Anfänger bittet um Feedback

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von JoJabes, 02.11.17.

  1. JoJabes

    JoJabes Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.17
    Punkte:
    74
    74
    Hallo Leute,

    nachdem ich etwas als Dj aktiv war hab ich vor einem Jahr angefangen selbst Musik zu machen. Ich habe leider nie ein Instrument gespielt und das Interesse an Musik erst spät entdeckt.
    Ich bin vor einiger Zeit auf den geschmack von Drum and Bass gekommen, auch weil es mich irgendwie an meine frühere Metall/ Rock-Zeit erinnert. :) Hoffe euch ist die Stilrichtung nicht zu chaotisch und ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen. Die Samples die ich benutzte sind zu einem Großteil selbst gemacht, weil ich das Gefühl hatte, so das Mixen und die Musiktherorie besser zu verstehen.

    Nun zu meinen Fragen:
    Wie bekomme ich auf soundcloud eine bessere Audioqualität hin?
    Wie klingen die folgenden Stücke in Bezug auf das Mixing und die Musikalische Idee?
    Worauf sollte ich allgemein achten? ( z.B. Fehler die sich regelmäßig wiederholen)
    Was könnte ich das nächste Jahr über lernen, wo kann der schwerpunkt des Lernens liegen?

    Hier einige Stücke:










    Vielen Dank <3
     
    nubash, DHG, Sato2828 und eine weitere Person bedanken sich.
  2. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    4.841
    4841
    Geile Songs bring noch mehr Vocals (menschliches Leben) die 2 Schnecken in Deinem Avatar wollte ich hören. Check die Soundcloud Qualität auf der Summe vorab mit Sonnox Codec Toolbox im entsprechenden Format Soundcloud. Du bist ein etwas hibbeliger energiereicher Typ Deinen Songs und Mischungen nach zu urteilen, das passt gut in die heutige Zeit! Check den Subbereich zu den Uppermids. Für 2018.... meide recording.de Du best jetzt schon besser als das hier ;)
     
    JoJabes bedankt sich.
  3. LionheartBeatz

    LionheartBeatz

    Registriert seit:
    20.06.14
    Punkte:
    484
    484
    Hey,

    um dir wirklich nützliches Feedback geben zu können, kenne ich mich mit deinem Musikgenre leider viel zu wenig aus. Ich kann nur sagen, dass die Sachen für einen "Anfänger" echt schon verdammt solide klingen. Arrangements gefallen mir, die Breaks sind cool, lediglich 1-2 Mittel /Hochfrequenz-Sounds an manchen Stellen wirken für mich ein bisschen zu grell, da hilft es vielleicht schon, die entsprechenden Level einfach minimal zu senken ~ Vielleicht sind meine Ohren aber auch nur zu empfindlich dafür :D

    Weiter so!
     
    JoJabes bedankt sich.
  4. BobFleur

    BobFleur Tonträger

    Registriert seit:
    21.12.16
    Punkte:
    2.012
    2012
    Hey,

    ja, du hast deine eigene Note, die auf jeden Fall schon cool ist, wie ich finde. Hört sich schön eigenständig an. Im Prinzip fehlt kompositorisch nix, es ist eher noch etwas Sounddesign und natürlich die Mischung. Ich hör grade über Kopfhörer und kann die Boxen nicht anschmeißen, ich würde mutmaßen, dass mir da Glue auf der Summe fehlt, aber ich hör morgen nochmal drüber. Sind auf jeden Fall ganz filmig deine Songs, freut mich!
     
    JoJabes bedankt sich.
  5. NPREE

    NPREE

    Registriert seit:
    27.11.14
    Punkte:
    242
    242
    Hut ab, klingt besser als das was hier manche User mit 10+ Jahren Erfahrung posten..
     
    JoJabes bedankt sich.
  6. ckoehler

    ckoehler

    Registriert seit:
    26.09.17
    Punkte:
    280
    280
    Hört sich doch gut an, aber so wirklich kann ich das auch nicht beurteilen, da es nicht mein Genre ist.
     
    JoJabes bedankt sich.
  7. JoJabes

    JoJabes Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.17
    Punkte:
    74
    74
    Herzlichen Dank für das schnelle Feedback :). Ich werde versuchen an den Punkten zu arbeiten die ihr angesprochen habt.
    Habe hier wenige Leute mit denen ich viel über das Thema sprechen kann, ohne ihnen auf die Nerven zu gehen.
    Mich freut das ihr relativ positiv über die Projekte denkt, weil ich sehr häufig nicht einschätzen kann ob es überhaupt akzeptabel ist ^^.
    In diesem Sinne, vielen Dank .
     
