Acess Analog *** aktueller Erfahrungsbericht per 23.01.2022


LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
20.412
Punkte Reaktionen
12.468
Ort
82178 Puchheim
Punkte
58.478
Hallo zusammen

Ich hatte diese Woche die Ehre, Malt30 seinen Contesttitel zu mischen, was ich, wie praktisch immer, 100 % ITB gemacht habe.

Nachdem ich das "Mastering" normalerweise auch mit erledige habe ich mich entschlossen analoge Passagen zu machen.
Das einzige was ich analog da habe ist ein Mackie 32/8/2 und einen HÖF Kompressor.
Gelegentlich aber eher selten nutze ich das für Summierung oder wenn ich eine Kick/Snare Smashspur ziehe und so Kram.
Oder ich summiere OH und Room drüber und printe das (selten).

Acess Analog hat mich immer schon interessiert und ich habe jetzt mal probiert.

Account machen, das PlugIn runterladen und Credits kaufen.
1 USD ist 1 Credit - kaufen muss man mindestens 15 Credits, was ich dann auch tat.

Das PlugIn-Interface funktioniert gut und lässt sich gut bedienen.
Mit der Latenz bis das Dingens seine Robotregler nachdreht wenn man am PlugIn rumzockt muss man leben, was für mich problemlos war.

Verwendet habe ich:

API 5500 https://accessanalog.com/product/api-5500/
Neve Portico II https://accessanalog.com/product/rupert-neve-designs-master-bus-processor-2/

Am Anfang vertrillert man schon mal seine Zeit beim rumprobieren, bis man mit der Situation warm wird.
Letzlich habe ich von 15 Credits 12 verbraucht.
Also nach Paypal USD/EUR Konversion rund 12 EUR.
Jetzt würde ich die Hälfte brauchen.

FAZIT
Funktioniert.
Ich habe nach der Einstellmeschpoke mit niedrigerer Bandbreite, dann die Files hochgeladen und mit meinen Settings durchlaufen lassen und dann abgespeichert.

Wenn man die letzten 3 % sucht, die gute Hardware dann doch noch liefert, kann man sich das dort schön sämig einkaufen.

Mir hat es sehr gut gefallen und ist durchaus eine Lösung mal einen Pultec oder einen 1176 in Real einzusetzen.
Und vieles mehr, logischerweise :)


LM18 ;-)




 
Zuletzt bearbeitet:
Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
456
Punkte Reaktionen
206
Punkte
1.083
Schon interessant.

Was mir allerdings nicht einleuchtet ist, wie die das machen: es kann ja weltweit nur jeweils einer auf ein Gerät zugreifen. Wie lange musst du denn da auf einen freien Slot warten?

Und wenn die verschiedene Geräte eines Typs hätten, ist das ja analog auch kein 1:1 Total Recall, da es ja auch zwischen einzelnen Geräten eines Typs durchaus erhebliche Unterschiede gibt/geben soll (je älter, desto wahrscheinlicher).

Ich würde da irgendwie Abzocke vermuten. Mein Tipp: da gibts nur Geräte zum streamen, für die es einen DSP-Nachbau/IR-Libraries gibt.
 
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
20.412
Punkte Reaktionen
12.468
Ort
82178 Puchheim
Punkte
58.478
Was mir allerdings nicht einleuchtet ist, wie die das machen: es kann ja weltweit nur jeweils einer auf ein Gerät zugreifen. Wie lange musst du denn da auf einen freien Slot warten?

Die Geräte mit denen ich was machen wollte waren zu diesem Zeitpunkt frei.
Ich hatte also nicht reserviert...
Und wenn die verschiedene Geräte eines Typs hätten, ist das ja analog auch kein 1:1 Total Recall, da es ja auch zwischen einzelnen Geräten eines Typs durchaus erhebliche Unterschiede gibt/geben soll (je älter, desto wahrscheinlicher).
Nun ja - das liegt in der Natur der Sache, nicht wahr? :)

Du kannst Deine Settings im PlugIn abspeichern.

Früher hat man seine Settings notiert oder fotographiert oder mit dem Chinagraph auf den LA2A seine Striche draufgepinselt, Klebeband beschriftet und what not.

Der Rest ist dann Karma :)
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
16K
Dr.moog
D
HannesBieger
  • Artikel
Antworten
9
Aufrufe
23K
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
HannesBieger
Antworten
1
Aufrufe
31K
Saurus
Saurus
chrismerz
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
14K
chrismerz
chrismerz
MarkusMusic
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
32K
J-Soundation
J-Soundation
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben