Information ausblenden

Distrokid, recordjet....was nehmen?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von schoeni, 07.02.20.

  1. schoeni

    schoeni Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.384
    8384
    Hello,

    Ich bin grad auf der Suche nach einem passendem Distributor, um mein Ende des Monats erscheinendes Album über spotify und co. zu veröffentlichen.
    Was nutzt ihr und was empfehlt ihr?

    Und wer noch 5 Minuten Zeit vertrödeln will, kann sich hier den teaser anschauen :-D
     
    schoeni, 07.02.20
    #1
    Ennui bedankt sich.
  2. Moritz Kasimir

    Moritz Kasimir Produzent

    Registriert seit:
    09.02.20
    Punkte:
    23
    23
    Also ich benutze Distrokid. Ich bin damit auch sehr zufrieden. Man hat viele möglichketen und das Preis-Leistungsverhältnis finde ich super. Man muss allerdings dazu sagen, dass ich bis jetzt nur Distrokid benutzt habe.
     
    Moritz Kasimir, 10.02.20
    #2
    schoeni bedankt sich.
  3. TCM

    TCM

    Registriert seit:
    16.11.08
    Punkte:
    748
    748
    TCM, 10.02.20
    #3
    schoeni bedankt sich.
  4. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.157
    6157
    Ferris, 10.02.20
    #4
    schoeni bedankt sich.
  5. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.349
    14349
    Also ich finde dieses Geschäfftsmodel spannend. Die laden also "unsere" Musik auf fremde Server (Spotify & Co.) und wollen dann Jährlich von uns Kohle sehen wobei sie nur einmal kurz auf einen Knopf klicken müssen? Und wenn man dann nicht mehr Zahlt? Dann drücken sie nochmal auf den Knopf und löschen es wieder? Dann aber umsonst! :D

    Also wenn man soviele Klicks generiert, dass man damit die Ausgaben wieder deckt mag das ja OK sein. Bis dahin nehm ich sowas wie www.sepulchralsilence.com. Das kost nix. ;)
     
    Ethersis, 10.02.20
    #5
    schoeni und dhinda bedanken sich.
  6. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.341
    7341
    Kann auch Distrokid empfehlen, interessant ist dabei das Feature die Spotify Artistdaten direkt auslesen zu können, ich weiß, ob ich dann immer 2 oder 3 Streams im Monat hatte :) und auch so macht das einen guten Eindruck, quasi Uploadflat und für deine edelstens Songs für die Ewigkeit einen Legacy Modus.
     
    mazze, 10.02.20
    #6
    schoeni und SoulFrontier bedanken sich.
  7. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.697
    1697
    Ich benutze auch Distrokid und bin damit sehr zufrieden. Ausprobiert habe ich auch schon CD Baby und Tunecore und bin letztlich bei Distrokid hängen geblieben, hatte mit denen auch schon 1-2 Support Geschichten am laufen. Die Antworten haben einige Zeit gebraucht und ich musste auch mal nachhaken hab aber letztlich Antwort bekommen.

    Allgemein bist du mit einem Monat Vorlauf für den digitalen Release zu spät dran. Platzierungen in offiziellen Playlisten z.B. werden so nicht mehr funktionieren, da muss man deutlich früher ran.

    Der Spotify Artist Account selber bietet aber noch mehr Features und Statistiken. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.20
    Navar, 11.02.20
    #7
    schoeni bedankt sich.
  8. hermestc

    hermestc

    Registriert seit:
    20.10.12
    Punkte:
    4.143
    4143
    Naja, dafür musst Du einen Teil der Gewinne abtreten, bei Distrokid beispieslweise bezahlst Du eine sehr geringe Gebühr, kannst soviel uploaden, wie Du willst und Distrokid reicht alles, was es vpn Spotify bekommt an Dich durch.
     
    hermestc, 11.02.20
    #8
  9. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.417
    9417
    Ich bin mit Distrokid auch zufrieden. Wenn es mal neue Plattformen gibt informieren die dich darüber und du kannst mit einem Klick sagen ob dein Kram da auch veröffentlicht werden soll.
     
    tylerhb, 11.02.20
    #9
    schoeni bedankt sich.
  10. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.469
    26469
    Bin auch bei Distrokid. Funktioniert prima und ist halt mit Abstand die kostengünstigste Variante für den stinknormalen Upload.
    Nur dort kann ich für 20 Euro pro Jahr unbegrenzt viele Songs, Alben...hochladen.
    Alle anderen Anbieter sind erheblich teurer und ihre zusätzlichen Angebote interessieren mich Null.

    Distrokid haben außerdem einen heißen Draht zu Spotify, ähnlich wie CDBaby.
     
