Information ausblenden

Die Wahl zwischen 2 Interfaces

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von piposen, 10.12.19.

  1. piposen

    piposen Themenersteller

    Registriert seit:
    10.12.19
    Punkte:
    12
    12
    Grüße ihr lieben.


    Ich habe hier zwei Audio interfaces von denen ich mir eins aussuchen dürfte. Ich muss erstmal sagen ich habe absolut keine Ahnung und ich will einfach nur zu Spaß etwas Rap aufnehmen. Also Mic habe ich ein Rode NT1-A.


    Ich hab mal beide Angeschlossen und mit beiden was aufgenommen. Hört ihr da Qualitativ irgend einen Unterschied und wenn ja welches soll ich nehmen? g1 oder s1 ?


    -> Dateien: Siehe meinen nächsten Post.


    Also ich kann mir vorstellen das ich da ncoh einiges falsch gemacht habe und vielleicht ist auch die ganze Frage sinnfrei. Bin mir nicht sicher. Ich finde halt nur es hört sich etwas anders an aber ich kann nicht beurteilen welches jetzt besser ist.


    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.19
    piposen, 10.12.19
    #1
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    15.095
    15095
    Moin und
    :welcome:

    Wenn ich uff den Link klicke muss ich erst was runter laden, und Firefox erzählt mir daß jemand dran gehindert wurde meine Aktivitäten zu verfolgen. Das tu ich (und viele andere hier) mir net an.
    Also:
    Besser die Datei hier hochladen oder per Soundcloud - Youtube - oder sonstwas - player einbinden, dann hören das mehr Leuts an.

    ...und daß man Unterschiede zwischen 2 Interfaces mit 2 verschiedenen Performances beurteilen kann wage ich mal zu bezweifeln.

    Meine Meinung:
    In den unteren Preisklassen sind außer Bäh-ringer und Nee-tive Instruments alle ok.
     
    AndiPaulo, 10.12.19
    #2
    rkdk bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    Das sehe ich auch so.

    Das ist wahr, mit allen kann man heutzutage arbeiten. Selbst günstige Wandler sind weitestgehend linear, deren PreAmps machen eh kaum da Unterschiede. Das geht erst bei ziemlich teureren PreAmps los von wegen Färbung und Sättigung und Mojo.
    Wie auch immer: ich würde zuerst ein anderes hochwertigeres Mikrofon wählen. (ohne die Files je gehört zu haben) ;) Schöne Mic-Empfehlungen, auch für LowBudget, gab es bereits Zuhauf in diesem Forum, die Suchfunktion mal nutzen, lohnt.
     
    rkdk, 10.12.19
    #3
  4. piposen

    piposen Themenersteller

    Registriert seit:
    10.12.19
    Punkte:
    12
    12
    Hey Danke für die Antworten, sorry wegen den links, ich hatte einfach bei google wac upload eingegeben.

    Ich habe auch geschaut jetzt. Das eine ist ein Scarlett 4i4 und das andere ist ein Steinberg ur22

    Vielleicht könnt ihr mich dazu ja besser beraten.

    Das Mic wurde mir empfohlen aber ich finde es hört sich irgendwie nicht so geil an wie bei meinem Kollegen, der hat aber auch eins das kostet knapp 400. Ich könnte das aber noch umtauschen. Hättet ihr noch ne andere Empfehlung. 400 wäre mir leider zu viel, aber plus minus 50€ wären noch ok?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10.12.19
    piposen, 10.12.19
    #4
  5. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    15.095
    15095
    AndiPaulo, 11.12.19
    #5
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  6. piposen

    piposen Themenersteller

    Registriert seit:
    10.12.19
    Punkte:
    12
    12
    Also unterm Strich ist es so dass das Mic zu meiner Stimme passen muss :/

    Was sollte ich denn mal aufnehmen dass ihr mir vielleicht was raten könntet?

    Ich bin halt wirklich ein 100% Noob. Ich kann grade so den Unterschied erkennen zwischen gaming headset und dem nt1a

    aber falls sich das mal ändert will ich das richtige gekauft haben :)

    Mir ist klar dass ein musik laden ne super sache wäre aber leider ist der nächste 1,5 stunden weg und das geld für den zug leer ich dann lieber bei dem mic drauf.

    Amazon und ne Kreditkarte hätte ich das ich auch 2-3 bestellen könnte.
     
    piposen, 11.12.19
    #6
  7. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.369
    4369
    Wenn Du zwischen Scarlett und UR wählen willst, nimm' das Scarlett (mehr Verbindungen und angenehmere Preamps)
     
    mjmueller, 11.12.19
    #7
    rkdk bedankt sich.
  8. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.918
    14918
    Ist das jetzt Interface oder Mikrofon Beratung?
     
    Glutamatjunkie, 11.12.19
    #8
  9. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Rundumbetreuung ala rec.de

    Am Ende kauft sich der TE dann einen Hardware Compressor.
     
    Kosaken-Kaffee, 11.12.19
    #9
    tomric, sts, stereolli und 2 andere bedanken sich.
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    Nein. Es ist eine vollumfängliche Interfon und Mikface Beratung.
     
    rkdk, 11.12.19
    #10
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  11. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Daher VÖLLIG banane für welches du dich bzgl. des Klanges entscheidest.
    Wenn du selbst nicht sagen kannst, welches für dich besser klingt, dann klingen sie entweder gleich oder du kannst Unterschiede (wie viele andere auch) nicht raushören.

