Analyzer Peakt immer ins Rote, warum?

  • Ersteller Die andauernd abgelenkte
  • Erstellt am

Die andauernd abgelenkte
Die andauernd abgelenkte
DJ
Registriert
24.07.22
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Punkte
91
Ich komme hier irgendwie nicht mehr weiter, schon alles was mir in den Sinn kommt durch probiert.

Ich habe eine Bassgruppe die nicht über 0db kommt, aber sobald ich irgend einen Synth dazu nehme, peakt das ganze über 0.
Auf allen Spuren sonst sind lowcuts, sie kommen nicht ansatzweise an 0 db ran und die Frequenzen überschneiden sich auch nicht.

Hab mal ein Video dazu gemacht, kann mir jemand sagen woran das liegt? Die Synths sind ja viel leiser als die Bassgruppe, und addieren kann sich das ja auch nicht, weil alles geschnitten ist....

Was mache ich falsch?
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.779
Punkte Reaktionen
19.796
Punkte
85.507
Zieh doch alle Fader mal 3 dB runter. Hast Du Cubase Artist oder Pro? Dann kannste die via VCA Fader gruppieren, das zerhaut dir dann nicht die Lautstärkeverhältnisse.
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
10.354
Punkte Reaktionen
6.815
Ort
Berlin
Punkte
34.847
hast du vielleicht noch versehentlich irgendwelche ungewünschten routings mit drin?
 
Die andauernd abgelenkte
Die andauernd abgelenkte
DJ
Registriert
24.07.22
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Punkte
91
Keine unerwünschten Routings oder so....

Aber wie kann das sein, dass da zu viel Dampf ist? Der Synth spielt ja nicht in den gleichen Frequenzen wie der Bass, ich hab da 2x ein Lowcut drauf, überall ist ein Lowcut, Hall FX, Delay FX etc.
Andere (Referenz) Tracks sehen im Analyzer auch so aus und die Peaken nicht.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.779
Punkte Reaktionen
19.796
Punkte
85.507
Das ändert aber offensichtlich nichts daran, dass der Stereo Out Kanal überfahren wird.
 
Die andauernd abgelenkte
Die andauernd abgelenkte
DJ
Registriert
24.07.22
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Punkte
91
Ja langsam kapiere ich es, das Signal insgesamt ist zu stark, da spielt es keine Rolle ob sich die Frequenzen im Analyzer überschneiden oder nicht, wenn da keinerlei Luft nach oben ist weil die Bassgruppe schon auf -0.5 ist, ist wohl ein Logikfehler meinerseits.
Ist das so korrekt?

Dann produziere ich standardmäßig erst einmal so um die -3db und kümmere mich dann später um die Lautheit?

Das Problem kommt ja dann so oder so wieder, kommt dann dafür der Limiter?
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.779
Punkte Reaktionen
19.796
Punkte
85.507
Im Masterfader sollten idealerweise 6-10 dB Headroom bleiben. Dennoch sollte man immer als letztes Glied (uuugh) in der Kette einen Limiter aus Sicherheitsgründen reinmachen und dessen Output / Ceiling auf -0,5dB oder sogar -1dB machen, um ggf. ISP (Intersample Peaks) zu vermeiden.

Laut geht dann immer noch, aber nicht übel in den Limiter blasen, sondern bereits auf Einzelspurbasis komprimieren, clippen und ggf. sogar leicht anlimitieren. Mit Kclip zB kannst du locker 4dB von der Kick clippen und sie bleibt klanglich intakt.
 
M
Mit Senf
Registriert
09.04.19
Beiträge
937
Punkte Reaktionen
624
Punkte
2.822
Ja langsam kapiere ich es, das Signal insgesamt ist zu stark, da spielt es keine Rolle ob sich die Frequenzen im Analyzer überschneiden oder nicht, wenn da keinerlei Luft nach oben ist weil die Bassgruppe schon auf -0.5 ist, ist wohl ein Logikfehler meinerseits.
Ist das so korrekt?