    SoulFrontier, 11.02.20
    #10
    schoeni bedankt sich.
  11. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.037
    4037
    +1 für Distrokid
     
    oliveramberg, 11.02.20
    #11
    schoeni bedankt sich.
  12. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.349
    14349
    Wie ist den das da wenn man keine Gebühr mehr zahlt? Bleiben die Songs online und bekommt man trotzdem noch seine Gebühren? Alle reden immer nur vom hochladen. :D
     
    Ethersis, 11.02.20
    #12
  13. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.037
    4037
    Wenn Du keine Gebühren mehr zahlst, verschwinden die Releases aus den Shops. Das kannst Du aber verhindern in dem Du den Legacy-Service nutzt. Da zahlst Du einmal eine Gebühr und Dein Release bleibt für immer in den Shops. Dann kannst Du auch das Abo nicht mehr verlängern.
     
    oliveramberg, 11.02.20
    #13
    Ethersis bedankt sich.
  14. djdeveloper

    djdeveloper

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.104
    2104
    Ich werfe nochmal https://www.routenote.com in den Raum. Die machen die Distribution gratis, bekommen dafür einen prozentuellen Anteil von den Verkäufen. Das Interface ist nicht gerade gut (als ich es das letzte mal vor > 1 Jahr benutzt habe) aber die Tunes kommen zuverlässig in die Shops. Finde das Modell fair - die bekommen nur Geld wenn man selbst auch was verdient. Der Support war immer sehr hilfsbereit wenn ich ihn benötigt habe.

    // EDIT
    Habe gerade nochmal die 5 Minuten vertrödelt und in den Teaser reingelauscht. Meine Metal-Zeiten sind laange vorbei aber: Alter! Derbe geiler Sound! Mega professionell anmutend! Wünsche Dir, dass Du damit auch ein paar Leute erreichst!
     
    djdeveloper, 11.02.20
    #14
    schoeni bedankt sich.
  15. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.037
    4037
    die verdienen also so gut wie nix :confused::D
    Sorry, für OT...
     
    oliveramberg, 11.02.20
    #15
  16. djdeveloper

    djdeveloper

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.104
    2104
    Die haben neben dem Free Modell auch ein Premium Modell, was sich eher für Artists lohnt, die einiges verkaufen, so dass der Festpreis günstiger ist als die prozentualen Anteile - wie bei jedem anderen Distributor auch.
     
    djdeveloper, 11.02.20
    #16
  17. schoeni

    schoeni Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.384
    8384
    Danke! Das freut mich sehr. Ist auch ne Menge Arbeit reingefloßen. Da das Ganze quasi eine One-and-a-half-Man-Show ist, kommt da ganz schön was zusammen. Von daher freue ich mich diebisch über jeden, dem ich damit eine Freude machen kann. Es ist leider richtig, richtig schwer Leute zu erreichen.

    der Thread nimmt ja doch noch Fahrt auf :). Ich hab mich am Wochenede dann aufgrund persönlicher Empfehlungen für recordjam entschieden, kostet zwar 39€ pro Album, aber dafür ist das dann dauerhaft gelistet.
     
    schoeni, 11.02.20
    #17
  18. hermestc

    hermestc

    Registriert seit:
    20.10.12
    Punkte:
    4.143
    4143
    Du kannst bei Distrokid eine Option anklicken. Das kostet dann einmalig eine Gebühr, bleibt dann aber immer online, egal, ob du zahlst oder nicht mehr lebst.
     
    hermestc, 11.02.20
    #18
  19. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.417
    9417
    Das stimmt nicht so ganz. Beim Transferieren des Geldes auf dein Konto nehmen die 2% oder max 20$, je nachdem was weniger ist.

    "PayPal's fee of 2% or $20 USD (whichever is less) will be deducted from the amount you receive. Amounts over $10,000 will be split into separate transactions."
     
    tylerhb, 11.02.20
    #19
  20. Solex

    Solex Bit-Steller

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.877
    1877
    Hier gibt's noch eine recht gute Übersicht:
    https://aristake.com/post/cd-baby-tunecore-ditto-mondotunes-zimbalam-or
    Habe Erfahrungen mit imusiciandigital und routenote. Beides ganz ok. imusician ist ein bisschen zu stark gewachsen in den letzten Jahren, da gab's im letzten Jahr einige buchalterische wie auch technische Probleme, die es früher nicht gab. Der Support gibt sich Mühe, aber auf drei Supporter kommen 100'000 Kunden.
    Routenote hat ein ultra veraltetes Interface, djdeveloper schon angesprochen hat. Dafür bedient es auch den gesamten asiatischen/pazifischen Raum.
     
    Solex, 11.02.20
    #20