    Btw. hab noch ein Tascam Us-122 usb 1.1 Interface rumliegen. Wenn du Win Xp installierst hast du ein super EinsteigerInterface.
    20,-€
    :D
     
    stereolli, 11.12.19
    #11
    rkdk bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    Kann ich selber auch bestätigen. Das Forum ist voll mit solchen Leuten. Sind ebenso viele alte gehörlose Menschen dabei. Die schreiben dann halt mehr. Also alles gut.
     
    rkdk, 11.12.19
    #12
    Glutamatjunkie und stereolli bedanken sich.
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.519
    17519
    Beide Interfaces sind für Deine Vorhaben sehr tauglich. Auch das Mikrofon. Wenn Du es nicht schon hättest, hätte ich Dir ein anderes empfohlen. Bei den Einsteigermikrofonen gibt es inzwischen bessere Kandidaten. Mit dem Rode kannst Du aber gut arbeiten. Die Soundfiles sind natürlich zur Beurteilung eines Interfaces so nicht tauglich. Beide sind aber gute Einsteigerteile. Du scheinst aber bei Deiner Aussparche einen leichten S-Fehler zu haben. Daran würde ich arbeiten und natürlich Aufnahmeskills erwerben. Dem steht Dein Equipment nicht im Wege. Dass ein Mikrofon zur Stimme passen müsse, da können wir in einer anderen Mikrofonkategorie gerne drüber reden. Ein Mikrofon in der Einsteigerklasse muss erst mal eine Stimme möglichst orginalgetreu und sauber wiedergeben.
     
    Astronautenkost, 11.12.19
    #13
    mjmueller bedankt sich.
  14. piposen

    piposen Themenersteller

    Registriert seit:
    10.12.19
    Punkte:
    12
    12
    Also erstmal Danke für alle Antworten! Ich habe mich jetzt für das Scarlett entschieden da es wohl eine routingfunktion hat die mal noch nützlich sein könnte. Ihr sagt ja sonst ist es bei meinen Skills egal welches der beiden.

    Brauch ich den? :p

    Danke für die Antwort. Du darfst mir gerne noch das andere Empfehlen. Ich gehe jetzt gleich das Interface abholen und nehme dann noch was bei mir zuhause auf. Der S Fehler ist mir bekannt, hoffe man kann da was dran machen :D
     
    piposen, 11.12.19
    #14
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.519
    17519
    Das Audio Technica AT 2035 ist in der Einsteigerklasse das beste Mikrofon!
     
    Astronautenkost, 11.12.19
    #15
  16. piposen

    piposen Themenersteller

    Registriert seit:
    10.12.19
    Punkte:
    12
    12
    So, also abgeholt hab ich es, Treiber sind installiert. Hab kurz was aufgenommen, kann jetzt grade nciht so schrein weil mein kleiner pennt, normal würde es schon noch etwas lauter sein. Hört sich halt so ganz ohne irgendwas schlimm an :D Aber so wolltest Du es doch?

    Ich bestell mir das gerne mal da AT 2035 und vergleiche es. Das Angebot gibts ja im Internet das man Zuhause vergleichen kann und was man nicht mag zurückschicken kann, also warum nciht wahrnehmen :)

    Achso was mir direkt aufgefallen ist, es klickt und knistert manchmal im Hintergrund, aber ich glaub das ist nicht in der Aufnahme sondern in den Kopfhörern, oder hörst Du das auch?!

    Woher könnte das kommen?
     

    Anhänge:

    piposen, 11.12.19
    #16
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    jaja, lassen wir mal Voice Over außen vor. ;) Sicher, günstiges (dafür gutes) Mikro und die Höhen lösen sauber auf. Aber es klingt eben auch super laaangweilig, man muss viel tun, damit das AT2035 fett klingt. Ist auch nicht für alle Anwendungen ein Allrounder.
    So empfehle ich weiterhin für Einsteiger das Aston Origin, da es sich sehr gut umgehend in einen Mix integriert, von vornerein dick klingt, starke Mitten, es ist robust, man kommt auch mal ohne Spinne und Popschutz aus, Preis/Leistung top. Auch wenn die oberen Transienten nicht so stark wie beim AT sind. Das Aston macht einfach mehr Spass als das 2035. Das Aston zudem gerade sehr günstig beim großen "T".
    @piposen : daher: Focusrite Scarlett 3rd Gen plus Aston. Super Kombi. Done.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.19
    rkdk, 11.12.19
    #17
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.519
    17519
    Das Aston Origin ist auch oK, aber doch noch etwas teurer als das AT 2035 und auch nicht ganz so sauber. Aber das ist dann auch Geschmacksache.
     
    Astronautenkost, 11.12.19
    #18
  19. piposen

    piposen Themenersteller

    Registriert seit:
    10.12.19
    Punkte:
    12
    12
    Hey Danke für Deinen Tip. Schau ich mir auch mal an!
     
    piposen, 11.12.19
    #19
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    Wahr. Aber sind aktuell nur knapp 60,- Euro Unterschied oder sowas. Stimmt, Geschmackssache. Soll er halt beide testen, man kann hier eh keine Empfehlungen verposten, zu unterschiedlich Geschmack/Geldbeutel, auch Musikstil etc.
     
    rkdk, 11.12.19
    #20