Information ausblenden

Avantone CLA-10

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von SilentWarrior, 13.05.19.

  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.636
    13636
    Hallo,

    hat jemand mit diesen Dingern Erfahrung?

    Ich selbst war lange 20 Jahre + mit NS10m unterwegs und möchte aufgrund meines doch
    sehr kleinen Raum wieder mit kleineren Monitoren mischen.
    Aus diesem Grund verkaufe ich auch meine Tannoy Ellipse 8 (siehe Sigantur).
    Die sind einfach zu groß und ich bekomme nicht genügend Abstand zu den Tannoys.

    Nun dachte ich mir evtl. wieder NS10, aber bevor ich mir so altes Zeug auf Ebay kaufe würde
    ich eher zu den CLA-10 tendieren (oder wenn die aktiven da sind vielleicht diese).

    Arbeitet jemand mit den CLA-10 und hat jemand evtl. einen Vergleich zu den Yamahas machen können?

    Gruß
     
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.506
    29506
    Über die Preisgestaltung läßt ich da ja streiten. Da du die NS10 aber gut kennst:
    Mein Kumpel hat nun in seinem Studio die neuen CLA-10. Ich habe die alten von Yamaha (auch die NS-10"M") - und wir verglichen: es ist der gleiche alte "NS" Sound. Keine Nachteile. Entweder du liebst es oder du hasst es damit zu arbeiten.
     
    Schlumpfpeter und SilentWarrior bedanken sich.
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.636
    13636
    Super. Ich dachte schon das da CLA an der Frequenz was ändern ließ und man praktisch einen leicht anderen Sound hat.
    Aber das ist doch eine gute Nachricht :)

    Und ja...ich liebe es.
     
    rkdk bedankt sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.506
    29506
    Also, wir haben bißchen Rock, Klassik, Pop und Dance-Tracks darauf mal angecheckt, halt Queerbeetzeugs. Ich wüßte jetzt nicht, dass da meldungspflichtige Differenzen waren. Nun, ich würde z.B. heute nicht mehr auf dem Gebrauchtmarkt suchen, da die alten Yamahas doch vielfach wirklich abgerotzt sind nach so vielen Jahren, wirklich gut erhaltene sich doch eher selten. Lieber paar Euros draufpacken und frische Neuware, wenn einem das wert ist. Auch wenn diese einen stolzen Preis haben. Ist halt meine Meinung zu den CLA-10´s. Finde es auf jedenfalls klasse, dass man eine Neuauflage gewagt hat. Die Teile soll´s ja nun auch in aktiv geben, meine ich, auch interessant.
    unter uns: ich auch. ;) Klar, überall findet man Schlechtredner der NS10 - aber wer sich mal drauf eingearbeitet hat, der wird diese vermissen. Und ich bin der Meinung auch heute noch haben diese Teile absolut ihre Berechtigung in den Studios. Auch wenn es Alternativen gibt. Was aber besser und schlechter für einen selbst funktioniert, muss man entscheiden, Geschmackssache. Habe auch moderne Avantones. Ich find mich bis heute nicht wirklich darauf zurecht. Jeder wie er mag.
     
  5. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.691
    6691
    In der Tat - hab gerade geschaut wie teuer die Dinger sind.... halte ich ehrlich gesagt für sehr überzogen.

    Ich habe meine NS10m in perfektem Zustand aus Erstbesitz um €400,- gekauft. Kürzlich hat hier im Forum jemand über den Kauf um noch deutlich weniger berichtet (weiß nicht mehr wer, sorry.).
     
    rkdk bedankt sich.
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.089
    47089
    Ich hab gelesen, daß die neuen greller sein sollen. Wär für mich ein K.O. Kriterium.
     
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.506
    29506
    ...dann waren wohl die Vergleichs-NS10 abgerockt und somit dumpfer? Kann mir das sonst nicht erklären?
    Gut möglich aber, dass die neuen CLA etwas frischer und/oder direkter wirken, das würde ich doch unterschreiben, was ich ich eh besser finde.
     
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.636
    13636
    Also ich hatte meine vor 1 Jahr? für 600€ verkauft, da Leute haben auf Ebay halt so entschieden.

    Aber ich merke, dass die Tannoys für meinen kleinen Raum einfach zu groß sind. Es bringt alles nichts.

    Und ja, wer wie ich die NS10m als erste Abhöre überhaupt hatte wird sich schwer an einem anderem Sound gewöhnen.
    Die Tannoys sind so die Luxusvariante der NS10.

