Information ausblenden

Behringer deftig am Arsch:)

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von tagwohl2, 21.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tagwohl2

    tagwohl2 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.958
    29958
    http://hraunfoss.fcc.gov/edocs_public/attachmatch/DOC-263862A1.pdf


    hier der Text:
    NEWS
    Federal Communications Commission
    445 12th Street, S.W.
    Washington, D. C. 20554
    This is an unofficial announcement of Commission action. Release of the full text of a Commission order constitutes official action.
    See MCI v. FCC. 515 F 2d 385 (D.C. Circ 1974).
    News Media Information 202 / 418-0500
    Internet: http://www.fcc.gov
    TTY: 1-888-835-5322
    FOR IMMEDIATE RELEASE NEWS MEDIA CONTACT:
    February 16, 2006 Janice Wise (202) 418-7450
    Janice.Wise@fcc.gov
    FCC PROPOSES FORFEITURE AGAINST BEHRINGER USA, INC.
    FOR MARKETING UNAUTHORIZED EQUIPMENT
    Washington, D.C. -- The Federal Communications Commission (FCC) today proposed a
    $1 million forfeiture against Behringer USA, Inc. for apparent violation of the FCC’s equipment
    authorization rules.
    The Commission concluded that Behringer apparently violated the FCC’s rules by
    marketing in the United States at least 50 models of unauthorized digital audio devices. The
    rules require that these devices be tested and verified compliant with FCC technical standards
    prior to marketing them in the United States.
    In proposing its forfeiture amount, the Commission considered that Behringer marketed
    the unauthorized devices for more than five years overall and for almost a year after it was on
    notice of the FCC's investigation, and that Behringer derived substantial financial gain from the
    sale of the unauthorized devices.
    Action by the Commission, February 16, 2006, by Notice of Apparent Liability (FCC 06-13).
    Chairman Martin, Commissioners Copps, Adelstein and Tate.
    Enforcement Bureau Contacts: Janice Wise at (202) 418-7450 and Ava Holly Berland at (202)
    418-2075
    - FCC -
     
  2. tinu

    tinu

    Registriert seit:
    12.09.05
    Punkte:
    123
    123
    tag tag tagi

    wie kommst du nur an solche infos :|

    andrerseits nur $1'000'000

    die grossen Bs lassen halt n paar platinên weg, blasen ihre versprechungen auf

    und schon ist das milliönchen wieder drin

    ..oder aber: sind die doof?

    der senf vom tinu dazu
     
  3. Receptura

    Receptura

    Registriert seit:
    09.04.03
    Punkte:
    183
    183
    na super. und jetzt?

    wie doof doch manche unternehmen sind.
     
  4. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.794
    8794
    Ja, oder erhöhen mal eben die Preise um 40% ;)
     
  5. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    War das möglicherweise einkalkuliert? Wie teuer wärs denn gewesen den Kram legal zu vertreiben...
     
  6. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Ja, ja... verwundert sicherlich nicht wirklich jemanden ;) Auch wenn ich nicht recht verstehe was "unautorisiert" genau meint und vor allem warum dann nicht die Unternehmen die betroffen sind direkt gegen Behringer vorgehen.
     
  7. Tom_Daney

    Tom_Daney

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    661
    661
    Das Problem wird nicht das Milliönchen sein, sondern eher das man nun zuerst eine Abnahme nach den FCC Vorschriften vorweisen muss (für jedes einzelne Gerät) bevor man wieder weiter in USA verkaufen kann ?
     
  8. Grenzgaenger

    Grenzgaenger

    Registriert seit:
    24.02.04
    Punkte:
    165
    165
    Das sehe ich auch als das wesentlich größere Problem. Die Strafzahlung ist sicher nur Kleingeld gegen die Umsatzeinbußen die jetzt auf Behringer zukommen. Aber wie kann man bitte so fahrlässig sein? FCC zu ignorieren ist schon ziemlich heftig.
     
  9. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    wen juckts :D
    behringer is doch eh fürn A*** :D
     
  10. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.794
    8794
    Ich bin froh, dass es sie gibt... Ein SSL-Kopfhörer-Amp kostet bestimmt bissel mehr als ein Powerplay ;)
     
  11. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    da behringer jetzt auch teurer geworden ist, sind die geräte von sm pro audio zu empfehlen.

    selbe preisklasse und preisleistung stimmt auch.
     
  12. czernebog

    czernebog

    Registriert seit:
    26.11.02
    Punkte:
    255
    255
    Außerdem ist's eine recht gängige, branchenüberspannende Methode bestimmte Vorschriften zu ignorieren, wenn der dadurch erzielte Gewinn die drohende Strafe locker deckt.

    Dürfte also nichts sein womit bei Behringer nicht gerechnet/kalkuliert wurde..

    Gruß
     
  13. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    Ja aber ich mein - wenn das kalkuliert ist und Praxis - sollte das die Staatsanwaltschaft nicht merken und dann ermitteln? Und auf dicke Strafen klageN?
     
  14. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hmmmmmmmm

    vllt hat Behringer ja gedacht, es sei nicht nötig, ihre Geräte zu authorisieren zu lassen, da ja die Geräte die sie nachbauen, es ja schon sind...

    *duck*

    Randy
     
  15. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    Ist vollkommen richtig. Ist wahrscheinlich politisch ein mühsamer Prozess diese Bussen zu erhöhen v.a. wegen den Wirtschafts-Lobbyisten.

    In der Schweiz hatten wir das Problem mit den Kartellen, es bildeten sich immer wieder welche weil das Kartellgesetz nicht streng genug war Gewinn>Busse - Prinzip.

    Aber jetzt ehrlich. Wenn das Gerät einwandfrei funktioniert, wen kratzt dann bitte FCC, ausser irgendwelche Bürokraten. Sind ja nicht Benutzer die dagegen vorgehen.

    Edit: Andererseits eine gute Massnahme Qualität zu sichern.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.