Information ausblenden

Br00taler Pickup gesucht.

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von muffy, 16.08.19.

  1. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.487
    32487
    Da kommt der Herzschrittcher aus dem Takt.
     
  2. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.374
    12374
    Der Invader ist eher auf der dunklen Seite der Macht. Die bekannteren Duncans der SH Serie (SH 1, 2, 4, 5, 6) haben viele Höhen. Einer der bekannteren DiMarzios, der Tone Zone ist auch auf der dunklen Seite. Da wäre mal ein Vergleich sinnvoll. Auch hier wieder der Hinweis auf die grundsätzliche Herangehensweise und die Wichtigkeit der Abstimmung mit dem restlichen Equipment, also insbes. mit der (virtuellen) Ampkette. Wichtig ist dann auch die Wahl der richtigen Potis. Dunkle Hamburger mit 250 kOhm Potis werden schlicht mumpfig und scheiße klingen und töten die Obertöne, also 500 kOhm sind hier Pflicht. Und beide Pickups müssen zusammenpassen. Ein dunkler am Steg und ein heller am Hals oder umgekehrt macht wenig Sinn. Dann klingt die Klampfe nicht mehr ausgeglichen (hab einige Lötexperimente hinter mir :)). Es gibt viele Wege nach Rom, Du musst den für Dich passenden finden.

    Achja und falls Du es nicht kennst. Duncan und DiMarzio haben einen Pickupselector. Da findest Du vielleicht schneller die passenden PUs (und dadurch werden auch immer zueinander passende gewählt):
    https://www.dimarzio.com/pickup-picker
    https://www.seymourduncan.com/pickup-selector-step-1?__uuid_ref=5c916f848af0d
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.19
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    13.034
    13034
    Ist ja bei outputstarken PUs nicht selten der Fall, dass die Definition leidet. Für mich hat sich in den meisten (zugegebenermaßen aber eher seltenen) Fällen die Kombination "normaler" PUs mit irgendwelchen boostenden EQs als günstiger herausgestellt, da der Gitarre so zumindest ein etwas "offenerer" Klang erhalten bleibt. Und an Gainreserven herrscht ja dieser Tage ohnehin keinerlei Mangel. Heftiger als bspw. so'n Duncan JB brauche ich persönlich nie, der Rest kommt von Booster/Drive/Amp.
     
  4. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.927
    8927
    Gut. Dann geht der Marketingabteilung der Stoff nicht aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.19
  5. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.927
    8927
    Wirklich? Dann bin ich ja froh diesen Eingebaut zu haben, denn da ist ordentlich Treble bei rumgekommen.
     
  6. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.374
    12374
    Das ist immer relativ zu sehen. Dumpf ist er nicht. Aber er hat doch sehr viel untenrum und daher kommt dann ein eher dunkles Timbre. Und es kommt eben auch wieder auf die Ausgangsbasis der Gitarre an. Ich habe hier die etwas zahmere Variante, den Air Zone im Einsatz, der aber klanglich gleich abgestimmt wurde wie der ToneZone. Da ist schon ein großer Unterschied zu beispielsweise einem Duncan SH4. Mich wundert immer, dass der ToneZone einer von Dimarzios beliebtesten PUs ist und der SH4 der beliebteste von Duncan. Unterschiedlicher können HiGin Pickups nicht sein.
     
    Ethersis bedankt sich.
  7. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.393
    31393
    Glaube ganz viele Leute wissen gar nicht wie sich gute DI Tracks anhören. Klar ist der pickup nur ein Teil der Kette, aber was da teilweise für ein bullshit geliefert wird ist schon krass.

    Am Ende kommt es auf den Bediener an... und invader pu


     
    Ethersis bedankt sich.
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    13.034
    13034
    Das ist ja traditionell betrachtet auch vollkommen unerheblich, denn da zählt nur die Gesamtkette.
    Und es ist mMn auch nach wie vor nicht so einfach, gute DI Signale auf die Festplatte zu bekommen, denn leider Gottes haben anscheinend viele Interface-Hersteller keinen großen Plan davon, wie ein guter Instrumenteneingang sich zu verhalten hat - selbst RME hat in früheren Interface-Versionen Hi-Z Eingänge mit irgendwas um die 350 kOhm Eingangsimpedanz verbaut (da wurde inzwischen nachgebessert). Kein Wunder, dass Gitarren daran komplett anders klingen und reagieren als an Gitarrenamps, die meistens eine typische Eingangsimpedanz von 1 mOhm bieten. Ich habe selber lustigerweise fast die allerbesten DI Tracks vor ca. 1,5 Jahrzehnten aufgenommen, damals mit einer Echo Indigo I/O (stereo Line In/Out PCMCIA Steckkarte mit seinerzeit absolut sensationellen Latenzwerten), die ich mit einem billigen M-Audio Audiobuddy Preamp und meist einem vorgeschalteten Whammy II beschickt habe, ganz offensichtlich eine wirklich extrem gut funktionierende Kombination, wenn auch komplett aus einer Mischung von Zufall und notorischer Geldknappheit entstanden. Wer übrigens noch ein Whammy II auf Halde rumfliegen hat, sollte das mal dringlichst ausprobieren, der darin verbaute Puffer ist wirklich unfassbar gut (und läuft eben auch im Bypass-Betrieb).

    Ist das authentisch oder gestellt? Wenn ersteres, dann geil - wie der Typ am Ende seine Klampfe anguckt, ein Traum.
     
  9. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.393
    31393
    die Menschheit verblödet halt kollektiv
     
    muffy und MountainKing bedanken sich.
  10. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.487
    32487
    So, ich habe mich entschieden. Und zwar - was ganz anderes. :D Ich werde aus meiner anderen Gitarre, LTD EC-256 ("LP Style"), die dort verbauten EMG HetSet in die LTD KH stecken und der EC im Gegenzug die EMG Retro Active Fat 55 ("PAF Style") Humbucker spendieren, auf die isch schon länger Auge gemacht habe.

    Danke dennoch für die vielen inspirierenden Beiträge.
     
    Entone bedankt sich.
  11. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.393
    31393
  12. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.487
    32487
    Frech.
     
  13. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.927
    8927
    :D

    Dann halt uns mal auf dem laufenden! ;)
     
    muffy bedankt sich.
  14. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.487
    32487
    Ich wollte keinen neuen Fred eröffnen, die Frage passt aber thematisch:

    Hat jemand schonmal EMG Pickups zusammen mit deren solderless 3 Way Switch (ST-Style)

    https://www.thomann.de/gb/emg_3_position_switch.htm

    verbaut? Also Beschreibungen, Diagramme, EMG Forum usw. habe ich gestern 2h online studiert, aber vielleicht hat jemand Erfahrungswerte damit? Ich hätte noch 1-2 Verständnisfragen.
     
  15. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.487
    32487
    So. Selbst gelöst. Gitarre fettich. Jetzt kommt sie in die Ecke zum Einstauben. :)

    Die EMG Fat 55 in der LTD EC sind aber leider dermassen geil, dass ich die jetzt viel mehr in der Hand habe, LOL.
     
    Entone bedankt sich.