Information ausblenden

CW auf neuen PC

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von Caro, 20.05.20.

Schlagworte:
  1. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Hallo Gemeinde,

    habe mir einen neuen PC gegönnt. CW wieder installiert, funtioniert aber nicht habe immer die Meldung wie im Anhang. Kann kein Instrument spielen. Wo ist die Macke? Wer kann dazu etwas sagen? CW Audio-Endine-Dropout.jpg

    Nachtrag, der Cursor kommt nicht zur Ruhe, es dreht sich immer der "blaue Kreis" der Mauszeiger ist nicht zusehen.

    Habe auch keine sonstige Audiowiedergabe, erst wenn ich CW schließe habe ich wieder Audiowiedergabe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.20
  2. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    829
    829
    Scheinbar hast du nicht dein Audiointerface (bzw. den Treiber) im Programm ausgewählt, da steht nämlich was von Realtek bei deinem Ausgang und das ist der Onboard Sound. Also wähle in den Optionen den Asio Treiber deines AI aus und dann klappt es.
     
    Gel Mitglieder 89195 und Entone bedanken sich.
  3. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    17.543
    17543
    Die Einstellungen von deinem treiber stellst du übrigens über das Feld "Bearbeiten" (oben links) ein. Anklicken, Multitab erscheint, ganz unten gibt es ein Feld (nennt sich glaub ich Audioeinstellungen, bin gerade unterwegs), dort kannst du alles nötige einstellen.

    Auf deinem Bild gibt es übrigens weder Audio noch MIDI-Instrument...
     
  4. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Ja. ich kann die Instrumente nicht öffnen, dass Instrumentenmenü lässt sich nicht öffnen. CW hatte ich bis dato auf einem Laptop, jetzt habe ich eine Midi-PC dar ist scheinbar anders aufgebaut.
     
  5. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Habe es noch einmal versucht, hier das Ergebnis steht auf "Realtek ASIO HD Audio input bzw. output. Kann nichts ändern.

    CW Audio-Endine-Dropout 02.jpg

    Ergebnis wie gehabt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.20
  6. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Habe das Fenster wieder geschlossen, jetzt komme ich nicht mal mehr in die Menüleiste, der Mauszeiger kommt nicht mehr, nur dass "blaue rotieren" ist zu sehen. Somit kann ein Prozess nicht abgeschlossen werden. Nur was kann und wird nicht abgeschlossen.

    CW Audio-Endine-Dropout 03.jpg

    So sieht es auf meinem Laptop aus, ist irgendwie anders oder ?

    CW auf Laptop alt.jpg
     
  7. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    17.543
    17543
    Du kannst nur einen anderen Treiber wählen, wenn er runtergeladen wurde, zum Beispiel von einem Interface oder den ASIO for all. Falls du keine externe Soundkarte / Interface hast, würde ich an deiner Stelle den ASIO for all runterladen und dann dort auswählen!
     
    Gel Mitglieder 89195 bedankt sich.
  8. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Der neue PC ist ein Dell OptiPlex 3070 mit Sound High Definition Audio, sieht so aus als wäre dass ein Sound on Boardsystem. Das war und ist bei meinem Laptop auch so.

    Hier sind meine Soundeinstellungen in CW (Laptop), habe da nichts gemacht, die Einstellung wurde automatisch erstellt.
    CW Laptop Audiotreiber Einstellung.jpg CW Laptop Audiotreiber Einstellungen.jpg CW Laptop Audiotreiber Konfigurationseinstellungen.jpg CW Laptop Audiotreiber Synchonisation.jpg CW Laptop Audiotreiber Wiedergabe.jpg CW Laptop Audiotreiber.jpg

    Was habt ihr denn zu dem Thema Sound, on board oder eine extra Audiokarte. Was ist da zu empfehlen. Die gibt es ja von ca. 20 bis weit über 100 Euroen.

    Nachtrag: ASIO4All installiert, alles läuft, alles wieder gut. Über eine Rückmeldung zu dem Thema ob ON BOARD oder Soundkarte würde ich mich sehr freuen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.20
  9. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    795
    795
    Hallo @Caro
    Eine Onboard Soundkarte ist gänzlich ungeeignet fürs aufnehmen mit einer DAW.
    du brauchst in jedem Fall ein Audio Interface (= externe hochwertige Soundkarte)
    Diese wird dann in deiner DAW und in Windows zur Standard Soundkarte, über die künftig alle Inputs (Mikro/Instrumente) und Outputs (Boxen/Kopfhörer) laufen.

    Hier 3 Vorschläge:
    https://www.thomann.de/de/behringer_u_phoria_umc204hd.htm
    https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22_mk2.htm
    https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_2i2_3rd_gen.htm
     
  10. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Hallo @Ragu
    Habe ich mir angesehen, nur sind die ja alle extern, Noch mehr Kabel auf und unter dem Tisch. Intern als PCI Express x1Slot wäre mir lieber.