    Focal war für mich total schwierig, kam überhaupt nicht klar damit.
     
    rkdk bedankt sich.
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.636
    13636
    Kommt drauf an ob die CLA die NS10 oder NS10m zum Vorbild hatten, ich denke NS10; die wahren ja greller als die NS10m meine ich.
     
    rkdk bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.506
    29506
    Die NS10 funktionieren in der Tat auch in kleineren, nicht ganz durchgetreateten Räumen. Ich höre primär leiser ab, funktioniert ebenso gut.
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  11. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.636
    13636
    Ich komme selbst mit meinen Behritones weit, aber die sind schon sehr "klein" im Sound.
     
    rkdk bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.506
    29506
    Es gibt ja die Ur-NS10 ohne M, die mit M und noch paar andere, komme jetzt nicht drauf. Und da gibt es durchaus klangliche Unterschiede.
    Und sogar eine Serie mit 2 weißen Membranen (!) pro Box, sah ich mal wo.

    EDIT, parallel Ähnliches gepostet.
     
  13. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.089
    47089
    https://www.soundonsound.com/reviews/avantone-cla-10

    Sind heller abgestimmt als die Studio Variante, daher für mich komplett unbrauchbar. Die alten Studio NS10s sind immer noch hier.
     
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.532
    17532
    Selber gehört, oder nur gelesen?
     
    rkdk bedankt sich.
  15. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.427
    31427
    Bei den aktiven CLA kann man via Tissue Control Regler die Höhen bedämpfen. Grell sollte daher nicht das Problem sein.
     
    Schlumpfpeter und rkdk bedanken sich.
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.506
    29506
    Vielleicht interessant an dieser Stelle, die mit den doppelten weißen Membranen tragen die Typenbezeichnung NS40-M.

    Wie die wohl klingen im Vergleich zur NS10-Ur-Version...?

    [​IMG]
     
  17. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.920
    3920
     
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.532
    17532
    Das ist richtig, zu groß gibt es eigentlich nicht. Es gibt aber einen Mindestabstand, der bei Boxen bei denen die Treiber weiter voneinander entfernt sind, also größeren Boxen, größer ist als bei Boxen mit kleinerem Abstand der Treiber zueinander.... OK, etwas vereinfacht dargestellt, aber grob umreißt es das Problem.

    Unterhalb des Mindestabstands hört es sich einfach nicht angenehm ab.
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.532
    17532
    Falls du Bock hast, kannst natuerlich auch selber bauen. Ich bin ja bekannter massen grosser fan von Bruellwuerfeln und gerade dabei einen "upper class" Bruellwuerfel zu entwickeln. Aktiv und mit hochwertigerem Treiber als der Vorgaenger. Ausserdem dem Zweck hin optimiertes Gehaeuse und nicht stur kopiert.

    Theoretisch steht die Kiste, kostet mit Aktivierung pro Box ca. 100 Euro, Gehauese kann man sich entweder billig aus Foamcore Board selber bauen (nur Cutter Messer und guter Kleber erforderlich), oder man macht da auch einen auf edel und baut das aus richtigem Holz.

    Ist halt ungetestet, sollte sehr gut funktionieren, aber eben immer noch ungestestet.

    Optisch werden die Teile uebrigens GANZ schraeg, so Filzblock mit Membran maessig. Wenn du interesse hast, kann ich dir da die Plaene fuer zukommen lassen. Ist wirklich simpel zu bauen, keine Elektronik, nur minimales Geloete noetig um den Verstaerker an den Treiber zu kriegen bzw. um den Treiber an das terminal zu bekommen, sofern da ein externer Verstaerker Verwendung finden sollte (externer Verstaerker wuerde den Preis pro Box ca. halbieren).
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.19
    rkdk bedankt sich.
  20. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.089
    47089
    Ich muss mich darauf verlassen, was die schreiben. Ich kenne die NS10 Studio sehr gut. Ich habe so bestimmt 20 verschiedene Aufstellungen im Laufe von über 10 Jahren getestet, in verschiedenen Räumen. Da mehr Höhen für den Hochtöner zu haben, ist kontraproduktiv, es sei denn, deine Aufstellung verstärkt zufälligerweise den Bass um ein paar dB. Sonst klingts schnell grell und dünn.

    Die Höhen bei der NS10 Studio sind etwas belegt. Aber man soll sich ja auch gerade auf den Mittenbereich konzentrieren, und das paßt ins Konzept.