Nightfly

Stadt in Angst

  • Autor Nightfly
  • songvote_creation_date
Hier mal wieder ein neuer Song mit Markus.
Der liebe STS hat das Ganze in ein Arrangement gebracht.

Stadt in Angst (Markus Dörk/ Dirk Teufer)

Markus : Text und Gesang
Alexander W. : Gitarren
STS : Bass, zusätzl. Gitarren, Keys, Drum-Arrangement, Mix & Master
Nightfly : Klavier, E-Piano, Orgel, Schellenring

Die Atmos (Stadtgewusel) sind unter CreativeCommons aus den beiden folgenden Links:
https://freesound.org/people/vedas/sounds/62840/
https://freesound.org/people/tagirov/sounds/274968/

Viel Spaß!

@diagnostix : Wir sind dankbar für jedes Voting und respektieren jedermanns Meinung.
So war es immer und so wird es auch bleiben.
Autor
Nightfly
Song-Veröffentlichung
Artist
Markus, STS & Nightfly
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.286
Bewertung
8,36 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

funkyfloh
witzig, denn es kommt nicht grad die musik die man bei dem titel erwartet, sondern eine viel geilere :)

super nummer, wunderbarer gesang, sehr schöne komposition, fetter sound, arrangement auch gigantisch.

was mir persönlich nicht gefällt ist das klavierspiel/sound. klingt so bisschen nach steve porcaro bei toto: immer (nur) voll auf die glocke, und dann noch stark komprimierter sound, da fehlt mir halt bisschen die dynamik. und auch allgemein könnte die produktion bisschen luft vertragen. schlagzeug ist natürlich top, aber klingt irgendwie statisch.

fachlich adäquat umgesetzt ein dichter treibender song.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
Ash
:rock: schön, auch wenn der Anfang, wenn mir die Stichelei erlaubt sei, ein bisschen an einen Demosong eines 90er Jahre Yamaha Keyboards erinnerte :p Zwar nicht meine Musik, aber die Leistung muss man hier einfach mit sehr vielen Sternen anerkennen.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
HarrySH
Schön abwechslungsreich und grooved.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
popnapp
Endlich bin ich zurück aus'm Urlaub und wieder mit einigermaßen Boxen am Start und schon blitzt und glitzert das Songvoting auf. Da habe ich mit dem richtigen Hit angefangen. Wo Nightfly und STS draufsteht, da ist natürlich erstmal erstklassige Instrumentierung drin. Beim ersten Hördurchlauf dachte ich noch: "hm, aber der Gesang hinkt hinterher, nicht emotional genug, keine Spannung". Aber inzwischen finde ich das gar nicht übel. Kühle, coole Vocals auf Sparflamme vor einem funky Groove, wieso nicht? Finde ich gut.

Die Gesangsmelodie erfindet das Rad jetzt nicht neu, aber toll die Akkorde darunter im Refrain. Und einfach klasse der Groove. Die Soli sind absolut Spitze, das klingt einfach locker, richtig, sicher und gekonnt.
Steely-Dan, tja wenn man so klingt wie die, dann kann man, glaube ich, ganz zufrieden mit sich sein. Klasse gespielt, arrangiert und produziert.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
hpfmusic
Respekt!
Mein Füßlein würde gerne mehr mitwippen, aber es treibt mir nicht ausreichend.
Gesang Strophe super im Refrain jedoch mE zu zurück haltend.
Mix Sound top.
Instrumente Klasse ( Drums?? S.o.)

Lg
HpF
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
En A I Zeh Ka E
  • En A I Zeh Ka E
  • 9,00 Stern(e)
Zu dem Lied sehe ich mich in einer (natürlich äußerst coolen Bar) mit einem Kaltgetränk wippen:)
Mir gefällt es (wipp, wipp)
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
Teestunde
Hier gehen Thema und Umsetzung nicht miteinander. Es wird zu brav gesungen und die Musik passt einfach nicht richtig zum Text.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
Dodo_I
Alter, ist die Orgel geil ! :)

Yo, der Sänger könnte schon mal die Zähne auseinanderbekommen. Und ja, es soll auch Gesangsmelodien geben ... ;-)

Ansonsten feinste Dan-Akkorde. Viele würden es gerne können :-D
Das ist die hohe Kunst des Weglassens!

Jetzt habe ich gerade einige andere Kommentare gelesen:
Ja, stimmt, das hier ist jetzt erstmal Instrumentalisten-Musik:
Wenig eingängig, viel Terzschichterei, dolle Fingermotorik. Und ich bin sicher einer derjenigen hier, der "Selbstzweckmusik" kritisiert.
Allerdings hat die Nummer ja auch keinen anderen Anspruch.

Und es ist verdammt nochmal auch wirklich gut gespielt und gemacht. Gerade bezüglich der Zurückhaltung der einzelnen Musiker. Das hört man hier eher selten. Daher noch ein Punkt drauf !
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
cartoffle
Das kann man gar nicht schlecht bewerten. Sehr gut Fusion-Musik!
  • Danke
Reaktionen: Nightfly und Dodo_I
diagnostix
ich hab mir schwer überlegt ob ich überhaupt etwas drüber schreibe, weil:
wenn fertig gebackene instrumentalisten einen song machen, und jemand die kritik am werk ausübt, wird mindestens einer davon den kritikern die ahnungslosigkeit, neid oder irgendwelche andere attributen aufn latz knallen, anstatt in sich zu gehen und fragen: ok, verdammt, können wir den thron kurz verlassen und versuchen eine andere version zu stemmen - wenn wir schon unsere intrumente so gut beherrschen?
wo ist der tellerrand, zum kuckuck?
oder bleiben wir lieber in der komfortzone und klopfen uns weiter gegenseitig auf die schulter - bis uns den staub bedeckt? ;)
ok, ein klugscheisser ausm internet hat folgendes ausgekotzt, der neider:
ein funky song lebt vom bass-line. auch wenn wir den song leicht "verjazzen", egal - bass und drums sind a und o. sie führen, und andere folgen. sie müssen wie eine dampflok alle andere instrumente hinter sich ziehen, sonst zieht der song nicht an - und fährt wie ein auto auf drei rädern.
der doofe meint auch: hört doch kurz an wie wirklich erfolgreiche und vor allem moderne funkyjazzy kapellen das machen.
jan delay z.b.
(waaas, jan delay, kotzwürg)...
na ja, seine band ist creme de la creme und who is who der instrumentalistenszene heute. wie diese truppe musik meistert, können internet bands davon nur träumen. oder zumindest aufschauen, wie man deutschsprachige funkyjazzyblabla musik macht.
also, ihr als band versucht nix neues zu spielen. das ist auch nicht verwerflich, aber genau deswegen muss man erkennen können wo die musik spielt.
sucht doch einen gotverdammten bassist (aber bitte keinen slap meister, brrrr) der das songfundament kräftig aufmischt und mitm drummer zusammen eine achterbahnfahrt veranstaltet.
so nochmal: b&d sind die stars in diesen gewässern. die anderen musiker in dem band können nur dann brillieren, wenn der dampflok zieht, sonst klingt der song irgendwie leer und blutarm.
8pt für die sonst professionelle arbeit.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
mfx
Mir hat der Track auch gut gefallen. Gelungene Coop.
Ich empfand den "Sound" auch insgesamt als etwas zu brav und clean. Trotz allem gute Musik!
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
malt30
ich frag mich ja, wo hier alle die "Standard Radio Funky Mukke" hören, daß hier viele gleich so gelangweilt sind. Den Sender bitte! Immerhin setzt diese Art der Musik schonmal voraus, daß man sein Instrument halbwegs beherrscht. Hier ist wohl bis auf die drums alles hangemacht und echt gespielt. Wenn das Knie dann wippt ist das schon eine schöne Sache. Klar, die hook bleibt hier nicht sofort im Ohr und ja, ein Damenchor fehlt... Mix find ich sehr gelungen, vielleicht schon fast zu sauber.... aber eigentlich mag ich das.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
U
:2up:
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
David ben Jesse
  • David ben Jesse
  • 9,00 Stern(e)
Gefällt mir auch ziemlich gut, besonders der Mix.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
stonyroad
Gefällt mir
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
helge1973
Mir geht es so ähnlich wie Speedtom ... das ist alles handwerklich solide gemacht, aber es ist mir zu brav, zu glatt, ohne Ecken und Kanten und erinnert mich an x-beliebige J-Nights auf ZDF Neo (die ich echt genieße), aber MIR fehlt das gewisse Etwas, dass euer Werk vom Rest der Welt abhebt, aber so sehr ich mich bemühe, finde ich nix :schulterzuck:

