Information ausblenden

Ab wann habt ihr Laatenz probleme wenn ihr was einspielt mit den Keyboard?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von saki, 25.12.18.

  1. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.749
    1749
    Hi,wollte wissen ab wann ihr problemme bekommt mit der Laatenz wenn ihr was über den keyobard einspielt usw?Danke
     
  2. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    20.046
    20046
    Da es bei VSTi-Einspielungen nur ne einfache Latenz gibt (Ausgangslatenz), komme ich auch noch mit 512Samples Buffer (RME) hin, das sind dann ungefähr 11ms.
    Da bin ich nicht so empfindlich, gerade bei gehaltenen Akkorden, oder kleinen Schlenkern.
    Wenn es allerdings schneller zu geht und mehr zu spielen ist, dann nehme ich schon 256 Samples 5-6 ms.
    Das reicht mir aber auch.
     
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.366
    9366
    Kommt immer drauf an, mit welchen Sounds ich rumfummele. Bei Pads können's gerne auch 20ms sein, bei Drums isses manchmal mit 10ms unter Kopfhörern schon seltsam.
    Ich komme aber nie auf diese Werte, meine round trip latency ist bei 4.5ms, ausgangsseitig 2.5ms (eingangsseitig ist egal für MIDI) plus ca. 1-2ms für die MIDI-über-USB Latenz (ermittelt per grobem Messversuch) - bleibt also immer unter 5ms total, was vollkommen super ist, für mich jedenfalls.
     
  4. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.749
    1749
    Die frage die ich hier gestellt habe hat auch ein Hintergrund warum ich das hier gefragt habe!!Das problem ist bei mir das ich bei ca.10 Vst instrumente die ich meinstens über Kontakt benutze.Bekomme ich das Probleme mit den einspielen mit den Keyboard egal wie ich was einstelle am Buffer usw.Als Pc benutze ich ein i7 7770k 16gb alles auf ssd,das sollte kein Problem darstellen.Eventuel meine Presonus vsl22.Danke
     
  5. BobFleur

    BobFleur Tonträger

    Registriert seit:
    21.12.16
    Punkte:
    2.455
    2455
    Je virtuoser man ist, desto besser muss natürlich die Latenz sein. Aber für "normale Hobbyspielerei" sind 10-15 ms meines Erachtens ausreichend und mit den meisten Audiointerfaces -auch der unteren Preisklassen- realisierbar. Ich fahre momentan mit ca. 10 ms Gesamtlatenz. Wenn ich mein E-Drum spiele fahre ich die Latenz noch etwas weiter runter.
     
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.366
    9366
    Wie sehen diese Probleme denn aus?
     
  7. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.749
    1749
    Du das Problem ist ganzeinfach,sobald ich beim 11 Vst instrument bin fangen die Probleme an das der Ton verzögert kommt.Und wenn ich den Buffer hoch schraube wird es noch schlimmer beim einspilen mit den Keyboard.Danke
     
  8. Bordon

    Bordon Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    13.650
    13650
    mmmmh...bist jetzt seit 2005 angemeldet. Finde ich schon merkwürdig so eine Frage für einen "Oldie"
    nach 13 jahren zu stellen. Machen eigentlich nur Einsteiger. Aber egal. ;-)
     
  9. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.749
    1749
    Ja seid 2005,aber habe mich nicht so intensiv mit sowas beschäftigt.Ich weiss das es auf verschiedene sachen ankommt usw.Darum ist es auch sehr komisch das ich bei meinen System so welche Problem jetzt habe was aber nicht sein soll!!.Es gibt nartürlich auch in meiner Daw die möglichkeiten die Spurren zu freezen usw.das will ich ja vermeiden soweit es geht.Danke
     
  10. Hitman

    Hitman

    Registriert seit:
    16.07.05
    Punkte:
    1.746
    1746
    Bin immer bei 128 max. weil mich die geringe Latenz trotzdem irgendwie nervt. Ich schalte dann aber in der Session immer mal um, gerade wenn es sehr viele Spuren sind, um den Rechner zu entlasten. Aufnahme stoppen und weiterarbeiten. Fürs Gehör stoppe ich immer alles, sonst knackst es usw. Das ist auch Übungssache im Moment geht es gut.
     
  11. Bordon

    Bordon Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    13.650
    13650
    Denke, nach 13 jahren solltest auch Du wissen, daß es fast immer am Audio-Interface liegt, wenn es um Latenzprobleme geht. Und natürlich wie groß das Projekt ist an dem ich arbeite. Wenn der Auslastungsbalken schon im roten Bereich ist und ich dann mit niedriger Latenz noch was einpielen will, dann muß man sich nicht wundern , wenns knackt und kratzt usw.
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.366
    9366
    Ich frage mich nur, wieso die Latenz größer werden soll, wenn man weitere Instanzen an virtuellen Instrumenten hinzufügt - dass die mehr Leistung benötigen und man vielleicht von daher selber die Puffergröße hochsetzt, ok. Aber weitere Instanzen erzeugen per se erst einmal keine höheren Latenzen.
     
  13. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.014
    14014
    das kommt auf die bpm-zahl und auf die taktart an.
    bei ganzen schlägen kann ich bis zu ner halben note kompensieren.
    bei 16teln bis zu nem 32tel.
    denke, wenn die schläge bis ca. 40% hinter der echtzeit hinterherhinken, kann das gehirn das irgendwie noch relativ gut ausgleichen.
    wir leben ja sowieso mit unserer wahrnehmung in der vergangenheit und müssen stängig kompensieren...
     
  14. Bordon

    Bordon Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    13.650
    13650
    Latenz wird auch nicht größer. Hatte ich das gesagt ? Nein.
    Aber irgendwann jodelt die CPU das schlimme Lied. Ich kann nicht mehr.
    Aber je besser das Interface bezügl Latenz (siehe z.B. RME) desto später jodelt die CPU.
    Dann halt für die Zeit alles andere soweit deaktivieren, um genug Ressourcen für die Aufnahmen zu haben.
     
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.366
    9366
    Neenee, war auch nicht an dich gerichtet, aber der TE sagte sowas in der Art ja.
     
    Bordon bedankt sich.
  16. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.996
    21996
    13 Jahre Latenz sind aber auch mal ne Hausnummer, da kann das Timing schon mal aus dem Ruder laufen. :D
     
    BaraMGB, micha, rkdk und 5 andere bedanken sich.
  17. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.749
    1749
    Das heisst dann wohl,habe ein dummes Interface(hihi)
     
  18. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.014
    14014
    :hmm::lalala::showgeniess::aaah::jawohl:
     
  19. Bordon

    Bordon Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    13.650
    13650
    Ja, sag mal bitte, was für ein Audio-Interface du hast. Dann klärt sich so einiges.
    Grad gelesen. Presonus vsl 22. Der typische Fall.

    Power CPU, 16GB Ram und kein Geld ausgeben wollen, für ein anständiges
    Audio-Interface. Ich bin raus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.18
  20. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.749
    1749
    Das problem ist nicht ein neues Interface habe nur Angst das es das wieder ziecken macht.Danke