Information ausblenden

Br00taler Pickup gesucht.

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von muffy, 16.08.19.

  1. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
    Ich werde bald meine Gitarrensammlung erweitern (LTD KH) und diese aller Voraussicht in Standard D betreiben. Dazu würde ich gerne etwas zu neuen PUs brainstormen, da die Dinger, die dabei sind meistens für die Füße sind.

    Normalerweise hätte ich gesagt, EMG 81/85 und ab dafür (ist auch preislich mehr als fair), da ich aber schon einmal die Combo 81/60 bzw. EMG Het Set habe, war mir mal nach etwas Neuem.

    Früher hatte ich meistens den Duncan SH-6 "Distortion" am Start, der schnurrt auch gut, ist aber nicht ganz so präzise und auch recht zahm.

    Da ich den Markt nicht mehr sonderlich verfolgt habe, vielleicht gibt's ja ein paar andere Tipps. Meine aktuelle Überlegung von SD wäre der Invader. Aber die coolen Babos von heute spielen ja Lace und Fishman, hat jemand mit denen Erfahrungen?

    Mir ist natürlich bewusst, dass sich die Wahl des PUs bei HiGain Amps zunehmend relativiert. Aber vielleicht haben auch die Kollegen Mixer ihre Erfahrungen, welche PUs beim ReAmpen bzw. ReSimsen gut translaten.
     
  2. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.464
    8464
    Welche denn genau? Vermutlich die "kleine" Version für ca. 500€. Bei der großen hast du ja schon aktive EMGs drauf. Die kleinen dürften passiv sein, dann muss noch ein Batteriefach eingefräst werden. Da kannst du dir dann auch gleich die große holen.
    Und wenn du nicht vor hast mit dem Floyd rumzujodeln, würde ich dir empfehlen dich mal mit nem Evertune auseinander zu setzten. Dann ist Stimmen kein Thema mehr.
     
    muffy bedankt sich.
  3. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
    Es ist eine kleine, 202? - aber bislang passten alle Batterien in die bestehenden Löcher der ursprünglich passiv bestücken Gitarren. Das Floyd wollte ich ganz bewusst, da ich damit besser spielen kann, meine erste Gitte (Yamaha RGX?) hatte ein FL und das ist einfach irgendwie drin. Die Evertune Dinger sind auch so schön flach, aber da kommen wir schnell in ganz andere preisliche Regionen.
     
  4. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.464
    8464
    muffy bedankt sich.
  5. heretic208

    heretic208

    Registriert seit:
    21.10.07
    Punkte:
    905
    905
    Moin. Ich fand/finde sd nazgul/sentinent immer noch geil! Ich konnte deinem Post jetzt nicht entnehmen in welche Richtung es gehen soll aber die letzte Scheibe dieser Band wurde damit eingespielt.



    Ampsim kann ich nicht mehr sagen- hatte damals der pizzabäcker zusammengesmackt...
     
    muffy bedankt sich.
  6. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    30.941
    30941
    invader
     
    heretic208 und muffy bedanken sich.
  7. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
    Dess Sresch Bläck
     
  8. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
    Geiles Dingen, die ist aber ca. doppelt so teuer wie die KH inkl. 3rd Party PUs.
     
  9. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.464
    8464
    OK, ich kenne das nur so, dass man dann immer auch ein extra Batteriefach hat.
    Der Aufpreis ist es Wert. Das du damit besser spielen kannst, wage ich zu bezweifeln. Die umgewöhnungsphase (wenn die überhaupt notwendig ist) ist überschaubar. Allerdings muss ich sagen, dass ich es gewohnt bin auf unterschiedlichen Gitarren zu spielen, da sind flache Decken, gewölbte Decken, Floyd, feste Brücke. ;)
    Aber der Luxus, einfach die Gitarre in die Hand zu nehmen ohne zu kontrollieren ob sie noch in-tune ist, ist schon eine feine Sache.
     
    muffy bedankt sich.
  10. heretic208

    heretic208

    Registriert seit:
    21.10.07
    Punkte:
    905
    905
    Kommste aus Dresden wa ?
     
    muffy bedankt sich.
  11. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
    Nee, Frankfurt / Main.
     
