Information ausblenden

beyerdynamic M200 N(C)

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von robert1962, 21.04.21.

  1. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    1.619
    1619
    Das Bild habe ich bei Google gefunden. In echt habe ich das Mikrofon noch nie gesehen.
     
    Mit Senf, 21.04.21
    #21
  2. robert1962

    robert1962 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.04.21
    Punkte:
    15
    15
    Ich habe nun bei Beyerdynamik angerufen und man hat mir da helfen können. Da ich damit eine Gitarre aufnehmen und auch die Flöte rekorden wollte, habe ich natürlich speziell diesbezüglich gefragt.
    Ich habe gerade von dem Support eine Mail bekommen, dessen Inhalt ich hier mal weitergebe, denn wer weiß, ob nicht doch noch jemand das Teil ebenfalls hat und auch rätselt.

    Hier also der Inhalt, einschließlich Anhänge in Form einer PDF:


    Hallo Herr Hammer,
    vielen Dank für Ihre Mail! Das M 200 war ein Einsteigermodell für verschiedene Instrumente. Die Mikrofonierung eines Gitarrenverstärkers geht damit auf jeden Fall! Auch die Aufnahme einer Querflöte im Nahbereich ist machbar, hier ist aber eventuell ein externer Popschutz notwendig um Windgeräusche zu verhindern. Der interne Schaumstoff-Popschutz ist beim Alter des Mikrofons inzwischen wahrscheinlich zu Staub zerfallen (das angehängte Datenblatt stammt aus den 1980er Jahren).
     

    Anhänge:

    robert1962, 21.04.21
    #22
    Ennui bedankt sich.
  3. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    6.443
    6443
    Will ja nicht flexen, aber das heißt, ich habe so lang geraten, bis ich recht hatte. :D
     
    Ennui, 21.04.21
    #23
  4. robert1962

    robert1962 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.04.21
    Punkte:
    15
    15
    Ihr hattet alle Recht, so einfach ist das. Für mich interessant war aber auch die beiden PDF, eine davon mit der Sprengzeichnung, sodass man das Teil auch mal auseinandernehmen kann.
    Was mich wundert ist, dass die beiden Frequenzdiagramme so unterschiedlich sind.
     
    robert1962, 21.04.21
    #24
    Ennui bedankt sich.
  5. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    789
    789
    das m200 war ein low preis mikro, es hat mit dem 201 nichts zu tun.
    vermutlich war ein fernost system verbaut. (vom m300)
    dass die frequenzschriebe so unterschiedlich sind liegt daran dass es sich bei dem google bild um einen aus der endkontrolle handelt. der messraum dort ist nicht so ganz ideal.
    der frequenzschrieb vom pdf wurde im grossen messraum gemessen und ist genauer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.21
    mikroguenni, 21.04.21
    #25
    Ennui bedankt sich.
  6. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    789
    789
    das c steht für cannon, also xlr
     
    mikroguenni, 22.04.21
    #26
  7. raketenmann

    raketenmann

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.569
    1569
    Hundert Pro sicher? Bei AKG bspw. steht das C nicht für Cannon, sondern für Kleintuchel und E für Cannon(XLR).
     
    raketenmann, 22.04.21
    #27
  8. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    789
    789
    hundert pro
     
    mikroguenni, 22.04.21
    #28
  9. raketenmann

    raketenmann

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.569
    1569
    Geil. Weisste auch, wass das TG bei den mordernen Mics bedeutet? DANKE!
     
    raketenmann, 22.04.21
    #29
  10. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    6.443
    6443
    Ennui, 22.04.21
    #30
    raketenmann bedankt sich.
  11. raketenmann

    raketenmann

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.569
    1569
    OK, das kannte ich noch nicht. Aber auch diese Mikros da nicht. Ich meinte eher die Klassiker wie bspw. das M201TG - aber vermutlich bedeutet es da genau das gleiche...
     
    raketenmann, 22.04.21
    #31
  12. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    789
    789
    ursprünglich stand tg für tour group. die tg mikros waren gegenüber der normalen version mechanisch stabiler und daher mehr bühnen geeignet.
    z.b stabilerer schwarzer korb aus 0,8mm drahtgewebe anstatt dem silbernen weichen 0.4mm drahtkorb. (1989)
    tgx mikros verwendeten neodym magnete.
    tg mikros wurden nur über ein ausgesuchtes händlernetz vertrieben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.21
    mikroguenni, 22.04.21
    #32
    raketenmann bedankt sich.