Information ausblenden

[Dreampop/Synthpop] Qatarsis - The Hopeless Idealist

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Qatarsis, 19.11.20.

  1. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.611
    1611
    Moin !

    ich hab mich mal an was ganz neues gewagt und auch zum ersten mal meine Stimme/Gesang mit in n Track eingebaut. Ist total ungewohnt seine eigene stimme zu hören, aber ich glaube ich bin damit ganz zufrieden. Habe die Tracks allerdings fast alle gedoubled, weil eine solo stimme kommt mir zu wenig kraftvoll vor. was meint ihr, gehen die vocals klar ?
    habe bock sowas evtl. öfter zu machen :)

    bin gespannt was ihr denkt (vorallem zur stimme), freue mich über jede form von kritik/feedback und würde mich speziell über verbesserungsvorschläge bzgl. des gesangs freuen !



    besten gruß,

    Philipp
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.20
    Qatarsis, 19.11.20
    #1
    DancingOnHalos, artskuz, mwa und eine weitere Person bedanken sich.
  2. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.702
    14702
    Klasse, was du Verschiedenes probierst.. Die allerwenigsten elektronischen Instrumental-Bastler stoßen ja zu ihren eigenen Vocals vor..
    Wäre quasi schon was für den beliebten Cold Wave-Stilthread hier im Forum.

    Zwei für mich verbesserungsfähige Aspekte:
    Die Bassline ist als Begleitinstrument klarer/präsenter als die Main-Melo-Stimmen, also Vocals und der helle Synth.
    Und das Stück läuft zu Track-haft auf einer Ebene durch, es gibt nur einen Part A, keinen Aufbau hin zu vielleicht einer
    harmonischen Wendung in einem Refrain. Mit erzählerischem Gesang wie in diesem Stück ist für mich doch sehr die Erwartung verbunden, dass die Geschichte emotional nicht monoton unverändert durchläuft, sondern dass sich was tut im Verlauf.
     
    Hyp, 19.11.20
    #2
    mwa und Qatarsis bedanken sich.
  3. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    5.994
    5994
    Moin,
    gefällt mir gut. Hat eine sehr eigene Atmosphäre mit ner Brise SynthWave Flair.
    Bei den Vocals merkt man dass du dich noch nicht traust, wirkt ein bisschen zu sehr in reverb getränkt. Passt aber durchaus zum Rest.
    Die Drums würd ich mir ab nem gewissen Punkt ein bisschen verwaschener und nicht ganz so trocken wünschen. Ein paar rauschige Hats oder noise.
    nice.
     
    Audiotic, 20.11.20
    #3
    artskuz, mwa und Qatarsis bedanken sich.
  4. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.611
    1611
    @Hyp Danke für dein feedback :) ja ist manchmal auch blöd, da ich mich nicht so richtig auf eine sache fokussier und somit kein album oder so mal fertig bringe haha. Habe jedenfalls Lust auf gesang im moment, mal gucken ob ich das jetzt ma durchziehe.
    Das mit dem trackhaft auf einer ebene durchlaufen verstehe ich vollkommen. also da könnte man den track nochmal auf ein neues level oder so bringen, das leuchtet ein. mal sehen, ob ich mir da noch was einfallen lasse. ich sehe es allerdings nicht als zwingen notwendig - wäre natürlich geiler, aber ob es muss weiss ich noch nicht, da der track eh recht kurz ist.

    @Audiotic auch dir vielen dank ! freut mich zu hören, dass es gefällt :) Vorallem, dass du es als "eigen" empfindest freut mich besonders zu hören, da ich mir in diesem punkt noch recht unsicher bin. Das mit bissel mehr energie in den drums ab dem 2. part werde ich evtl. nochmal aufgreifen, finde die idee gut. Auch, dass die snare zu trocken ist kann ich nachempfinden, werde das auch nochmal nachbearbeiten. Der reverb auf den vocals soll allerdings so sein. kann auch sein, dass ich mich dahinter verstecken will haha
     
    Qatarsis, 20.11.20
    #4
    Audiotic, Hyp und mwa bedanken sich.
  5. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    37.607
    37607
    Ha krass, das klingt ja fast original wie John Maus.
     
    ModulationMatrix, 20.11.20
    #5
    artskuz, mwa und Qatarsis bedanken sich.
  6. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.611
    1611
    hahaha, mit dem kommentar hast du mir n dickes lächeln aufs gesicht gezaubert. John Maus ist die absolute hauptinspiration zu dem track gewesen :D (deshalb auch das albumcover bild, wie man sieht...).

