Information ausblenden

Cubase Newbie braucht Hilfe....

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Jengol, 01.11.20.

  1. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    85
    85
    Hi zusammen,
    ich benötige Bitte mal Eure Unterstützung bei einem Cubase-Anfänger-Problem...
    Ich möchte mein Yamaha CP-88 Stage Piano in Cubase einbinden. Meine Hardware sieht wie folgt aus:
    Am Computer sind über USB sowohl das CP-88 Stage Piano, als auch ein Steinberg UR22mkII angeschlossen. Um den Sound des CP-88 über meine Monitore auszugeben, habe ich diese direkt über Klinke miteinander verbunden. Das funktioniert auch, jedoch nur sehr leise. Ich muß am CP-88 das Volumen voll aufdrehen, um halbwegs was zu hören. Daher die Idee, das CP-88 über Cubase und das UR22mkII laufen zu lassen. Dann könnte ich auch in Cubase aufnehmen. Cubase Version ist AI.
    Ich habe also in Cubase ein leeres Projekt erstellt, und eine MIDI Spur eingefügt. Eingang ist CP88 und Ausgang ist Steinberg UR22mkII-1. Soweit, so gut... In einem der vielen Online-Tutorials habe ich gesehen, dass ich nun auch noch eine Audio-Spur brauche um den Sound über das Steinberg Interface an die Monitore zu senden...
    Also Audio-Spur eingefügt.. und nun?? Ich habe als Eingang der Audiospur: Stereo In und als Ausgang: Stereo Out...
    upload_2020-11-1_16-38-27.png

    Die Midi-Spur zeigt mir, dass die Signale vom Keyboard ankommen, aber die Audio-Spur ist tot...
    Was muß ich jetzt noch ändern um den Sound vom Piano über das Interface an die Monitore zu senden?

    Danke und Grüße,
    Jengol
     
    Jengol, 01.11.20
    #1
  2. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.748
    1748
    Hi,
    als erstes solltest du dir Gedanken machen, ob du midi-signale in der DAW Aufnehmen möchtest (dann kannst du später beliebige Pianosounds ansteuern) oder ob du direkt die "Audio-SignaleW deines CP88 Recorden möchtest.
    Beide Wege sind möglich, - auch zeitgleich...
    Wenn deine Monitore am UR22 hängen und du zum Einspielen den Sound deines CP88 hören möchtest, - sinnvollerweise latenzfrei, dann musst du
    a) die beide Gain Regler so weit aufdrehen, dass du ein brauchbares Signal bekomst.
    b) den MIX regler z.B. in die Mitte stellen, - dann werden sowohl die Sounds der DAW als auch die der Eingänge an die Monitore weitergegeben.
    Bie hier her sollte das schonmal funktionieren - auch wen du in der DAW noch gar nicht großartig herumfummelst und Spuren anlegst.
    Probiere mal - wenn das nicht funzt meld dich nochmal, - anschließend machen wir den nächsten Schritt.
    Rudi
     
    RudeRudi, 01.11.20
    #2
    Jengol bedankt sich.
  3. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.433
    1433
    Du unterliegst einem Missverständnis.
    Das CP 88 hat ein eigenes USB Audiointerface eingebaut (inkl. eines Midi Interfaces über USB).
    Somit solltest du auch Dieses verwenden, das UR22 ist erstmal (für Piano) nicht nötig.
    Also, erstmal die ASIO Treiber (Yamaha Steinberg) von der Homepage runterladen und nach Anleitung installieren (UR 22 nicht angeschlossen).
    Dann in Cubase das Piano auswählen als Audio Input und Output.
    Dann kannst du, ganz ohne Midi, den Sound (Audio) der CP88 aufnehmen.
    Das Aufgenommene wird wiedergegeben über die Outputs des CP88.

    Weiterhin scheinst du nicht wirklich zu wissen, was MIDI ist.
    Wählst du das CP 88 als Midi Gerät aus, sendet es Midi Steuerdaten, keine Töne/Audio, um damit z.B. ein Software Instrument (das geladen sein muss) wie den Halion zu spielen, das CP88 ist in dem Fall eine reine Midi Tastatur.

