Information ausblenden

Album: [Mental Cinematic] Morgen Wurde - Für Immer

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Hyp, 25.03.20 um 21:24 Uhr.

  1. Hyp

    Hyp Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.656
    13656
    [​IMG]

    Eine Lösung in der Krise.
    Es ist soweit... [​IMG] Das fünfte Album als Doppel-CD.
    Der Opener hatte auf Radio Hannover in Ecki Stiegs legendärer Sendung 'Grenzwellen' Premiere:



    Morgen Wurde - Für Immer
    Format: 2 CD (originals + remixes), digital
    Label: Off, Brussels
    Cat.no.: OCD045
    Release: 10 April 2020
    Style: cinematic ambient, modern classical / remixes: techno, electronic

    After appearances on the Pop Ambient 2019 and 2020 compilations on Kompakt Records, Morgen Wurde and his musical allies move on to score the unfathomable wonder of the Dasein. "Für Immer" is a further breakthrough to the core, emanating sounds which let dissolve all conceivable questions of man about life and death. Sounds that let all questions appear negligibly.

    CD 1 - Originals

    I Glühte aus (ft. Doug Perry & Tetsuroh Konishi)
    II Über Nacht (ft. Tetsuroh Konishi)
    III Sah voraus (ft. Georges-Emmanuel Schneider)
    IV Flammt auf (ft. David Strother)
    V Vergessen würde (ft. Tetsuroh Konishi)
    VI Glüht aus (ft. Doug Perry & Tetsuroh Konishi)
    VII Überdauert (ft. Georges-Emmanuel Schneider)
    VIII Schwelt ewig (ft. David Strother)
    IX Schien immer (ft. Maria Estrella)

    CD 2 - Remixes

    I Für immer (Altone beatless Reshape)
    II Sah voraus (Roman Ridder Remix)
    III Sah voraus (Liuos Remix)
    IV Flammt auf (Cie Remix)
    V Schwelt ewig (Lostlojic Retech)
    VI Sah voraus (Dmitriy Zakat Remix)
    VII Sah voraus (Sébastien Job Rework)
    VIII Glühte aus (Martin Schulte Moonlight Version)
    IX Über Nacht (Johnnyx Guitar Remix)
    X Schwelt ewig (Duckem Remix)
    XI Für immer (Altone Reshape)

    Cover photos by Lawrence English (2016+2018).

    More soon [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.20 um 22:39 Uhr
    muffy, DancingOnHalos und mwa bedanken sich.
  2. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    9.258
    9258
    Yeah ... so und nicht anders kündigt man ein Album an :jawohl:
    Die Grenzwellensendung stand wegen deinem Track in meinem Kalender - bin trotzdem leider schon in Stunde 2 weggenickt :gaehn:
    Nun, man darf sich ja auf das Album freuen. Und das ja nun doppelt :victory:
     
    Hyp bedankt sich.
  3. Hyp

    Hyp Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.656
    13656
    @mwa
    Juhu, danke Dir, Marie :)
    Mitschnitt der Vorstellung des Openers in der 'Grenzwellen'-Sendung ist jetzt oben verlinkt.

    Weiteres, sobald mehr online steht in Nähe auf das Release-Date hin.
    Schon mal erwähnt: Die Cover-Fotos stammen von Lawrence English, Betreiber des Labels Room40, einer der umtriebigsten in der Ambient/Experimental-Szene, auch als Fotograf.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Lawrence_English
    https://room40.bandcamp.com
     
    mwa bedankt sich.
  4. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.407
    10407
    Abgefahren ! Hast du die Trompeten aufgenommen ? Recht meditativ. Wie vom Kollegen erwähnt nach 2 Stunden eingeschlafen ist ein Kompliment, das würde man nicht tun, wenn es nicht entspannen würde. Viel Erfolg.
     
  5. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    9.258
    9258
    Danke :) Erster Eindruck: Audiophil. Verspielt. Wundervoll ätherisch. Rund :)
    Ja, hab den Style erkannt - der ist nicht ganz meins aber wie ich mitbekommen habe kein ganz unbekannter Name. Wäre das nicht eine Nennung oben im Eingangspost in den Credits wert?
     
    Hyp bedankt sich.
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    39.970
    39970
    Das verlinkte Stück ist sehr geil.
     
    Hyp bedankt sich.
  7. Wolfram Dettki

    Wolfram Dettki

    Registriert seit:
    09.12.18
    Punkte:
    124
    124
    Sehr schön und stimmungsvoll, mit leicht verspielter Natur und auch klanglichst gelungen.
     
    Hyp bedankt sich.