Information ausblenden

48V Phantomspeisung über Firewire riskant? [gelöst]

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von KDthe2nd, 29.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.721
    3721
    Guten allerseits! :)

    Ich habe neulich ein Mikrofon mit 48V Phantompower über mein Focusrite Saffire Pro 24 betrieben.
    Dieses ist per Firewire, über eine PCIe Karte am PC verbunden.

    Nun habe ich das Phänomen, dass das Mainboard (11-Monate jung) Bluescreens verursacht und nach einer Überprüfung, als defekt deklariert wurde.


    Meine Frage ist:

    1. Wäre es möglich, dass das zuschalten der 48V einen Schaden am Mainboard verursacht hat?

    2. bzw. nutzt noch jemand selbiges Setup, sprich, 48V Phantomspeisung über beliebiges Interface, an PCIe?

    Das Interface ist übrigens "Nur" per Firewire (breiter Stecker) angeschlossen - kein Netzteil


    thx schon mal
     
    KDthe2nd, 29.12.18
    #1
  2. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.759
    4759
    Wenn der Hersteller es so baut, dann könnte man ja davon ausgehen, dass es geht.
    Aber:
    Ich habe mein Steinberg UR22 durch die Phantompower geschossen. Warscheinlich, weil ich in der falschen Reihenfolge erst die Power an und dann das Mikro reingesteckt hatte. Bzw. weil ich nicht gemerkt hatte, dass die Power schon an war. Normalerweise dürfte das nichts ausmachen, aber bei "schlechten" Geräten schon.
    Wenn dein Gerät einen Netzteilanschluss hat, dann würde ich ein Netzteil ranhängen. Vielleicht geht es nur dann (lese mal in der Anleitung nach).
     
    HannesMac, 29.12.18
    #2
    KDthe2nd bedankt sich.
  3. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.098
    36098
    Das Saffire Pro 24 wird mit Steckernetzteil ausgeliefert.
    Wenn Du es damit betreibst, ist die Stromversorgung auch für Phantomspeisung gewährleistet.
    Dann können die Probleme am Rechner eigentlich nichts mit Phantom Ja/nein zu tun haben.

    Wenn Du es ohne Netzteil betreibst, wundert es mich, dass es überhaupt läuft.

    Tragfähige Informationen dazu sollten im Handbuch zu finden sein.
     
    clemenserwe, 29.12.18
    #3
    Glutamatjunkie und KDthe2nd bedanken sich.
  4. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.721
    3721
    Danke für eure Rückmeldung!

    Netzteil sowie Bedienungsanleitung nicht mehr vorhanden, da gebraucht erstanden.
    online ist es nicht mehr gelistet.

    Werde mal die Archive durchforsten... :)
     
    KDthe2nd, 29.12.18
    #4
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.449
    17449
  6. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.405
    30405
    Schliesse mich an.
    Wenn Geräte ein Netzteil mitbringen, immer mit anschliessen.

    Mit 48 Volt hatte ich bei diversen Mics und Geräten bisher keinerlei Probleme.
    Die Phantomspannung "läuft" ja über das XLR-Kabel des Mics und sollte Richtung Mainboard getrennt sein, ausser irgendein Bauteil ist defekt. Dann wäre aber auch die Schaltung des Interface etwas strange.

    Die Kombi Firewire/Interface ist wohl auch nicht die Beste. Vielleicht harmonieren Interface und PCIe-Karte nicht zusammen und es kommt zu Bluescreens.
     
    Realist, 29.12.18
    #6
    KDthe2nd bedankt sich.
  7. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.405
    30405
    Nicht so gut.
     
    Realist, 29.12.18
    #7
  8. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.098
    36098
    Was das Netzteil angeht:
    https://support.focusrite.com/hc/de/requests/new

    Schreiben dauert nach meiner Erinnerung länger, per Telefon kann Dir evtl. jemand direkt sagen, ob es ein Netzteil gibt, oder welche Spezifikationen ein Ersatz-/ Universalnetzteil haben sollte.
     
    clemenserwe, 29.12.18
    #8
    KDthe2nd bedankt sich.
  9. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.721
    3721
    @Realist

    der Hardware Defekt ist mittlerweile entdeckt.
    Es war letztlich die 11 Monate alte CPU, welche nach dem Ausschlussverfahren ermittelt wurde.
    Diese hatte folglich die Abstürze verursacht.

    zum Interface:

    wundert mich dann ehrlich gesagt selbst, dass es ohne Netzteil, Phantom Power zur Verfügung stellt...
    Ehrlich gesagt, hatte ich es einfach versucht und es lief.
    bis dahin meinte ich, der PCIe Steckplatz liefert die 48v.
    oder es kamen gar keine 48v zustande und es lief trotzdem, ka.

    auch egal, muss jz nach drei Tagen Fehlersuche wieder alles zusammen bauen und neu aufsetzen.

    Netzteil werde ich wohl eines besorgen müssen.

    besten Dank für die Infos und links! :)
     
    KDthe2nd, 29.12.18
    #9
  10. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.759
    4759
    Bei RME - Multiface ist es so:
    Das erste (alte) Multiface geht mit PCIe Karte ohne Netzteil.
    Das Multiface II verlangt ein Netzteil.
    Ist letztendlich auch eine Firewireverbindung. (Hat aber keine Phantomspeisung)
     
    HannesMac, 29.12.18
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.