  12. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.464
    8464
    Naja, 500 + 200 für die Pickup Biste bei 700€. Machste den Einbau selber? Ansonsten bist du ja schon fast in der Preisklasse. Solar hat eine für 999€, finde die aber nicht im Thomann store. Diese hier meine ich:

    https://www.solar-guitars.com/product/a1-6c-carbon-black-matte/
     
    muffy bedankt sich.
  13. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.464
    8464
    Auf der Evertune Seite gibt es auch immer wieder verschiedene Angebote. Da gibt´s ne weiße Ibanez oder ne schöne Jackson Dinky für 775 $. Sind allerdings direkt 8 Saiter. Da verstehe ich wenn man sagt, dass es ne Saite zuviel ist. :D
    https://www.evertune.com/shop/guitars/IBANEZ/RG8_white.php
     
    muffy bedankt sich.
  14. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.464
    8464
    Übrigens, bei Bareknuckle kannst du dir die Pickups individualisieren. Von der Farbe der einzelnen Spulen bis zu den Schrauben über Deckeln kannst du dir deinen individuellen Pickup zusammenstellen.
    Sehr geil!!!

    https://www.bareknucklepickups.co.uk/pickup-builder
     
    muffy bedankt sich.
  15. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.922
    11922
    Die Frage ist zum einen, was für ein Frequenzbild die Gitarre an sich abgibt. Und die andere Frage ist, wo Du klanglich hinwillst. Ich habe die Erfahrung im Rock/Metalbereich gemacht, dass es oft nicht an Mitten im Frequenzbild mangelt. Mittenstarke Amps treffen auf Cabs mit Celestion V30, die auch nochmal einen starken Mittenpeak haben und von SM57 abgenommen werden. Nimmt man dann noch mittenstarke PUs, hat man zwar einen Rhythmussound, der sich gut durchsetzt, der aber schnell quakig/nöhlig wird (v.a. bei Solos). Und dann ist da noch die Grundsatzfrage wo man hin will: Will man eher ein dunkles Klangbild von der Gitarre oder Transparenz. Beides kann im HiGain Bereich funktionieren und für beides gibt es Beispiele. Aber es hängt auch immer ein bisschen vom Rest der Kette ab, was klanglich Sinn macht. Liefert mein Amp schon viele Mitten und Höhen und der PU aber auch, müsste ich den Amp entsprechend zurückdrehen. Dann dreh ich ihn aber ggf. aus dem Sweetspot raus. Es gibt viele Gitarristen, die die Pickups nach dem Ampsound auswählen (kein Witz). Und eben wieder die Ausgangsfrage, was die Gitarre an sich liefert. Ist die Gitarre an sich schon sehr hell klingend, dann machen eher helle Hamburger vielleicht zu viele Höhen. Also schreib mal, wie die Gitarre an sich klingt und wo Du klanglich hin willst. Dann kann man auch etwas Konkretes empfehlen.
     
    muffy bedankt sich.
  16. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    32.813
    32813

    Du musst beim bimsen vom Gitarren Presenter in den Amp smorde die PUs attacken.
     
    gyn, Ethersis, muffy und eine weitere Person bedanken sich.
  17. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    678
    678
    muffy bedankt sich.
  18. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.922
    11922
    Werden die auch von Elon Musk handgewickelt? :)
     
    muffy bedankt sich.
  19. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
    Also Amps und Mics wird schonmal nicht geben, nur aus der Dose. Sound: klar, hart, transparent z.B. Lamb of God, Haunted, Exodus. Aber muss mal sehen, wie die Klampfe klingt.
     
  20. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.440
    7440
    Hab viel durch an Metal Pickups. EMGs sind mir zu steril und null Dynamik, höchstens für Crystal Clean Sounds ganz nett. Die Fishman Fluence Modern spiele auf meiner live Gitarre. Die sind schon ziemlich gut, aber dynamisch trotzdem kein Vergleich zu guten passiven. SH-6 und SH-8 finde ich beide gut, aber da fehlt mir ein bisschen Transparenz und Top End. Die besten Pickups, die ich bislang hatte waren die Häussel Tozz XL. Die sind fast perfekt und sehr ausgewogen, aber untenrum aber einen kleinen Ticken zu fett, zumindest auf einer bassigen Mahagoni Klampfe mit Set Neck. Davon soll es jetzt eine etwas mittigere Variante geben, die wollte ich nochmal testen.
     
    muffy bedankt sich.