Blues aint dead - Feedback erwünscht

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von BasementBluesBoy, 22.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.319
    5319
    Hallo zusammen,

    ich habe mal einen einfachen recht gitarrenlastigen Blues in G-Dur gebastelt. Vox, Gitten und Bass habe ich eingespielt. Die Drums sind aus der Dose.

    Vom Sound sollte der Song so klingen, als ob er von ein paar Kumpels live bei einer Session in einem kleinen Studio eingespielt worden ist.

    In Euren Meinungen zum Mix fände ich Anmerkungen interessant zu:
    Level der Instrumente
    Frequenzspektrum (zu dumpf, zu schrill etc.)
    Hallräume (zie viel, zu wenig)
    Lautstärke
    Gesamteindruck des Mixes

    Natürlich auch Aussagen, ob Euch der Song überhaupt gefällt oder auch nicht.




    Gruß und schon mal vielen Dank

    BBB
     
    octay bedankt sich.
  2. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Die Drums könnten lebendiger programmiert sein, der Mix klingt für mich aber ok.

    Grüße
    Cos
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  3. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.319
    5319
    hi cos,
    vielen dank - wenn für dich der mix ok klingt, ist das für mich schon ein kompliment. ich bekomme die mixe irgendwie nicht so transparent wie die bei dir immer sind. liegt wohl nicht nur am genre, denke ich [​IMG]

    mit den drums hast du sicherlich recht. die laufen 4/4 auf 130 bpm mit geschlossenem hihat einfach durch. aber ich habe gedacht zu viel drumwirbel lenkt ein wenig von den klampfen ab. deshalb habe ich die drums einfach gehalten mit wenig alarm ohne fills bei den turnarounds.

    guß und besten dank

    bbb
     
  4. Dodo_I

    Dodo_I One Take Wonder

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.405
    23405
    Alter, das ist ja mal sowas von amtlich ! ! !

    Die Drums . . OK, da kann man vielleicht sagen, bissi mehr Interesse könnte der "Drummer" schon heucheln. Und auch Basser finden mal den ein oder anderen Lauf.

    Aber: Die Gitarre: WOW. Und hey, ich spiele häufig mit'm Schmid-Martelle zusammen (müsstest Du als Blueser kennen).
    Und Deine Stimme: So - und nicht anders!

    Geiles Teil.
    Und: Ziel erreicht, klingt wie ne Session.

    Mix: Die Stimme vielleicht einen Hauch leiser, wenn Du magst auch ein ganz arg kleines bisschen (mehr) Hall drauf. Alles Andere (vor allem die Gitarren) stimmen exakt!

    Ich spiel's dem Martelle mal vor, mal sehen, was er dazu sagt ,-)
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  5. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.100
    105100
    gefällt mir sehr gut!

    auch den Misch find ich ansprechend. Klingt nicht sonderlich modern, aber soll er ja auch sicher nicht!

    Das "Proberaumfeeling" hast Du super rübergebracht!

    Das Ende ist Käse ;-)
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  6. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.319
    5319
    @Dodo_I

    vielen dank für dein nettes feedback. tja ja wohl wahr ein live drummer würde dem ganzen sicherlich mehr leben einhauchen können und der bass der läuft halt auch ohne schnörkel das übliche blues-schema auf g-dur durch. ich wollte, dass der bass einfach nur schön pumpt ohne links und rechts um dem ganzen ein wenig druck zu verpassen.

    schmidt-martelle kannte ich zu meiner schande bis dato nicht. habe aber mal gegoogelt und bei youtube reingeschaut. würde mich freuen, wenn du ihm den song mal vorspielst und mir mal sagst wie er ihn findet. feedback von einem pro aus dem genre wäre auch mal was und bestell einen schönen gruß von mir denn.....blues aint dead.

    die gitarren sind: strat, lp und slide eine prs custom über einen h&K tubemeister 18 und zum teil mit einem sm 57 abgenommen (solo und slide). dann aber noch in der daw beackert.

    vox waren eher zufall an dem abend. ich wollte ein paar tage später noch ne strophe einsingen, das hat aber nicht mehr geklappt, da habe ich sie weggelassen.

    besten dank für dein feedback, da macht es doppelt spaß weiterzubasteln.

    bbb
     
  7. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.319
    5319
    @wento
    vielen dank für das positive feedback, habe einiges an der akustik nach den anregungen aus dem forum hier gemacht und ich glaube das hat was gebracht.

    nein, die nummer sollte nicht modern klingen sondern retro. als referenzen für den mix habe ich eric claptons - blues before sunrise, reconsider baby, zz top - tush für slide-sound und dann noch chris duarte - my way down und albert cummings - blues makes me fell good genommen, weil ich den sound mag.

    tja das ende, vllt. mach ich da noch so ein klassisches blues-ende draus muss ich mal sehen.

    aber schön, dass dir der song gefällt, das motiviert.

    bbb
     
  8. Dodo_I

    Dodo_I One Take Wonder

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.405
    23405
    Wieso, das Ende ist doch gut, so hört ne Session meist auf - oder ganz anders ;-)
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  9. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.461
    37461
    Du hast den Blues, Fakt!

