Information ausblenden

[Death-Ambient?] Qatarsis - The Cathartic Anthem

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Qatarsis, 17.07.20.

  1. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.518
    1518
    Moin !

    mein 2. Track diese Woche. ist glaube ich einer meiner intensivsten Tracks bisher geworden.

    Achtung, nix für schwache nerven :p



    finde die kombination aus so ambient und metalscreams recht intererssant. Könnte mir sowas als n album outro vorstellen.

    bin gespannt was ihr davon haltet :)

    besten Gruß,

    Philipp
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.20
    Qatarsis, 17.07.20
    #1
    artskuz, CharlyBeck, Hyp und 2 andere bedanken sich.
  2. Unik SUS

    Unik SUS

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    3.310
    3310
    Die Screams schreien das Ambient echt nieder. Für meinen Geschmack ist das zu dominant und harmoniert nicht zusammen. So ein Outro hat ja in gewisser Weise etwas von Abschied. Je weiter ich mich entferne, desto leiser. Und es soll ja irgendwie wegführen. Ich würde die Screams eher in den Hintergrund stellen und dann auslaufen lassen. So wie es jetzt ist, habe ich den Eindruck, du möchtest jemanden vertreiben und nicht musikalisch verabschieden.;)
     
    Unik SUS, 17.07.20
    #2
    Qatarsis bedankt sich.
  3. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.518
    1518
    Ja ich kann deine Ansicht verstehen denke ich. Also zu so "puristischem" ambient passt das nicht wirklich.

    Ich finde diese Idee/den Kontrast grade so reizend muss ich sagen. Die weichen/melancholischen Ambientsounds werden im Laufe des Tracks immer verzerrter und härter und werden dann ab ca. 2:00minuten nochmal mit den metalscreams getoppt. à la "einer verabschiedung der melancholie hin zum hass" oder so :D - deshalb auch das Wort "Cathartic" mit im Namen des Tracks.

    mir ist auch irgendwo klar, dass das evtl. etwas gewagt ist, aber ich muss sagen, dass es bei mir noch so funktioniert und irgendwo "Sinn" macht.

    Vielen Dank trotzdem für deine Ansicht und dein feedback. ich kann dich da schon verstehen, finde es persönlich aber so recht spannend und herausfordernd muss ich sagen.

    Kann auch sein, dass ich es erstmal n paar Tage sacken lassen muss und evtl. komme ich dann doch auch selbst zu einer anderen Ansicht.
    Würde mich über noch ein paar mehr Meinungen freuen, vielleicht sehen es ja auch die meisten so wie du bzw. nicht so wie ich :p

    PS: habe die screams nochma 2db leiser gedreht, fügt sich jetzt so n tick besser ein finde ich
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.20
    Qatarsis, 17.07.20
    #3
  4. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.579
    10579
    Mh, der verzerrte Synth ist in normaler Lautstärke für meinen Tinnitus schon gefundenes Fressen - da steig ich schon vor Ende des Tracks defenitiv aus.
     
    mwa, 17.07.20
    #4
    Qatarsis bedankt sich.
  5. Unik SUS

    Unik SUS

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    3.310
    3310
    Das finde ich auch. Ich wusste doch, wir verstehen uns;)
     
    Unik SUS, 17.07.20
    #5
    Qatarsis bedankt sich.
  6. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.518
    1518
    @mwa hahahhaa :D okay, den kommentar find ich witzig :) kp ob das jetzt ne mixing-kritik war oder einfach nur n ausdruck dafür, dass du mit so überverzerrten geschichten nicht viel anfangen kannst (rein biologisch bedingt versteht sich ;) )
    trotzdem danke, dass du reingehört hast :)

    @Unik SUS yay ! :)
     
    Qatarsis, 17.07.20
    #6
    Unik SUS bedankt sich.
  7. Crosswise

    Crosswise

    Registriert seit:
    01.12.04
    Punkte:
    482
    482
    also, ich muss dazu jetzt auch mal was sagen...:

