Cubase/Nuendo-Tipps für den schnelleren Workflow


mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.477
Punkte Reaktionen
2.051
Punkte
11.346
Bei der Neueingabe von Lyrics bevorzuge ich nach wie vor die Lyrics- Funktion im Noteneditor, dort kann man mit der TAB- Taste von Note zu Note springen und bleibt dabei in der Zeile, auch System-
übergreifend.
Im Keyeditor ist der Text-Parameter sehr praktisch zur schnellen Korrektur einzelner Wörter. Und sie hilft bei der Orientierung langer Stücke.
Ich habe seither auch getabbed. Und bin auch bestens mit Noten vertraut, aber Striche in den Keyeditor reinmachen bzw. reinspielen und dann die Lyrics eingeben zur Melodiefindung hat auch was.
Ist der Text dann eigentlich via Keyeditor im Scoreeditor in einer isolierbaren Ebene?
Als ich gestern die Noten ausdrucken wollte, stellte ich fest, dass es die Lyrics knapp ùber und auch in die Noten reingehauen hat, was natürlich blöd zum Bereinigen war...
 
akStudio
akStudio
Registriert
31.10.12
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
1.555
Punkte
6.494
Als ich gestern die Noten ausdrucken wollte, stellte ich fest, dass es die Lyrics knapp ùber und auch in die Noten reingehauen hat, was natürlich blöd zum Bereinigen war...
Shift + Doppelclick auf das erste Wort, dann wird die gesamte Strophe selektiert und Du kannst sie schnell vertikal positionieren.
 
K
Kwaku
Registriert
10.01.22
Beiträge
129
Punkte Reaktionen
37
Punkte
242
Hallo wie kann man Cubase auf der horizontalen Ebene bewegen. Mit dem Mausrad bewege ich mich hoch und runter im Arrangement. Mit gedrückten Mauszeiger kann ich schnell rein und rauszoomen aber nach links und rechts muss ich immer den Balken unten greifen.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.515
Punkte Reaktionen
12.238
Punkte
57.798
Hallo wie kann man Cubase auf der horizontalen Ebene bewegen.
"STRG+Mausrad" ist >Zoom In/Out.
"SHIFT+Mausrad" ist > vor/zurück im Arrange. (das wäre die Antwort auf deine Frage) *
Wenn du das "Mausrad gedrückt" hältst, kommt eine Hand wie bei Photoshop, mit der du dann das gesamte Arrange frei verschieben und darin herumwandern kannst.


* als Nachtrag und Inspiration:
mit den Tasten "+" und " -" kannst du sehr schnell im Arrange vor/zurückfahren. Gedrückt halten.
Drückst du dabei SHIFT, verdoppelt sich die Scroll-Geschwindigkeit.
Drückst du dabei STRG, kannst du mit "+" und "-" im eingestellten Quantisierungsraster (Taktraster) vor/zurück springen.
Gibt auch einen Befehl in den Tastaturkommados, wo du Takt-weise direkt springen kannst, auch sehr praktisch für die Navigation.


Ich verwende sehr viele Kommandos fürs Zoomen und Navigieren.
Die Balken unten benutze ich tatsächlich nie - ich hasse es mit der Maus alles zu machen und damit dauernd herumzufuhrwerken!
Das geht alles viel entspannter und vor allem schneller mit Shortcuts und Macros. Denn das hilft immens, nicht nur bei sehr großen Projekten. Lohnt auf jeden Fall mal in die Tastaturkommandos zu schauen, gibt dort viel Schönes wie Nützliches zu entdecken... **


**
Hierzu noch dies:
Programmeinstellungen>Transport
1655714791875.png

Faktor z.B. mal auf "8" (oder noch höher) setzen. Dann geht´s ab...
.
 
Zuletzt bearbeitet:
K
Kwaku
Registriert
10.01.22
Beiträge
129
Punkte Reaktionen
37
Punkte
242
SHIFT+Mausrad" ist > vor/zurück im Arrange. (das wäre die Antwort auf deine Frage) *
Besten dank. Das werde ich heute gleich mal ausprobieren.
"STRG+Mausrad" ist >Zoom In/Out.

Ich klicke mit der linken Maustaste in die Arrangement Ansicht und bewege dabei die Maus vertikal hoch und runter. So kann ich schnell nur mit der Maus zoomen. Ohne Hilfe der Tastatur.

Den Tastaturbefehl Steuerung und Mausrad kenne ich. Aber den nutze ich seltener.
Ich verwende sehr viele Kommandos fürs Zoomen und Navigieren
Ich habe mir noch keine eigenen Tastaturbefehle angelegt. Ich war bisher zu faul dazu. Den unteren Balken zum greifen finde ich zu kein und zu schmal. Das ist so eine Quälerei. Es kommt mir so vor, als ob Steinberg nicht will, dass ich ihn nutze.
 