    Ich liebe den typen über alles.

    vielen dank dir !!! :)
     
    Qatarsis, 20.11.20
    #6
    ModulationMatrix bedankt sich.
  7. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.725
    10725
    Cool. Stimme gefällt mir gut!
    John Maus kannte ich jetzt noch nicht - mich erinnerts spontan an Phil Western, z.B. hier:
    www.philwestern.bandcamp.com/track/2012

    Dass der Track trackartig ist, finde ich wiederum gerade gut.

    Dass der Bass sehr im Vordergrund steht höre ich auch so, würde aber noch nicht sagen wollen, dass das falsch ist.
    Ich formuliere so kompliziert, weil irgendwas im Mix noch nicht ganz stimmt, immer wenn die Stimme reinkommt, clasht was, aber ich weiss noch nicht was.
     
    mwa, 20.11.20
    #7
    Qatarsis bedankt sich.
  8. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.611
    1611
    @mwa Freut mich sehr zu hören Marie, vielen dank dir :)

    den Phil Western Track werde ich mir gleich mal anhören.

    Und ja, ich finde, dass der Bass so im Vordergrund dem ganzen Track so etwas schwungvolles, grooviges gibt. Schade, dass du noch nicht genau benennen kannst, was da im Mix clashed. evtl. zu breiig unten rum ?

    und falls du John Maus nicht kennst, der Track "Bennington" war so die Hauptinspiration:


    der part ab 0:43 mit dem "Time and time again" ... gott finde ich das geil. vorallem dieser synth dadrunter.
    Ich glaub man erkennt bei dem track schon, dass ich mir da was abgeguckt habe :p
    Hoffe allerdings auch, dass es nicht nach nem einfachen abklatsch klingt x)

    PS:
    diese tracks von ihm sind absolut faszinierend finde ich, wer bock hat - unbedingt reinhören:





    PPS:

    believer darf nicht fehlen.

     
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.20
    Qatarsis, 20.11.20
    #8
    artskuz, Hyp und mwa bedanken sich.
  9. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.725
    10725
    erst mal nur ein kurzer nachtrag zu phil western: hier handelt es sich nicht um synth pop (vergleichbar john maus) sondern um einen elektronischen produzenten, der dann auch mal hin und wieder - aber als ausnahme - seine stimme einegsetzt hat.
    der track ist damit eine ausnahme in dem übrigens ansonsten höchst empfehlenwerten album!
     
    mwa, 20.11.20
    #9
    Qatarsis bedankt sich.
  10. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.611
    1611
    höre ihn mir grade an und finde das auf jeden fall auch hammer geil. mega geiles synthwork, super melancholisch liebevoll-verträumte atmosphäre. sehr schönes stück, auch cooles arrangement :)
    erinnert mich irgendwie auch an deinen sound marie. bzw. erkenne ich deinen stil/sound dadrin grade auch wieder.
    vorallem der aspekt, dass man wie durch so eine geschichte geführt wird, weiss nicht wie ich das grade besser beschreiben soll
     
    Qatarsis, 20.11.20
    #10
    mwa bedankt sich.
  11. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.725
    10725
    Das ist ein riesen Kompliment!
    "Dass man durch eine Geschichte geführt wird" - genau so wünsche ich mir, dass meine Musik gehört wird :) - Danke :verbeug:

    Hab mich durch die John Maus Videos durchgehört, die du oben verlinkt hast.
    Muss sagen, dass mir dein Track da besser gefällt, was aber Geschmacksache ist. Doch, vielleicht der Bass: ich finde das toll, dass der da so im Vordergrund spielt!
    Was den Mix angeht habe ich einfach das Gefühl, dass der Hall um Frequenzbereich genau mit dem Synth dahinter zusammenfällt.
    Wenn ich das aber mit den John Maus Sachen vergleiche, ist das dort zwar nicht ganz so stark aber dennoch in etwa so.
    Naja, da würde ich noch etwas rum^basteln am Hall der Vocals und der Synths und mich noch nicht zufrieden geben.

    Wenn du den Ansatz weiterentwickelst und dann noch mit deinen ausgefeilten Beats der anderen Produktionen verbindest, dann wäre das echt stark! - Aber auch so schon sehr fein :)
     
    mwa, 20.11.20
    #11
    Qatarsis bedankt sich.
  12. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.281
    1281
    Die Stimmung finde ich super. Als Song ist es mir zu statisch. Er ist nach einer Minute erzählt. Danach wird er zu einem bloßen loop.
     
    starcorp, 20.11.20
    #12
    Qatarsis bedankt sich.
  13. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.611
    1611
    gerne, genau so fühle ich deine musik. du hast damit auf jeden fall dein ziel erreicht :)


    ja, also n stück weit ist es auch so gewollt, dass es alles ein bisschen verwaschen klingt und nicht absolut clean ist. ich wollte grade so ein bisschen diesen lofi charakter reinbringen. in dem genre ist es teilweise auch üblich, dass der sound nicht super clean ist. werde da nochmal drüber nachdenken, ob ich es vllt. ein wenig sauberer mische.

    @starcorp vielen dank, freut mich zu hören, dass dir die stimmung gefällt :)
    dass es nach einer minute erzählt ist, kann ich nicht ganz nachempfinden. was ich nachempfinden kann ist, dass der track sich jetzt nich nochmal auf ein anderes level absetzt und eine neue tür öffnet. also harmonisch und melodisch entwickelt sich der track schon. zwar subtil, aber dennoch :p
     
    Qatarsis, 21.11.20
    #13
    artskuz und mwa bedanken sich.
  14. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.702
    14702
    Kann auch so bleiben, finde ich, nur die Lautstärkeverhältnisse bzw. was vorne und was hinten ist, dürften noch ein Update kriegen. Gerade nochmal gehört.. Es ist halt so gemischt, dass der Bassline die instrumentelle melodische Lead-Rolle zugewiesen ist, sie bringt dabei aber ein klassisches Begleitpattern, während die eigentliche Lead-Melo im Mix untergeordnet ist. Das ist quasi entgegen der Rollen der Instrumente gemischt.
     
    Hyp, 21.11.20
    #14
    Qatarsis bedankt sich.
  15. artskuz

    artskuz

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.582
    1582
    Haha ich habe jetzt ca. 45 sekunden durch und habe mich nach John Maus umgesehen :D RICHTIG Cool - dann kann man ja direkt noch Ariel Pink als anspeil Tip durchgeben. Der produziert auch schön weirdo <3
     
    artskuz, 22.11.20
    #15
    Qatarsis bedankt sich.
  16. pauliiiiiii

    pauliiiiiii Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.11.20
    Punkte:
    6
    6
    Ich persönlich finde den Bass etwas zu durchdringend. Sonst würde ich da gar nix verändern :)
     
    pauliiiiiii, 22.11.20
    #16
    Qatarsis bedankt sich.
  17. Qatarsis

    Qatarsis Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.611
    1611
    @Hyp ja ich verstehe deinen punkt, werde den mix auf jeden fall nochmal überarbeiten. die synthies und die vocals sind sich stellenweise auch doch ein wenig zu stark im weg denke ich. bassline kann 1-2 db leiser und vocals evtl. etwas mehr in den vordergrund

    @artskuz haha, feier es total, dass hier in der community auch leute sind, die john maus feiern :) und ariel pink auch mega geil ! ich hab über john maus ariel pink quasi für mich entdeckt und bin da auch total in dem werido-kosmos gefangen zur zeit. Die beiden haben ja auch zusammen studiert und sind wohl sehr voneinander beeinflusst. auch krass zu sehen, was für einen riesigen einfluss ariel pink auf die ganze chillwave bewegung hat. der wird da ja stellenweise als "godfather des chillwaves" betitelt. echt unglaublich facettenreich seine musik !
    vielen dank dir für die netten worte, freu mich echt riesig zu hören !

    @pauliiiiiii Ja ich werde das mit dem bass nochmal überarbeiten. danke dir für dein feedback :)
     
    Qatarsis, 27.11.20
    #17
    artskuz und Hyp bedanken sich.
  18. artskuz

    artskuz

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.582
    1582
    @Qatarsis :bigup: Ich feier deinen Track! Bei mir war es genau umgekehrt! Zuerst Ariel mit dem Track "Black Ballerina" kennengelernt!. Es sind definitiv begnadete Musiker ziemlich versatil auch was die Mischungen anbelangt. Genial, ein Track hört sich an wie The Doors, ein andererer wiederum wie Sisters of Merci! etc. einfach schön!
     
    artskuz, 28.11.20
    #18