    Zitat Manual:
    Die maximal mögliche Ausgabe von Audiodaten vom Instrument über USB beträgt 2 Kanäle (1 Stereokanal) bei einer Sampling-Frequenz von 44,1kHz.
    Das Eingangssignal vom USB-Anschluss [TO HOST] wird ausgegeben über die OUTPUT-Buchsen [L]/[R] (XLR-Buchsen), die OUTPUT-Buchsen [L/MONO]/[R] und die [PHONES]-Buchse.
    Der Eingangspegel lässt sich einstellen über die [MENU]-Taste → „General“ → „USB Audio Volume“.
    Die Audiosignalausgabe über den USB-Anschluss [TO HOST] entspricht der an den OUTPUT-Buchsen [L]/[R] (XLR-Buchse), den OUTPUT-Buchsen [L/MONO]/[R] und der [PHONES]-Buchse
    HINWEIS
    Das an der INPUT-Buchse [L/MONO]/[R] zugeführte Audiosignal wird nur an den OUTPUT-Buchsen [L]/[R] (XLR-Buchsen), den OUTPUT-Buchsen [L/MONO]/[R] und der [PHONES]-Buchse dieses Instruments ausgegeben; es wird nicht über den USB-Anschluss [TO HOST] gesendet
     
    Ragu, 01.11.20
    #3
    Jengol bedankt sich.
  4. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    85
    85
    Hallo Rudi,
    Danke für Deine Antwort. Ich möchte eigentlich nur die Sounds des Stage Pianos über die Monitore hören können, bei "guter" Lautstärke.
    Eine "direkte" Verbindung des Pianos mit dem Interface habe ich versucht, hat aber nicht geklappt. Ich höre zwar das Piano, aber sehr leise. Wenn ich die Gain-Regler hochdrehe, dann fängt es an zu Summen/Piepen. Klingt nicht richtig. Ich habe Kabel mit XLR und Klinke-Stecker probiert. Bei beiden gleich...
    Ich weiß aber, das das CP-88 über USB nicht nur MIDI sondern auch das Audio-Signal an den Rechner schickt. Es sollte also auch über diesen Weg (Cubase) machbar sein.
    Grüße,
    Jengol
     
    Jengol, 01.11.20
    #4
  5. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.433
    1433
    Symmetrische Kabel verwenden XLR (Piano) auf Klinke TRS.
    Welche Monitore hast du...
    Sofern du nur Piano wiedergeben willst, kannst du also deine Monitore auch an das CP88 anschliessen (und alles aus der DAW hören) statt des UR22. (Kabe ditto)
     
    Ragu, 01.11.20
    #5
  6. Stevie1963

    Stevie1963 Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.06.18
    Punkte:
    280
    280
    Vielleicht machst Du auch einfach nur das Monitoring aus.
     

    Anhänge:

    Stevie1963, 01.11.20
    #6
  7. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.748
    1748
    Was heißt NUR ?
    Soll nur der Pianosound aus den Speakern kommen ? Dann kannst du deine Speaker auch direkt an das Piano anschließen - aber ich denke du möchtest sicher auch den Sound der DAW bzw. des PCs zu den Speaker bekommen oder ?

    Wenn ich das richtig gesehen habe, kommt das UR22 sowohl mit symmetrischen als auch mit unsymmetrischen Line-Klinkensignalen zurecht.
    Das CP88 hat sowohl symmetrische XLR Ausgänge als auch unsymmetrische 6,3mm Klinkenausgänge d.h. du benötigst in dem Szenario (Verwendung des UR22 als "PC und Speaker Interface") entweder
    - zwei Kabel "XLR auf Stereo Klinke",
    - oder zwei unsymmetrische 6,3mm Klinkenkabel,
    beides sollte funktionieren.
    Wenn du ein XLR-XLR Kabel verwendet hast, läuft das Signal vermutlich durch den Mikrophonvorverstärker des UR22 - in diesem Fall hätte ich jetzt aber eher ein zu lautes und verzerrtes Signal erwartet ... ?

    Wie gesagt, wenn du den MIX Regler in der Mitte stehen hast, das CP88 ein Signal liefert und den Output-Regler einigermaßen offen hast, muss das Piano-Audiosignal aus den Speakern kommen - unabhängig von Einstellungen in der DAW.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.20
    RudeRudi, 01.11.20
    #7
    Jengol bedankt sich.
  8. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.433
    1433
    Dies lässt auf eine unsymmetrische Verkabelung schliessen, und zwar eher vom UR22 zu den Boxen (Line Out), dies sollte in jedem Fall symmetrisch sein.
    Sofern die Boxen an das CP88 kommen, dito..
     
    Ragu, 01.11.20
    #8
    RudeRudi bedankt sich.
  9. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    85
    85
    Hallo,
    Danke schonmal für die schnellen Antworten....
    Richtig, ich möchte sowohl die Möglichkeit haben, Software-Pianos in Cubase mit dem Midi-Signal des CP-88 zu spielen, als auch die internen Sounds des CP-88 in Cubase aufzunehmen und auch an die Monitore (KRK mit Subwoofer) weiterzuleiten.
    Ersteres klappt ohne Probleme, ich lade ein Software-Piano in Cubase und spiele mit dem CP-88 die MIDI-Daten. Das Signal wird dann über das UR22 an die Monitore ausgegeben. Qualität gut, Lautstärke gut. Dann habe ich mich gefragt, warum nicht auch die internen Sounds des CP-88 so ausgeben (also ohne das interne Interface des CP-88 zu nutzen) da laut Spezifikation beim CP-88 neben den MIDI- auch die Audiosignale mit über USB übertragen werden. Alternativ habe ich versucht, den Ausgang des CP-88 als Eingang für das UR22 zu verwenden, um so die Audiosignale zu übertagen. Also XLR Kabel gekauft (ok, günstig bei Amazon...sind die eventuell unsymmetrisch?) und XLR-Ausgang des CP-88 mit XLR-Eingang (Front) des UR22 verbunden. Ergebnis: Leise, auch wenn ich den/die Gain Regler hochdrehe; zusätzlich starkes Brummen/Fiepen...
    Die Anmerkung von Rudi kann ich nachvollziehen, eventuell läuft das Signal im UR22 bei XLR Steckern durch den Mikrofonverstärker.
    Dann habe ich die symmetrischen Klinkenkabel (die sonst die Verbindung zwischen dem UR22 und dem Subwoofer herstellen) für die Verbindung ausprobiert; gleiches Ergebnis (Kontrolle über Kopfhörer). Die Eingänge des UR22 sind doch auch mono, d.h. ich brauche beide Eingänge, richtig?
    Nach diesen Fehlversuchen habe ich dann gedacht, wenn es auch über USB funktioniert, umso besser, daher die Eingangsfrage....

    Grüße,
    Jengol
     
    Jengol, 01.11.20
    #9
  10. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.433
    1433
    ist nicht anzunehmen
    nicht eventuell, sondern sicher...
    ja...

    Nochmal... sind die Verbindungen vom UR22 zum SUB und von SUB zu den Monitoren durchgehend symmetrisch?
    Wenn Klinke, sind die Stecker TRS?

    Und was passiert, wenn du das UR22 abziehst, kannst du dann das CP88 in Cubase als Audio Input und Output wählen ?
    Hast du die Boxen direkt am CP 88 symmetrisch angeschlossen (also aus dem XLR Output des CP88?
    Wie heissen deine Boxen genau ?
    Hat du den neuesten Yamaha Steinberg USB Treiber installiert (Ver. 2.0.4), der im Übrigen erst installiert wird und danach wird das Gerät eingesteckt. (der Treiber ist übrigens sowohl für das UR22 als auch für das CP88)

    Welche Kabel hast du genau (Stecker Y auf Stecker Y) ?
    ...
     