Zuletzt bearbeitet:
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.515
Punkte Reaktionen
12.238
Punkte
57.798
klicke mit der linken Maustaste in die Arrangement Ansicht
Damit meinst du sicherlich die Takt-Zeitleiste, wo sich der Cycle auch befindet. Klar, das geht natürlich auch. Gibt ja mehrere Wege zum Ziel zu kommen.
Den unteren Balken zum greifen finde ich zu kein
Diesen Balken hat Steinberg optimiert in einer der letzten Versionen, man findet nun einen breiten wie treffsicheren Balken vor.
 
K
Kwaku
Registriert
10.01.22
Beiträge
129
Punkte Reaktionen
37
Punkte
242
Edit: themenfremd. Löschen nicht möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.515
Punkte Reaktionen
12.238
Punkte
57.798
Hallo Hallo @Kwaku hier sammeln wir Tipps, Workflow-Tricks. Poste deine spezielle Frage mal im normalen Cubase-Forum hier, dann können wir ausführlich darüber diskutieren: https://recording.de/forum/cubase-nuendo.14/
 
Gooz
Gooz
Registriert
08.03.09
Beiträge
1.365
Punkte Reaktionen
16
Punkte
4.128
Wie kann ich eine pre gain Einstellung am einfachsten auf alle Kanäle kopieren ?
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.515
Punkte Reaktionen
12.238
Punkte
57.798
Wie kann ich eine pre gain Einstellung am einfachsten auf alle Kanäle kopieren ?
Q-Link, gewünschte Zielkanäle auswählen, drag/drop "Pre Slot" auf die neuen. Done.
Ach so, kurz mit der Maus über PRE halten, dann erscheint die bekannte schnelle Kopieren-Hand.
Das geht übrigens im gesamten MIxer mit allen Rack-Slots.

Erklärvideo:
Cubase-Ch.Copy--.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
akStudio
akStudio
Registriert
31.10.12
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
1.555
Punkte
6.494
Im Mixer-Rack den PRE-Bereich öffnen und Q-Link für alle betreffenden Kanäle aktivieren.
Dann aus dem Kanaleditor die Einstellungen per Drag&Drop rüberziehen.
1656533592625.png


Edit: rkdk war wieder mal schneller
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.515
Punkte Reaktionen
12.238
Punkte
57.798
Nochmal kurz etwas Cooles, passt auch zum Thema:
Das hier geht easy über mehrere Kanäle (>horizontale Slots!)
Man braucht nur ein einziges Plugin offen zu haben, alle Bewegungen werden kaskadiert im Hintergrund verlinkt.
Das geht mit der gesamten Mix Console....





Hatte mal vor einiger Zeiten das hier abgefilmt, da hatte ich noch Cubase 8 oder so, zur Veranschaulichtung was dann passiert:

Cubase Q-Link!.gif


.
 
Zuletzt bearbeitet:
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.911
Punkte Reaktionen
6.461
Ort
Absurdistan
Punkte
29.429
Im Mixer-Rack den PRE-Bereich öffnen und Q-Link für alle betreffenden Kanäle aktivieren.
Dann aus dem Kanaleditor die Einstellungen per Drag&Drop rüberziehen.
Anhang anzeigen 113933

Edit: rkdk war wieder mal schneller

Wo wir bei dem Thema sind ist es irgendwie möglich ein default Preset zu erstellen, dass wenn ich eine neue Spur erstelle alle gespeicherten Parameter mit übernommen werden?
Man kann sich zwar alles als VST Preset speichern und hinterher laden es wäre aber toll dies global zu machen.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.515
Punkte Reaktionen
12.238
Punkte
57.798
Wo wir bei dem Thema sind ist es irgendwie möglich ein default Preset zu erstellen, dass wenn ich eine neue Spur erstelle alle gespeicherten Parameter mit übernommen werden?
Man kann sich zwar alles als VST Preset speichern und hinterher laden es wäre aber toll dies global zu machen.
guter FR Punkt! Das einzige, was mir dazu einfällt, ist, sich ein Template zu bauen. Oder halt die Presetgeschichte, hast recht... hm.

Wobei ich mir als nettes kurzweiliges Experiment mal einen eigenen separaten "Media Bay-Browser für Track Presets" gebaut habe. Als ganz kleines extra Fenster, wo man die Spuren (+FX+EQ etc.) nur reindroppt.
Vorteil hierbei, dass man damit ja auch multiple Spuren zusammenhängend zum schnellen reindroppen vorliegen hat.
(als Beispiel: 4 ausgesuchte VSTi Spuren als "Ideenlieferant zum Beginnen", oder 40 Orchesterspuren im Zusammenhang, oder 12 Drumspuren zum Sofortmixen, u.a.)
Sind quasi ebenfalls die bekannten Spur-Presets, welche man aber in einem eigenen "Spur erzeugen"-Fensterchen schneller reinziehen kann, als mit der rechten Zone und dem Ordner-Aufgeklicke und den trendy VSTi-Bildchen ^^
Man kann dieses extra "Track Start"-MB-Fenster übrigens auch mit einem eigenen Keycommand öffnen/schließen.

kurzes Filmchen was da los ist:
ach so, ich habe diese eigenen Spurpresets einfach vorne mit "XXX" benannt, denn so kann ich die sofort finden ohne Schnickschnack und ohne irgendein fummeliges zeitraubendes Tagging.
Grundsätzlich nutze ich ferner die Sternchenvergabe, setze meine eigenen Presets immer auf 5 Sternchen "*****" - auch dies ist ein Timesaver !
Cubase-Track Start-eigene Media Bay.gif



Cubase Tastaturkommandos, Medien, dann halt wie das neue Fensterchen benannnt wurde:
1656575498278.png



Tipp am Rande: Man kann ja so viele Media Bays (mit völlig unterschiedlichem Inhalt und ganz anderer Darstellung!) selber bauen, wie man lustig ist.... wenn man denn lustig ist.