    LionheartBeatz bedankt sich.
  8. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.052
    9052
    Endlich mal wieder jemand mit geilem Ideenreichen drum and bass. Supernova ist ja mal nen kopfbanger! Die drums klingen mir bei allen tracks ein wenig zu spitz. Aber insgesamt cooles Zeug.
     
    JoJabes bedankt sich.
  9. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.253
    5253
    ha geht mir ähnlich :)
    achwas DnB ist doch geil ;)

    finde diese tracks klasse, sind auch gut gemischt und besitzen trotz des kreativen chaos einen roten faden :)
    was ich mir noch wünsche währe noch mehr gefühl von räumlichkeit, entweder durch mehr reverb etc. oder pads und so geschichten.

    das einzige was für mich richtig störend ist, das die tracks meistens einfach irgendwie so enden als hätte jemand den ausschalter gedrückt. ;)
     
    JoJabes bedankt sich.
  10. JoJabes

    JoJabes Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.17
    Punkte:
    74
    74
    Vielen Dank <3! Ja bei den Vocals von "Supernova" hatte ich glück, die hab ich von meiner Cousine einsingen lassen. Bei den Drums hab ich mir leider in letzter Zeit leider etwas angewöhnt die sehr punchy zu machen. Ich envelope shape sie bis sie nur noch klicken und limite sie dann um viele DB. Das erweist sich dann aber immer häufiger als ein Problem.


    Auch dir vielen Dank <3! Freut mich das ein roter Faden erkennbar ist. Ja du hast auf jeden Fall recht irgendwie bin ich echt schlecht im erstellen von Padsounds sowie im erstellen komplexerer reverb- und delay-Räume. Das mit dem Ausschalter stimmt auch, fällt mir erst jetzt richtig auf :D
     
  11. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.253
    5253
    mir gefallen die drums so, agressiven klang würd ich das mal nennen :)

    wobei die kick in supernova etwas an tiefe vermisst. dafür ist die kick in froschparty und schamanismus echt nice.
     
    JoJabes bedankt sich.
  12. BobFleur

    BobFleur Tonträger

    Registriert seit:
    21.12.16
    Punkte:
    2.012
    2012
    Hey,

    hab jetz die Anlage nochmal aufgedreht. Ich finde, die Balance im Fundament stimmt noch nicht wirklich, weshalb es sich immer so anhört, als könnten die Drums nicht mit dem Bass mithalten. Ich würde -ohne mich jetz zu weit aus dem Fenster zu lehnen- versuchen, nur mal Bass und Drums besser zusammenzukleben und alles was drüber liegt danach auszurichten. Kicks bisschen mehr Volumen rein (vielleicht ist das Decay doch zu kurz, dadurch geht oft die Substanz flöten), Snares mehr Impact/Punch wie auch immer (oft irgendwo so um die 250Hz). Dann die Überschenidungen in den Frequenzen nochmal justieren und ma guggen, ob ein Klebe-Kompressor das Ganze noch ein bisschen besser verschmelzen kann.
    Bei Frogparty isses an sich schon ok, bei Supernova sind Kick und Snare echt voll dünn, bei Shamanism im Prinzip auch, beim ersten würds vielleicht etwas höhere Lautstärke schon tun. Es is halt auch immer ne Style Frage, wie mans haben möchte.

    Alle Angaben ohne Gewehr! :hmm:
     
    JoJabes bedankt sich.
  13. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    26.943
    26943
    Ja da schliess ich mich mal mit ein. Spitzensound meiner Meinung nach, sowohl vom Mixing als auch vom Sounddesign her. Und das als Anfänger? Da fällt mir die Klappe runter, ich krieg das wahrscheinlich nicht hin. Sowas zu schrauben gehören schon ordentliche Fähigkeiten dazu.
     
