Information ausblenden

Breitbandabsober selber bauen? (mit Link)

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von new_rookie, 27.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    Hallo Leute.

    Ich habe meine ganze Gesangskabine mit Pyramidenschaum ausgestattet.
    Das Ergebnis ist nun (so wie erwartet), dass die Stimme ziemlich basslastig ist.

    Dass heißt nun kommen die Breitbandabsorber ins Spiel.

    Ich habe einen Link gefunden, die ich gaube ich sehr gut als Bassfallen verwendbar wären:

    http://ipx20208.ipxserver.de/websei...tid=3&userid=736db1dfed4d838e5e5d359291498851

    Meine Frage ist jetzt:
    Aus was besteht dieser Breitbandabsorber, und könnte man den eventuell auch selber bauen?

    danke
    lg
    Rookie
     
    new_rookie, 27.03.06
    #1
  2. Stu

    Stu

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    85.943
    85943
    Schau mal im DIY Forum.
    Da gibt's ne Bauanleitung.

    Ich hoffe, man wird mir nachsehen, dass ich zu faul bin, sie rauszusuchen.



    Gruß,
    Stu
     
    Stu, 27.03.06
    #2
  3. music_producer

    music_producer

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    hi,

    was ist das DIY forum?
     
    music_producer, 27.03.06
    #3
  4. mdc

    mdc

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    382
    382
    DIY= do it yourself. eine unterkategorie des homerecording-forums :)
     
    mdc, 27.03.06
    #4
  5. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    new_rookie, 27.03.06
    #5
  6. Alex22er

    Alex22er

    Registriert seit:
    08.02.05
    Punkte:
    24
    24
    Wenn du genau schaust wirst du feststellen das dieser Thread nicht in der
    Unterkategorie DIY vorkommt ==> sonder in der Rubrik Raumakkustik ;)
    Such weiter mein junger Schüler
    :p
     
    Alex22er, 27.03.06
    #6
  7. Stu

    Stu

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    85.943
    85943
    Ich meinte
    http://www.bobgolds.com/TrapMartin/home.htm
    aus diesem Thread:
    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=48977&forum=47&40




    Stu


    P.S.: Wenn Du dickere Latten nimmst, wird auch der Absorber dicker... 8-/



    EDIT: Ja, habs gemerkt mit dem Forum. Wer sich allerdings nur die ersten 10 Threads anguckt, wird nicht fündig werden. Egal, in welchem Forum ;)

    nochmal EDIT:
    Sicher, dass Du das willst?
    Lies Dich mal ein bisschen durch das Raumakustik-Forum...
     
    Stu, 27.03.06
    #7
  8. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    achso ja, diesen thread kenn ich eh auch, dass is der wo es ziemliche kritik gehagelt hat, weil er nur leinen zum überzug genommen hat.

    Ich glaube ehrlich gesagt auch dass das nicht so gesund ist, deswegen kommt das weniger in frage.

    und ja ich hatte nur die ersten zehn Threads durchsucht, weil ich geglaubt habe, dass das noch nicht so lang her ist, sorry..


    nein will ich nicht, deswegen such ich ja nach breitbandabsorbern ;)
     
    new_rookie, 27.03.06
    #8
  9. Stu

    Stu

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    85.943
    85943
    Vorher die Steinwolle in Malerfolie ein"binden" und gut is ;)


    Stu
     
    Stu, 27.03.06
    #9
  10. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    und das hat dann den gleichen effekt?

    ich mei ich stell mir als laie vor, dass das plastik erst wieder den schall zurückwirft und nicht "auffrißt". oder ist das blödsinn was ich da rede.


    wie wäre das theorethisch, wenn ich einen ganz normalen kopfpolster in die ecken hänge?
     
    new_rookie, 27.03.06
    #10
  11. MikaHanau

    MikaHanau

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    870
    870
    Mach doch mal folgenden versuch.
    kauf dir im baumarkt hauchdünne Malerabdeckfolie, die dünnste die du kriegen kanns. Wickel deine Lautsprecher box in diese folie ein und hör ein wenig musik. Alles was du noch hörst wird von der Mineralwolle absorbiert , nur die Frequenzen die du jetzt nichtmehr aus den lautsprechern hörst werden reflektiert.
    Du wirst feststellen dass nur ein ganz wenig höhen von dem Signal fehlen, und diese höhen dürften in deinem Raum kaum die Problemfrequenzen sein. Es ist sogar besser einen lebendigeren raum zu haben was man mit dieser Folie erreicht. Viele Studios In Amerika benutzen genau aus diesem Grund Folie um die Mineralwolle abzudecken. Übrigens werden in allen professionellen Studios die Absorber aus Mineralwolle oder Rockwoll gebaut, ganz einfach wegen derer gute akustischen Eigenschaften. Noppenschaum wird da nie mithalten können allein schon aus preis leistungsverhälltnissen.
    peace
    mika
     
    MikaHanau, 27.03.06
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.