Habe mir damals, als es noch nicht diese rechte Zone mit dem neuen Klapp-Browser gab, auch mal eine MB gebaut, wo neueste eigene erzeugte Samples oder der Pool o.ä. sofort zu sehen war. Gibt ja viele gute Lösungen in Cubase. Nun ja, Eigenes für den besseren Workflow stricken lohnt auf jeden Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
akStudio
akStudio
Registriert
31.10.12
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
1.555
Punkte
6.494
Wer eigene Expressionmaps für Drittanbieter-Libraries in Cubase erstellen möchte, sollte sich mal diese Website anschauen:
 
Gooz
Gooz
Registriert
08.03.09
Beiträge
1.365
Punkte Reaktionen
16
Punkte
4.128
Danke!

Gibt es in 11 pro die Möglichkeit mehrere Spuren auf einmal einzufrieren?
 
akStudio
akStudio
Registriert
31.10.12
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
1.555
Punkte
6.494
Gibt es in 11 pro die Möglichkeit mehrere Spuren auf einmal einzufrieren?
Nein, erst ab C12

NEW IN 12.0.10​

Dolby Atmos for music​

We are very excited to introduce Dolby Atmos for music in Cubase Pro. The integrated Dolby Atmos Renderer and the included VST MultiPanner let you explore new creative opportunities without the need for any additional software. You can start mixing binaural with your regular headphones even without a dedicated speaker setup.
To get you started, watch our brand-new tutorial video on the New in Cubase 12 product website and on our YouTube channel.


Additional improvements​

We have already preannounced the new option to freeze and unfreeze multiple tracks at the same time in Cubase 12.0.10. Just select all the tracks you want to freeze and choose Freeze/Unfreeze Selected Tracks from the right-click menu. There are also new key commands that let you trigger freeze from your keyboard or your controller.
A further improvement is the redesigned Markers window. While there are no additional features, this window conveys a new, state-of-the-art look and feel.
Another small improvement can be found in the preferences. It is now possible to decide whether to append the file name to the event description or not.
 
Gooz
Gooz
Registriert
08.03.09
Beiträge
1.365
Punkte Reaktionen
16
Punkte
4.128
Schade, das wäre echt hilfreich für mich. Aber naja, dann beim nächsten Update.



Wie würdet ihr in Cubase 11 pro sounds vor und nach Effekten vergleichen um die selbe Lautstärke zu haben und sich nicht von Zunahme der Lautheit durch Effekte täusche. Zu lassen?
Ich weiß es gibt Plugins dafür, aber Geld mäßig bräuchte ich gerade was anderes.

Welches Meter würdet ihr dafür hernehmen ?
 
Ran
Ran
Registriert
02.08.02
Beiträge
2.407
Punkte Reaktionen
758
Punkte
4.753
Schade, das wäre echt hilfreich für mich. Aber naja, dann beim nächsten Update.



Wie würdet ihr in Cubase 11 pro sounds vor und nach Effekten vergleichen um die selbe Lautstärke zu haben und sich nicht von Zunahme der Lautheit durch Effekte täusche. Zu lassen?
Ich weiß es gibt Plugins dafür, aber Geld mäßig bräuchte ich gerade was anderes.

Welches Meter würdet ihr dafür hernehmen ?
Immer die Ohren. Das Problem beim klassischen Metering ist, dass Bässe höher ausschlagen als Höhen. LUFS gewichtet die Frequenzen auch noch, aber halt nach Zeit usw. alles kompliziert und funktioniert nur bedingt. Rein theoretisch ist die Anpassung bei anderen Lautstärken halt auch noch mal anders (Fletcher-Munson Curve).
In Wavelab gibt es ein einigermaßen guten Lautstärkevergleich mit Inteligenten Bypass, aber auch da hängt es davon ab, ob man einen repräsentativen Abschnitt der Quelle erwischt um die Lautstärken zu matchen.
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
  • Artikel
Antworten
14
Aufrufe
17K
Saurus
Saurus
OldWise
  • Artikel
2
Antworten
24
Aufrufe
79K
thomasvonwelt
thomasvonwelt
M
  • Artikel
Testberichte FXpansion GURU
Antworten
0
Aufrufe
13K
M
M
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Steinberg Cubase 5
Antworten
1
Aufrufe
57K
djM
djM
M
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
33K
Marcusssi
Marcusssi

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben