jet2

triathlon

  • Autor jet2
  • songvote_creation_date
mein erstes stück hier... keine ahnung, was das fürn style ist, vielleicht so ne art stoner prog metal jazz... homerecorded mit reaper, freien vst-plugins, ezd, git über tech21 us.-steel, bass. hobbymucke just 4 fun...
Autor
jet2
Song-Veröffentlichung
Artist
theobald unsinn
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
301
Bewertung
6,50 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Cooles Ding! Den ersten Teil finde ich am besten. Schön vertrackt, aber die Gitarren klingen mir da einen Tick zu zahm und brav. Und da wäre noch Platz für schöne Vocals gewesen. Der Übergang zu Teil zwei ist mir zu abrupt. Und auch hier fehlt mir die Melodie obendrüber, entweder Gesang oder Leadgitarre. Und zu kurz ist der Teil auch. Der letzte Teil ist klasse. Power, voll Stoff und fertig. Toll gespielt. Die Drums sind klasse gesetzt, die Gitarren meisterhaft bedient und tolle Ideen hast du auch. Da freue ich mich schon auf die nächsten Stücke von dir.
  • Danke
Reaktionen: jet2
BerSi
Potential gibt´s - hab mir nur gedacht als ich den song gehört habe wann kommt da etwas anderes - doch es kam nix - schade!
holgi
Hi, sehr geil, wirklich nicht schlecht, ab und an kann ich so etwas sehr gut hören, OK, dieser Synth klingt "billig", finde ich, auch im hinteren Teil wird es zu noisy, in der Summe... Aber macht nix, das trübt die Freude nicht wirklich. Irgendwie ist es mir aber doch zu kurz geraten, und ja, dadurch hat es wohl etwas "skizzenartiges". Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: moorfrosch und jet2
Ash-Zayr
Würde beinahe eher in die Kategorie Soundtrack gehören in dieser Form. Auf jeden Fall ein "Konzeptsong", wenn man unterstellt, dass der Titel "Triathlon" tatsächlich musikalisch abgearbeitet wird. Die Eigenbeschreibung mit Stoner-Prog ist schon sehr gut, und daher finde ich die Double Bass Drums parts beinahe überflüssig...sei es.....Soundmäßig manchmal zu steril, dann wieder zu dreckig....hier noch ein bissel mehr klare Linie und Kontinuität rein produktionstechnisch...aber alle Achtung, man hört, dass da eine Idee und Ausarbeitung hintersteht. Eine Übung ist das nicht, wie es hier zuvor anklang. Ash
  • Danke
Reaktionen: jet2
U
Für mich auch ohne Gesang zu wenig um als Song durchzugehen. Instrumental aber gut gemacht !
Danny-BSF
Macht spaß zu hören:) Schöne Steigerung. Coole Drums. Gesang vermiss ich nicht.
  • Danke
Reaktionen: jet2
helge1973
Ohne Bilder/Gesang funktionert das nicht, würde ich mir freiwillig nie antun. Denke eher, das passt wirklich zu nem Film, dann allerdings für so einen kaputten Rodriguez-Grindhouse-Movie ... Liegt daran, dass es sich eher wie Übung anhört, als wie ein fertiger Track, man übt, was man so drauf hat, man haut einfach mal in die Saiten ...ja ... ja ... hört sich gut an ... macht weiter ... tja, nur als Solo sehr schwierig, 4 allem, da genau DIE Art schon x-mal gehört wurde, also nix Neues im Westen. :schulterzuck:
asli
Die erste Disziplin, das Schwimmen, gefällt mir am Besten. Tolle Rhythmik. Was für ein Schwimmstil ist das? Das Fahrradfahren gelingt schön gleichmäßig mit viel Power, zielstrebig nach vorn. Beim abschließenden Marathonlauf hast du noch echt viel Power! Die Idee des dreigeteilten Triathlon hast Du sehr schön umgesetzt, Instrumentierung ist gelungen, allerdings stört mich der Sound des Piano/Orgel-Clons ein wenig. Die einzelnen Songteile gehen etwas abrupt ineinander über und Du hättest die einzelnen Teile ruhig noch etwas länger gestalten können, so ist leider der Song ziemlich schnell vorbei. Der Mix ist in meinen Ohren ein wenig zu breit. Sei's drum: Schöne Idee, mutige Akkorde und Rhythmik. Gelungener musikalischer Einstieg hier im Forum.
  • Danke
Reaktionen: jet2
Oben