    JoJabes bedankt sich.
  14. JoJabes

    JoJabes Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.17
    Punkte:
    74
    74
    Nochmals danke fürs Feedback! Ja, bei supernova hatte ich auch echt Probleme mir selbst eine Kick zu machen, die passt und hab dann irgendeine genommen um das leidige Thema endlich zu beenden. Bei Froschparty hab ich mal was anders ausprobiert, da hab ich eine Kick genommen, die eigentlich zu tief ist für das Genre (vielleicht so 60hz Peak), weil man normalerweise so Kicks um 100 hz hat und den rest mit Subbass ausfüllt (hab ich mal gelsen ^^). Finde sie auch nicht schlecht nur hab ich das gefühl das es manchmal mit dem Bass etwas matschig wird.

    Auch dir nochmals danke für das Feedback. Ich bin leider gerade bei sowas denke ich noch zu ungeduldig...sobald das Fundament halbwegs steht versuche ich nichtmehr zu viel daran zu machen weil ich angst habe das ich es verschlimmbessere ^^. Bei Gluekompression hab ich leider auch noch nicht die Erfahrung die ich gerne hätte, oder ich höre nicht so gut was da genau passiert. Kann ich ohne weiteres den Subbass und die Drums zusammen leicht komprimieren ohne das die z.B. Kick punch verliert? Allgemein hast du auf jeden Fall recht in dem Genre sind ja die Drums und der Bass das fundamentale aber auch das schwierigste.

    Ganz herzlichen Dank! Damit hab ich echt nicht gerechnet das ihr so viele positive Meinungen zu den gezeigten Sachen habt. Ich bin mit dem positiven Feedback teilweise wirklich etwas überfordert. Das Sounddesign frisst auch als Anfänger wirklich viel Zeit, weil ich nicht genau weiß was ich tue, sondern einfach patches erstelle und die weiter bearbeite bis ich sie interessant genug finde. Das ganz macht eben einfach so viel Spaß...einfach abtauchen in Sounds...

    Also ganz allgemein an alle: Vielen Dank fürs Anhören, den Zuspruch und die guten Tipps!
     
  15. NPREE

    NPREE

    Registriert seit:
    27.11.14
    Punkte:
    242
    242
    Hab das Gefühl du bist jemand aus der Industrie und willst uns nur "trollen" oder du bist einer aus der Industrie und hast dich in einem anderen Genre versucht...
     
    JoJabes bedankt sich.
  16. David ben Jesse

    David ben Jesse

    Registriert seit:
    22.02.17
    Punkte:
    755
    755
    Ich wundere mich eigentlich, dass hier so viel Lob ausgesprochen wird. Das mag aber auch daran liegen, dass mir Drum and Bass fremd sind und ich das gar nicht mag, ich das also gar nicht beurteilen kann. Klar sind die erzeugten Klänge von JoJabes ziemlich gut, aber mir fehlt da noch etwas, es sind gegenwärtig zu viel rhythmische und zu wenig melodische Elemente. Bei dem folgenden YouTube Beispiel ist das anders.

     
    JoJabes bedankt sich.
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    25.852
    25852
    Moooment, erst muss ich auch noch meinen Senf dazugeben ... :D

    Ich schliesse mich freudig der hier herrschenden Meinung an. Für den Anfang wirklich sehr gut. Da hast Du in Deiner Zeit als DJ ein gutes Öhrchen gehabt und Deine Songs/Ideen zielsicher hinter die Linie gebracht.

    Weiter so!
     
    JoJabes bedankt sich.
  18. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.253
    5253
    ich denke das ist geschmackssacke, ich kann z.b mit dieser art melodischen DnB wie im video absolut nichts anfangen, aber gibt natürlich auch leute die das können ;)
    so gibts auch im DnB verschiedene untergenres, die einen sind melodischer die anderen eher weniger.
     
    JoJabes und David ben Jesse bedanken sich.
  19. nubash

    nubash

    Registriert seit:
    06.10.10
    Punkte:
    772
    772
    ist jetzt auch nicht mein No.1 gengre...aber es klingt verdammt amtlich!! hammer Tracks und Sound.


    dein understatement mit "Anfänger" hättest du dir auch sparen können :D
     
    JoJabes bedankt sich.
  20. jet2

    jet2 Gainstager

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    7.890
    7890
    Soundtechnisch find ichs gut und weit weg vom "Anfänger".
    Von der Harmonie- und Melodie-Führung find ichs ein bischen einseitig.
    Da würde ich mir gerne noch ein paar Ideen mehr wünschen.
     
    David ben Jesse und JoJabes bedanken sich.