jetzt mal eine bisschen inhaltslose Meinung wieder, weil mir keine Rechtfertigung für die Kritik einfällt: Ich finde die Produktion an sich gut, mir fällt auch nichts auf was mich jetzt stören würde, aber ich finde es klingt nicht sonderlich rap mäßig - irgendwie mehr nach 80´s pop - von den Sounds die du benutzt hast (nicht wie). Aber nagel mich jetzt nicht fest, ich hab, wie gesagt keine begründung auf lager ;-)... schicke synthi rap beats nutzt zB. Aesop Rock - auf seiner Page kann man 2 beats saugen; ich verlinke die kurz, bei interessse kannste ja mal reinhören:
    mars_attacks <- nach der hälfte kommt nochmal n "anderer" beat.
    frijoles
    Also zum Vortrag könnte ich schon was sagen, aber das ist ja nicht der Ansporn.
    Vielleicht fällt mir ja morgen noch was konstruktives ein ;-).

    edit: Also ich muss jetzt doch was zum rap sagen speziell in Bezug auf meinen Vorredner. Siehs nicht als Kritik am Projekt, ich hab den Sinn durchaus verstanden und finde es sehr gut! Also die schlimmsten Kritikpunkte am Rapper sind definitiv die Reime und der Flow. Den Druck den er beim rappen entwickelt ist für nen Anfänger sehr gut! Die meißten Leute wissen garnicht was es bedeutet Druck zu entwickeln, anfangs, und reden etweder oder schreien unkontrolliert. Wichtig ist das er bei den Zeilenenden nicht runtergeht mit der Stimme und das Ende vernuschelt (passiert zb bei den letzten Zeilen der ersten Strophe). Das Ende einer Rapzeile muß besonders deutlich und gut betont kommen, sonst geht der Flow gleich K.O..Lieber den Anfang der nächsten line vernuscheln wenn keine Luft, oder nen Cut machen. Verwundernswert gut für nen Anfänger sitzen auch die Doppels. Was bei ihm den Flow rapide verbessern würde, wäre die Silben anzahl besser an den takt anzupassen und dann die Zeilen ungefähr gleich lange zu machen. Er rappt halt und merkt dann das am Zeilenende noch ne menge takt über ist und macht etwas willkührlich wirken pausen (zB. wenn er Worte so lange zieht; passiert oft) oder er hat 1-2 silben zuviel wie am anfang (eigentlich bin ich erwachsen und raus aus dem alter) und muß dann 16tel einbauen damit es passt und die sind dann nicht sauber getimed, was ebenfalls den flow hemmt. Das mit der Lockerheit fehlt natürlich auch noch, aber das ist eigentlich eher etwas auf das man später achten sollte. Wenn du willst kann ich dir gerne genauere Hilfestellung geben, dann kannst du etwas rapper coaching machen, beim einrappen, beim nächsten track ;-).
     
  19. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    Thumbs up für das soziale Engagement! Das Beste um die Kids von der Strasse abzuhalten!
     
  20. OlliB

    OlliB

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    584
    584
    Klingt ja musikalisch nicht so schlecht !!
    Ich würde allerdings sagen das er (der Rapper) absolut keine Stimme für Deutschrap hat - meine Meinung.
    Schwer daraus was zu machen. Klingt für mich zu gedrückt und überhaupt nicht überzeugend wie er es "spricht" - also Emotionslos.

    Wenn er mir so ankommt mit einer P99 und haut mich so an, lach ich mich eher schräg als das ich es für ernst nehmen würde.

    Nee, das paßt für meine Sicht überhauot nicht.
    Für den Stil des Songs nicht aggresiv genug, seine Stimme.

    Greetz

    OlliB
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.