    Ist richtig geil, ABER:

    Ich finde, die Vocals (?) verlangen zum Ende hin nach einem ordentlichen Blastbeat. Zumindest war das meine Erwartungshaltung. Hätte bestimmt richtig gut gepasst :D
     
    Crosswise, 17.07.20
    #7
    Qatarsis bedankt sich.
  8. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.518
    1518
    @Crosswise Dankeeeeee ! Freut mich sehr zu hören !! :)

    ja das mit dem Blastbeat würde das ganze dann doch zu sehr in die Metalecke drängen finde ich. Also ich bin grade dabei n ambient-angehauchtes album zu produzieren (glaube der könnte da auch als outro oder so drauf). Da würde der Blastbeat glaube ich nicht so gut hinpassen. Aber das mit der Erwartungshaltung macht schon Sinn haha

    Ist aber auch manchmal grade geil, so bestimmte Erwartungen nicht zu erfüllen finde ich :p
     
    Qatarsis, 17.07.20
    #8
  9. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.579
    10579
    eher das ;)
     
    mwa, 17.07.20
    #9
    Qatarsis bedankt sich.
  10. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.518
    1518
    okay, dann bin ich beruhigt :p !
     
    Qatarsis, 21.07.20
    #10
  11. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.733
    12733
    Weil ich jetzt reingehört habe: Ist nicht mein Stil und brauchst auch nichts auf meine Meinung zu geben, aber die Vocals hätte es nicht gebraucht. Denn sonst finde ich es sehr interessant. Die Vocals verderben mir aber den Hörgenuß.
     
    Locis, 21.07.20
    #11
    Qatarsis bedankt sich.
  12. malles

    malles Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    4.601
    4601
    Mit dem Übergang von der melancholischen in diese fragile, überzerrte Stimmung bis zum Ausbruch erinnert mich das an den Schrei von Munk. Eigentlich müsste das mit der Verzerrung eine Instrumenten-Automation sein. Klingt schön edgy, ein bisschen denkt man auch an 'One of these days', was aber ein Intro ist. Interessant wäre auch, ob man die Verzerrung noch modulieren kann.
     
    malles, 21.07.20
    #12
    Qatarsis bedankt sich.
  13. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.674
    6674
    Bei den Vocals hätte ich noch bissl mit (sinistren) Reverse Reverb Effekten gearbeitet, damit es noch mehr weh tut. :D

    Also ich finde es geil. Mich erreichste damit. Hübsche Zerre! :)
     
    mfx, 21.07.20
    #13
    Qatarsis bedankt sich.
  14. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.511
    14511
    Gut was Eigenes gewagt, eine ungewohnte Fusion, die sich aber durchaus als eine (noch zu etablierende) Spielart von Doom Metal denken lässt. :)

    Das Ende bleibt unschlüssig unaufgelöst. Das aufgebaute Szenario legt nicht nahe, dass es sich von der einen auf die andere Sekunde in Luft auflöst. Als Outro also auch nicht sinnig. Der Track müsste noch weitergehen, zumindest langsam abklingen als einfachste Lösung.
     
    Hyp, 22.07.20
    #14
    Qatarsis bedankt sich.
  15. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.518
    1518
    @Locis Ja, (wie Hyp auch schon gesagt hat) ist das ganze ein recht gewagtes Manöver, aber für mich funktioniert es so noch muss ich sagen. Finde diese kombination aus ambient und metalscreams ganz interessant... werde das in zukunft vielliecht noch etwas weiter erforschen

    @malles Freut mich, dass es dir gefällt ! Also die verzerrung wird ja auch im laufe des Tracks mit ner Automation bearbeitet. Der Synth wird auch ziemlich stark automatisiert etc. deshalb entwickelt sich der sound auch so über die zeit. Die Verzerrung zu modulieren klingt in der tat nach einer interessanten idee, damit könnte man sounddesign technisch auf jeden fall noch mehr rausholen denke ich.