    Gitarrenarbeit ist sehr respektabel. Gesang kann für mich noch dreckiger/lauter/kaputter :)

    Der Mix ist OK für mich, evtl. würde ich der Motivgitarre mehr Gain geben, die klingt ein wenig zu handzahm. :)
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  10. slideede

    slideede

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Du hast meinen vollen Respekt und meine Anerkennung BBB - das hätten die "alten Hasen" auch nicht besser hingekriegt. Klingt sehr authentisch und hat sogar etwas von diesem Übungsraum-Muff im Mix. Gefällt mir ausgezeichnet. Ein paar Fills in den Turnarounds hätte ich bei den Drums doch reingenommen - die Rythmusgruppe ist wirklich sehr statisch, aber dafür sind die Leadgitarren umso lebendiger. Beim slide steh ich eher auf etwas weniger Töne, die dann aber nuanciert und modeliert kommen lassen. Und nicht vergessen Triolen, Triolen und nochmals Triolen bis der Climax aus den Augen / Ohren kommt. Hast mir persönöich echt 'ne Freude mit der Nummer gemacht - Danke.
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  11. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.319
    5319
    @dodo_I
    da hat der wento schon recht das ende könnte etwas klassischer sein, aber ich fand das irgendwie cool aufzuhören, wenn man meint auch jetzt geht das mit dem slide noch ein wenig weiter. aber man soll bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist.

    @holgi
    vielen dank für dein feedback - gesang bekomm ich leider nicht anders hin ohne, dass es sich gekünstelt und gespielt anhört, so pseudo-rauh - du weißt was ich meine. und die beiden strophen waren schon schwer genug für mehr hat es nicht gereicht.
    zu den klampfen hatte ich mir überlegt, die rhythmus klampfe sollte schön clean sein (strat mit ein wenig gain) und die leadklampfen dann mit richtig gain und zwar alles was der kleine h+k tubemeister hergibt. so ist es auch. im intro ist die vor- und endstufe des kleinen bis anschlag und das volumen auch aufgerissen mehr tube gain geht bei dem dingen nicht. bei den soli dann etwas weniger da über sm 57 aufgenommen und nicht über die eingebaute di-box im silent recording modus.

    @slideede
    vielen dank für dein nettes feedback. mit den drums und den fills, habe ich auch überlegt aber ich habe ein wenig angst, dass das dann von den leads der klampfen ablenkt. ich wollte einen einfachen pumpenden backtrack im hintergrund und vorne drauf high-gain blues licks. ich überlege ob ich die drms nicht parallel komprimieren sollte um einen stärkeren pumpeffekt zu erreichen. auch ja das slide solo sollte so ein wenig an das solo in tush von zz top erinnern, das läuft auch in g-dur und ist in open g gespielt. das spielen wir mit der band und ich wollte halt mal was ähnliches probieren.

    vielen dank für euer prima feedback. ich freue mich natürlich, dass die nummer so gut aufgenommen wird.

    gruß

    bbb
     
  12. FriendlyFred

    FriendlyFred

    Registriert seit:
    07.03.11
    Punkte:
    440
    440
    Das is doch mal ne amtliche Retro-Bluesnummer.
    Der Anfang erinnert mich an Stevie Ray Vaughan und hinten raus klingt es wirklich nach Billy Gibbons. Sound ist auch fett. Der Gesang könnte bei den lauten Leadgitarren eine Idee lauter sein.
    Das mit dem panning der einzelnen Gitarren war sicher Absicht um den Übungsraumcharakter zu unterstreichen. Mehr Hall würde ich nicht geben, sonst wird's ein Saal. Wenn Du harmonisch etwas Variation willst, könntest Du ja auch vor dem letzten D7 noch mal die II ( A ) bringen, aber das klassische Schema zieht natürlich auch. Sehr schön gespielt finde ich auch die Rhythmusgitarre. Die wird ja bei manchen Gitarristen vernachlässigt. Bei Hendrix z.B. finde ich die riffs noch interessanter als seine Soli.
    Ich werf mal noch ein Video für eine göttliche Slidegitarre in die Runde:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  13. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    7.569
    7569
    oja, das weckt Erinnerungen.. an endlose sessionnächte in verrauchten Kneipen. Schätze mal der drummer hat gerade ne Maus im Arm (oder ein Bier in der freien Hand) und der Mann an der Hammond ist beim pieseln?
    Gitten sind echt klasse. Der Rest irgendwie nur Begleitung was bisschen schade ist. Lass die andern doch auch mal...
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  14. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    19.571
    19571
    sehr gut gespielter Blues, bei der Stimme gebe ich Dir recht, nix ist schlimmer, als wenn die Leute ewig versuchen gekünstelt nach Reibeisen zu klingen. So ist es viel besser und natürlicher.
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  15. slideede

    slideede

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Das ist schon alles gut so BBB, wie du das gemacht hast. MAn kann da natürlich noch ein wenig filigraner in den Songstrukturen werden, wenn man sich etwas intensiver damit befasst.
    Man braucht da eigentlich nicht viel:
    1 erstklassigen Songwriter und Sänger wie John Hiatt, 'ne solide Band und ein "kulitiviertes" Tier, wie Sonny Landreth mit einer Gibson Firebird an der Slideguitar und schon geht die Lucy ab.........