Stell dir vor du hast ein 10l Wassereimer.

Jetzt kippst du 8l von der Bassgruppe in den Eimer. Zusätzlich willst du noch mal 5l andere Spuren in den Eimer packen. Also läuft der Eimer über.
 
Die andauernd abgelenkte
Die andauernd abgelenkte
DJ
Registriert
24.07.22
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Punkte
91
Wenn Du Deine Spuren mit -18dB RMS fährst, wie sich das gehört, kommt dieses Problem nicht wieder.

Die Bassgruppe war vorhin bei -6.2 rms und -0.1db
Bei -6.2db sind es aber jetzt -12.8 RMS
 
Die andauernd abgelenkte
Die andauernd abgelenkte
DJ
Registriert
24.07.22
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Punkte
91
Weil das mehr sind als -18
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.779
Punkte Reaktionen
19.796
Punkte
85.507
Ach so, naja, aber die Werte passen schon. Etwas "hot" aber solange es nicht clippt oder zerrt ist das ok.
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
11.943
Punkte Reaktionen
7.614
Punkte
35.071
Vergiss die Peaks, pegel auf 18dB RMS und gut is.

So macht man das.

Monitore aufdrehen nicht vergessen. :right:
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
11.943
Punkte Reaktionen
7.614
Punkte
35.071
 
Die andauernd abgelenkte
Die andauernd abgelenkte
DJ
Registriert
24.07.22
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Punkte
91
Aber das ist schon übelst leise, wenn ich den ganzen Mix auch -6 halten will, wenn ich die Bassgruppe auf -6 setze und dann noch die 2 Synths wieder aktiviere, sind es nur noch -3db 😭

Also das ist ja echt richtig leise dann....
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.779
Punkte Reaktionen
19.796
Punkte
85.507
Die meisten Leute haben einen Volumenregler. Es macht absolut keinen Sinn, den Mix übertrieben laut in den Output zu bimmsen. Zieh dir dafür Ozone 9 oder den Maximizer. Der kann ohne Probleme auf -6 LUFS ballern, ggf. noch lauter, wenn man den Fabfilter L2 auf 32 OS dahintermacht.
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.174
Punkte Reaktionen
7.886
Punkte
35.072
Aber das ist schon übelst leise, wenn ich den ganzen Mix auch -6 halten will, wenn ich die Bassgruppe auf -6 setze und dann noch die 2 Synths wieder aktiviere, sind es nur noch -3db 😭

Also das ist ja echt richtig leise dann....
Vergiss die Zahlen.

Einzig was wichtig ist: das die Instrumente und Audiofiles nicht zu laut aussteuern.

Wenn du ein Audiofile mit 0dB Anschlag hast, dann wirst du da nicht mehr mit dem EQ etwas dazugeben können ohne das es zerrt bzw. der Kanal übersteuert.

Zur Summe:

Ich ziehe alle Spuren auf -7 bis -10 dB runter.
Dann ist es leise, ja, aber dann lege ich auf der Summe den Limiter der ja so oder so dort Platz finden wird und mache es damit wieder lauter. Ich gleiche den Verlust der Lautstärke damit aus, fahre aber nicht den Limiter so an das dieser arbeitet.

Von da aus beginne ich zu mischen.

Diese -6dB ist was für Nerds. Dem Mastering Engineer ist es egal ob das File -6 oder -3 oder -10dB hat.
Der wird damit umgehen können oder sollte sich besser einen anderen Beruf suchen.
 

Ähnliche Themen

benni77
Antworten
20
Aufrufe
2K
CharlyBeck
CharlyBeck
SilentWarrior
Antworten
105
Aufrufe
9K
Chris41
Chris41
mruebsam
Antworten
2
Aufrufe
959
loudnes-opfer
L
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Dreadbox Typhon
Antworten
2
Aufrufe
10K
KoolKolle
KoolKolle

Oft gelesene Themen

Oben