    Zum Sound hören habe ich die Presonus Eris E5.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.20
  11. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    795
    795
    Ein PCI-E Audiointerface (nicht Soundkarte) kostet 300-1000€ und hat Spezialanschlüsse( ADAT) für wiederum Kisten auf dem Tisch.
    z.B.
    https://www.thomann.de/de/marian_seraph_a3.htm
    Plus
    https://www.thomann.de/de/behringer_ada_8200_ultragain.htm
    Einzige Ausnahme ist die ESI Maya (160€), ein in die Jahre gekommene PCI Karte mit Anschlüssen hinten ohne externe Regelmöglichkeit.
    https://www.thomann.de/de/esi_maya44_ex.htm
    Üblicherweise benötigt man zum Einstellen der Eingangspegel und Ausgangspegel Regler/Schalter und Signal LEDs, insoweit gibt es keine Alternative.
     
  12. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    829
    829
    Solange du nichts Externes aufnehmen willst (Gitarre, Stimme...), genügt auch der vorhandene Onboard Sound.
    Willst du doch was in der Richtung aufnehmen, würde ich zum externen Audiointerface greifen.
    Dort werden dann die E-Gitarre, die Mikrofone usw. angeschlossen, ungünstig, wenn man dafür hinter den PC krabbeln müsste, wenn dort die Anschlüsse wären ;)

    Solltest du eines benötigen, würde ich dir ebenfalls dieses vorschlagen:
    https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22_mk2.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.20
    clemenserwe bedankt sich.
  13. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Danke @BodoH, nein ich nehme nichts live auf. Bei mir spielt sich alles am PC ab, es ist ein schönes Hobby aber mehr auch nicht. Ab und zu werden ein paar Videos aus dem Familien- und Freundeskreis vertont usw. Habe jetzt aber ein neues Problem, da auch ich im HomeOffice bin, kommen meine Anrufe rein aber ich werde nicht gehört. Mein System sagt, es sei kein Micro aktiv. Dies ist so seit dem ich ASIO4All installiert habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.20
  14. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.520
    13520
    Tja, Musik als Hobby ist die Hölle.
     
    toughbeats1, TheButcher und Entone bedanken sich.
  15. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Ja, ja, man freuds sich immer wieder über hilfreiche Rückmeldungen!
     
  16. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    829
    829
    Geh mal in die Programmeinstellungen von Asio4all, dort musst du dann wahrscheinlich das Mikrofon, bzw. dessen Eingang aktivieren.
    Ansonsten in den Soundeinstellungen von Windows nachschauen, was dort eingestellt ist.
    Und natürlich zunächst mal in den Einstellungen des Programms schauen (Skype, oder was du verwendest)
    Du sagtest ja, dass du nichts mit externem Sound machst und nun hast du doch plötzlich ein Mikrofon ;)
     
  17. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Ich habe eine Headset für Skype, da lasse ich auch meine beruflichen Anrufe wg. HomeOffice leiten. ASIO4All ist bei mir nicht als Programm auf dem Dektop. Unter Programm86 ist a4apanel64, da konnte ich das Realtek HD Audio Front Mic input aktivieren. Aber ein Anrufer kann mich immer noch nicht hören, ich werde aber gehört.
    ASIO4All Panel.jpg

    Nachtrag: unter Datenschutz ist das Mic für Skype auf "ON"
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.20
  18. Caro

    Caro Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    88
    88
    Auch kann ich das Mic nicht testen, es kommt kein Ton. Auf dem Laptop habe ich die gleiche Einstellung für Skype. Der einzige Unterschied der Laptop hat die Cam und das Mic integriert. der neue PC bzw. der Monitor hat kein Cam und kein Mic. Habe mir eine WebCam mit Mic bestellt, mal abwarten was dann geht. Solange muss ich den Laptop parallel laufen lassen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23.05.20
  19. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    829
    829
    Ich vermute mal, dass dort unter Eingabe nicht "Stereo Mix" stehen sollte, sondern dein Headset (Panel 2).
    Oder auch darunter unter "Skype", wo jetzt bei "Eingabe" nur "Standard" steht.
     
  20. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    795
    795
    Ich glaube, hier liegt en Denkfehler vor.
    Asio4All wird, wenn in der DAW (CW) eingestellt, von Dieser aufgerufen, dann ist das Control Panel gestartet und unten rechts in der Taskleiste.
    Windows Anwendungen können den Treiber nicht benutzen.
    Startest du den Treiber per Hand, blockiert er die Windows Treiber (Mme, Directsound, WASAPI), also für Skype etc. nicht starten (per Hand)
    In deinen Screenshots (ist nicht Asio, sondern Windows) steht unter Eingabe Stereo Mix, dort sollte aber Mikro (Heaset Mikro) stehen.
    Dies sollte im Gerätemanager als Mikrofon des Headsets (nicht Realtek Mikro) erscheinen und das ist deine Eingabe.
     
    BodoH bedankt sich.