    -is

    Immerhin haben wir ja alle mal klein angefangen .........aber sicher nicht sooooo.........

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  16. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.319
    5319
    @friendlyfred
    vielen dank für das feedback - die klampfen sind alle mono eingespielt, solo und rhythmus - die rhythmus sind nach links und rechts außen gepannt und der reverb jeweils direkt dadrunter. um ein stereobild zu erzeugen habe ich eine delay-spur jeweils auf die andere seite gepannt. bei den leadklampfen habe ich die links und rechts off-center gepannt und den reverb drunter, dann zwei delay-spuren auf die andere seite - und dann habe ich einen kleinen trick angewandt, damit die klampfen schön breit und fett werden, habe ich einen stereoimager automatisiert, so dass leadklampfen fast das ganze spektrum füllen, das machen die richtigen jungs auch, habe ich im analyser bei zz top - tush als referenz gesehen und nachgemacht. schön ds es dir gefällt.
    das video zieh ich mir rein, wenn ich wieder zu hause bin, bin beruflich on the road.

    @malt30
    die idee mit dem drummer und dem keyboarder ist gut [​IMG]. der keyboarder unserer band wollte eigentlich ein schönes solo ala call me the breeze von lynyrd reinspielen und ein paar hammond fills, aber seine frau ist leider sehr schwer krank und da musste ich das alleine machen, was wie du richtig sagst wirklich schade ist. ich fände auch ein harp-solo über die rhythm-gitte scharf, aber ich kann keine harp spielen. aber wenn jemand gerne ein solo keys oder harp spielen möchte nur zu, fände ich toll. da ich aber hauptsächlich gitte spiele wollte ich schon, dass die gitte der star ist. vox sind ja auch nur beiwerk. bin kein wirklicher sänger, leider. aber was soll man machen, die songs brauchen immer irgendwie vox.

    @soulfrontier
    vielen dank für dein positives feedback. weiß ich zu schätzen, habe auch schon viel von deinen songs hier im forum gehört und auch im voting gesehen. die ja eigentlich immer gut platziert waren.

    @slideede
    vielen dank - videos zieh ich mir am wochenende zu hause rein. tja, der gute derek ist natürlich ein slide-gott sowie duane allmann, warren haynes, rory gallagher, johny winter etc. aber auch die neuen blues rocker wie chris duarte, joe bonamassa etc. wissen was sache ist und gefallen mir vom sound her fast noch besser da ein wenig moderner und rockiger, aber ich komm irgendwie immer auf den alten straighten blues aus. liegt mir irgendwie am besten

    habe überlegt den song vllt mal ins voting zu packen, was meint ihr?

    vielen dank und gruß

    bbb
     
  17. korgli

    korgli

    Registriert seit:
    30.07.04
    Punkte:
    1.291
    1291
    Jep
    saugut.
    Drums - naja die dürften lebendiger sein.
    Gitarre - sehr gut.
    Gesang - naja - aber ok.
    Mix passt bei mir.
    Ein wenig grad ist das Ding für mich.
    Blues darf mehr - "Dinger" drinhaben - Rythmisch - mein ich.

    Aber Klasse gemacht.

    ffredy
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  18. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.728
    13728
    Man , warum zur Hecke ist das Ding so kurz , es nervt echt alle 2 1/2 Minuten erneut auf Play zu drücken.
    Aber und das vor allen Dingen , ist es echt schön mal wieder so einen Hammergeilen Blues zu hören....also , bitte mehr davon.
    Ich weiss gar nicht was mir besser gefällt...die Gesangspassagen oder die Solis.
    Also blas das Ding mindestens auf 3 1/2 Minuten auf oder du bekommst im Voting von mir mindestens 10 Punkte Abzug :D .
    Nein , ein absolut cooler Song mit geilem Sound.
    MfG
    Chris

    Edit: (oder P.S.) ich trau mich ja immer nich sowas zu produzieren[​IMG]
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  19. Dodo_I

    Dodo_I One Take Wonder

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.405
    23405
    @ Chris: irgendwie bist Du zu selten hier im Forum [​IMG]
    @BBB: irgendwie postest Du zuwenig Stücke [​IMG]
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  20. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    7.569
    7569
    schätze, du würdest hier schon einen passenden keyboarder finden, dann würds auch beliebig länger werden[​IMG]. Obwohl, bisschen fies wärs schon, dein keyboarder kann ja echt nix dafür.

    Ich finde allerdings die vocals sind immer die Seele eines Liedes. Da transportiert man immer noch das meiste feel und die meisten Emotionen. Ein guter Bluessänger kann mich immer mitnehmen auch ohne jegliche Musik. Eine Gitte oder ein Sax alleine evtl. auch, aber nicht so lange.
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.