    Ragu, 01.11.20
    #10
  11. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.748
    1748
    Ich möchte Ragu nicht ins Handwerk pfuschen, - wir wissen vermutlich beide ziemlich genau wie man am schnellsten ans Ziel kommt, - wir haben aber vermutlich nicht die identische "Teststrategie" ;-)
    Aber:
    Das ist doch schonmal eine prima Information.
    Wir halten fest:
    - Das UR22 ist bzw. war über USB korrekt mit dem PC verbunden.
    - Die Audio-Ausgabe der DAW über das UR22 zu den Boxen funktioniert(e)
    - Sogar die MidiDaten des CP-88 kommen über USB korrekt in der DAW an und SW Instrumente können angesteuert und gespielt werden.
    ----------
    Stell mal bitte diesen Zustand wieder her, denn bis hierher ist alles paloma
    -----------
    Bleibt also die Frage, warum du keine Analogsignale des CP-88 durchs UR22 bekommst.
    Dass zwei neue XLR Kabel - egal woher, defekt sind halte ich für unwahrscheinlich, aber egal. Hast die nicht irgendein 0815 Mono Klinkenkabel für einen Test herumliegen ?
    Wenn ja, dann verbinde bitte mal den Ausgang L/MONO am CP-88 mit dem linken Klinkeneingang des UR22.
    Dann drehe den Gain am UR22 mal halb auf. Drehe den MIX Regler am UR22 auf Mittelstellung.
    Lasse den "MainOutput" und den HeadPhone Regler am UR22 mal noch relativ leise" nicht dass du dir deine Speaker / Kopfhörer ruinierst.
    Nun drehe den Master am CP-88 so weit auf, bis die rote Lampe am UR22 aufleuchtet.
    Stelle auch sicher, dass dein CP88 überhaupt Sounds ausgibt... (siehe Screenshot)
    Dann berichte mal was Sache ist.
     

    Anhänge:

    RudeRudi, 01.11.20
    #11
  12. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.433
    1433
    nee. alles gut, 4 Augen sehen besser, 2 Köpfe haben mehr Ideen)..., mach mal weiter...
     
    Ragu, 01.11.20
    #12
  13. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    85
    85
    So, ich habe nochmal ein Klinkenkabel benutzt, um deinen Testaufbau umzusetzen. Wenn ich Alles GENAU so mache, wie Du beschreibst, dann schaffe ich es nicht, die rote LED zum leuchten zu bringen. Der Master-Volume regler ist voll aufgedreht, und ein leichtes Fiepen ist zu hören. Wenn ich "Gain" weiter aufdrehe wird nur das Fiepen lauter.... Sound vom Klavier extrem leise...durch den Kopfhörer (der auch auf 1/2 steht)...

    Jengol
     
    Jengol, 01.11.20
    #13
  14. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    85
    85
    Die Treiberversion ist 2.0.4 laut Gerätemanager und läuft problemlos....
     
    Jengol, 01.11.20
    #14
  15. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.748
    1748
    Das kommt mir komisch vor.
    Entweder stimmt mit den Eingängen des UR22 etwas nicht (denke ich eher nicht) oder aus dem L/MONO Ausgang des CP-88 kommt aus welchem Grund auch immer nichts brauchbares raus.
    Hast du zufällig eine andere Möglichkeit zu prüfen, ob aus dem Ausgang des CP-88 überhaupt ein brauchbares Signal raus kommt... z.B. einen kleinen Keyboardverstärker, Gitarrenamp oder so ?
    Oder anders rum, - hast du eine andere Signalquelle um zu prüfen ob Kabel und Eingang des UR22 funktionieren ? Zur Not nen tragbaren CD Player mit line out ...
    Ich vermute ja, dass dein CP-88 kein brauchbares Signal ausgibt.
     
    RudeRudi, 01.11.20
    #15
  16. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.013
    11013
    Lege mal in Cubase eine Stereo-Audiospur an. Deren Eingänge (Inspector) weist Du die Eingänge des UR22 zu. Was passiert?
     
    Carcinome, 01.11.20
    #16
  17. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.433
    1433
    Es könnte hilfreich sein, die gestellten Fragen (auch von mir) genau zu beantworten...(Boxen Kabel etc...)
     
    Ragu, 01.11.20
    #17
  18. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    85
    85
    Wenn ich im Inspector auf Eingang klicke, kann ich nur 1. "kein Bus" oder 2. "Stereo in" anwählen.

    upload_2020-11-1_20-58-56.png

    das ist Alles....
     
    Jengol, 01.11.20
    #18
  19. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.433
    1433
    Ich gebe (zumindest heute) auf...@RudeRudi, übernehmen Sie...
     
    Ragu, 01.11.20
    #19
  20. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.013
    11013
    Carcinome, 01.11.20
    #20