Und der Gesang ist mir ebenfalls zu allglatt, wenn nicht gar langweilig über die ganze Länge hin, als auch kraftlos.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly und speedtom
TheButcher
Ich finde die Vocals Ober Klasse.
Hört man nicht so oft auf dem Niveau hier.
Alle Instrumente sind echt toll gespielt.
Das Piano Interlude - super, danach gefallen mir die Vocal Melodien auch richtig gut.
Auch das Outro nimmt nochmal schön fahrt auf.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
pivo7
Himmiherrgottsakramtzefixhallelujamilexamorschscheißglumpverrecktsnochamoi...:yeah:
Schliesse mich der boarischen Grundaussage enthusiastisch an.

Musikalisch und technisch alleroberste Extremsahne. Jeder von Euch würde wohl als Solo-Virtuose durchgehen. Wirklich schönes Ding!!!:2up::bagi:

ABER....:vermut:

Ich komme aus der norddeutschen "Musikmetropole" Hildesheim :O) und hier finden jährlich zwei Spitzenfestivals statt (von MeraLuna ganz zu schweigen - das ist eine andere "Baustelle"): das, wohl auch mittlerweile überregional bekannte, vier Tage zu Pfingsten dauernde, Jazz-und Blues-Fesitival "JazzTime", sowie jährlich das zwei Tage dauernde Sinti-Swing und -Jazz-"Django-Reinhardt-Festival". Ein paar der deutschland- und europaweit (manche meinen sogar weltweit) geachteten Sinti-Gitarristen stammen von hier bzw. leben hier. Wer nicht trotz aller üblichen Arroganz vor diesen Sinti-Jazz-und Swing-Virtuosen (wenigstens ein bisschen) ehrfürchtig in die Knie geht, hat von guter Musik keine Ahnung - behaupte ich mal so...
:blah::altweise:

Will sagen: wir Hildesheimer sind musikalisch etwas verwöhnt.

Bei aller superprofessioneller Ausführung und Machart Eurer Clique vermisse ich kompositorischen "Witz" und Neuigkeit. :hmm: In den Basics höre ich ein uraltes FunkPopJazz-Schema, das mich nach einer Minute langweilt. Von so einer Spitzencombo wie Euch hätte ich da mehr erwartet.:gaehn:Eine Erfindung muss - um als patentfähig anerkannt zu werden - drei Kriterien erfüllen: Neuheit, ausreichende Erfindungshöhe und kommerzielle Verwertbarkeit. Ich sehe Euer Stück in keiner dieser drei Disziplinen vorne. Sorry.:traurig:

Ich gebe Euch zwar in Anbetracht der zu erwartenden lokalen "Recording.de"-Begeisterungslaola 9 Punkte, aber bei der Kompo reichts für mich leider nur für ganze gutgemeinte 7 Punkte.:schaem:
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
speedtom
Tja, ich bin hier etwas hin- und hergerissen. Die Strophe gefällt mir gar nicht, ist für mich Standard-Funky-Radiomucke. Der Refrain dann holt mich eher ab, da ist dieser dritte Akkord, direkt vor "Stadt in Angst", das hat dann dieses Steely-Dan-artige, die coole Verbindung von Pop und Jazz.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
Beyolie
Ich möchte jetzt nicht der Dritte in Folge sein, der einen Smiley hinterlässt. Aber, was will man da noch meckern. Gut, dass ich früher diese Art von Musik ignoriert habe, das kann ja heute kein Kriterium mehr sein. Fehlen nur noch die female backing vocals und eine Monster-Hook. Über meine Kopfhörer klingt das dermaßen profimäßig gespielt, arrangiert und gemischt: greizdeifi, da legst di nieda (hiesiger Ausspruch für Bewunderung).
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
Ethersis
:yeah:
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
Kosaken-Kaffee
:music:
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
Oben