    @mfx Freut mich sehr zu hören, vielen Dank Dir ! <3 das mit den reverse reverb effekten klingt auch nach einer guten idee. obwohl die screams ja ziemlich durchgehend spielen. da wäre meines erachtens nach nicht mehr genug "raum" um diesen mit den reverse parts zu füllen.

    @Hyp Ja ! vielen dank auch dir :) Ich habe dabei auch an so Doom-Geschichten gedacht. am nähesten kommt das ganze Sunn O)))) würde ich sagen. Obwohl die ja überwiegend mit Gitarren gearbeitet haben und nicht mit Synthies. Aber so vom Stil geht das ganze auf jedenfall in diese Richtung. Mir ist auch bisher kein Interpret bekannt, der diese Richtung einschlägt (also ambientsynths + metalscreams).

    Das mit dem Outro... da verstehe ich dich irgendwo schon. Obwohl ich es mir auch so vorstellen kann, dass ein solch abruptes Ende den Zuschauer vielleicht zum Ende einfach etwas "baff" darstehen lässt. Ich finde dieses Gefühl hat auch etwas...
    Dass man quasi nochmal ne volle Dröhnung verpasst bekommt und dann wie aus einer Art Traumzustand aufwacht und wieder im Hier und Jetzt angekommen ist. Man muss ja auch nicht immer mit den Konventionen gehen :p

    danke für euer feedback leute !
     
    Qatarsis, 22.07.20
    #15
    artskuz, Locis und Hyp bedanken sich.
  16. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.511
    14511
    Mach ein Album in dem Stil, ich schreib dir dann eine Liste von Labels im Doom/Drone/Dark Ambient-Bereich. :)

    Das Einfach-nur-Regler-mittendrin-runterziehen bringt keinen Baff-Effekt. Stell dir eine krasse Band auf der Bühne vor, wo mittendrin der Strom ausfällt. Das bringt kein Wow-Gefühl, sondern fühlt sich nur unpassend an. Würde die Musik immer befragen, was sie "braucht". Wenn es ums Aufwachen aus einem Traum gehen soll, sollte das auch rübergebracht werden, indem die Szenerie plötzlich wechselt, mit Vogelstimmen oder Verkehrgeräusch in der Ferne. ;)
     
    Hyp, 22.07.20
    #16
  17. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.511
    14511
    @Qatarsis

    Check mal Franck Vigroux:



     
    Hyp, 06.08.20
    #17
    Qatarsis bedankt sich.
  18. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    22.582
    22582
    super teil!
    sehr ausdrucksstark!
    (ich mags ja auch ganz gern, wenns ein bischen morbide ist)
     
    jet2, 06.08.20
    #18
    Qatarsis bedankt sich.
  19. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.518
    1518
    @Hyp sorry für die späte antwort !

    - ja mal sehen ob ich wirklich ein ganzes album in dem stil mache, ich glaube ehrlich gesagt eher unwahrscheinlich. der metal-scream ist auch nur n ausm acapella track von suicide silence (ne band, die mir n kumpel empfohlen hatte bzgl. dicker screams..). wenn ich sowas als album machen wollte, müsste ich schon selber screamen. glaube das könnte in die hose gehen x). und ja, ich verstehe auf jeden fall deinen punkt mit dem abrupten ende... ich überlege mir nochmal, wie ich das anders machen könnte.

    die franck vigroux tracks habe ich mir angehört - auf jeden fall schön intensiver atmosphärischer/noisiger kram :)

    @jet2 freut mich zu hören, vielen dank :) und ja, morbide kann man das ganze schon nennen haha !
     
    Qatarsis, 11.08.20
    #19
    Hyp bedankt sich.
  20. artskuz

    artskuz

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.418
    1418
    @Qatarsis Das ist sehr geil! Erinnerte mich direkt an Telefon Tel Aviv.

    Geiler Aufbau<3 aber wie @Hyp schon anmerkte. das ende kommt viel zu früh so ungefähr 120 Sekunden ca. :D Mach da noch was hin!
     
    artskuz, 11.08.20
    #20