docmidnite

Love me

  • Autor docmidnite
  • songvote_creation_date
Eigentlich habe ich was ganz anderes gesucht und das Gefundene wollte der Windowsplayer nicht abspielen. Also habe ich iTunes geöffnet und dabei in die angezeigte Songliste geschaut und gestöbert und diesn Song gefunden.
Erst dachte ich: Coole Pop-Countrynummer, kenn ich, das ist doch...???
Erst an meinem Gitarrensolo hab ich gemerkt: Uuuups, hab ich ja produziert.
Der Song stammt in einer fast a capella-Rohform von Yolande Strauss aus Südafrika. Ich habe die komplette Musik, das Arrangement gemacht. Und neu gemischt habe ich, weil mir der Sound von 2014 nicht gefiel und mein Gitarrensolo auch nicht, also Gitarren auch nochmal neu eingespielt, erstmals mit dem
Kemper:bigup:, das Solo mit einem Dr Z Wreck Profile von TubeAmpFactory:bagi:

Yolande Strauss (RSA): Idee, Lyrics, Lead und backgroundvocals
Andy Gupta /Canada): Bass
ich: Gitarren, backgroundvocals, drum und keyprogramming, Mix und Master

Und ich hätte gerne ein Extralob für die Bassstimme im a capella-Teil...:p:D:headbang:
PS: Ja, wir haben das Genre damit nicht neu erfunden, ja es ist eine leichte Popnummer... ich kann nicht duster, sorry...:tease:
  • Danke
Reaktionen: 1 Person
Autor
docmidnite
Song-Veröffentlichung
Artist
docmidnite, Yolande Strauss
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.890
Bewertung
8,65 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

4eMotions
Besonders gut finde ich Deine Story dazu! Du stehst zu Dir und Deiner Musik und davon höre ich gerade einen recht guten Teil. Klasse gemacht! Wenn dem So ist, dass Du dabei ne Menge selbst eingespielt hast, meinen tiefsten Respekt! Klasse! Man spürt den Sommer, dass Feeling mit Freunde am Strand, bei etwas Bacardi Rum o.a. ;) .. schön leicht fluffig und mit guten Gefühl versehen! Cool .... will mehr Sonne hören! :)
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
Ash
Für mich eine Nr. die ohne aufzufallen durchaus im Radio oder irgendwo anders gespielt werden könnte. Soll heißen, dass es absolut professionell klingt, aber von Genre her mich nicht antriggert.
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
popnapp
Das klingt in der Tat schön amerikanisch und produktionstechnisch und gitarrentechnisch kann ich nicht das kleinste Manko finden. Richtig gut gemacht. Gute Sängerin! Und tatsächlich, der A-Capella-Bass ist perfekt. So tief kann ich nichtmal loten gescheige denn auch nur ans Singen denken. Einzig und allein das Songwriting ist ein bisschen brav und unspektakulär.
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
Krax
Als ich 2003 im Urlaub in Utah unterwegs war und dort auf der Fahrt zwischen zwei Nationalparks einen Radiosender gesucht habe, da lief genau so etwas!
Erinnert mich also direkt an rote Steine, blauen Himmel und einsame Straßen.

(Nur lief damals im Radio immer Shania Twain. Naja - vielleicht nicht wirklich immer!)

Tolle Nummer. Klingt professionell.
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
stonyroad
Toll!
Gorge Harrison und seine Travelling Wilburys fallen mir bei dem Song ein.
Es darf auch mal "nur" leiwand sein :)
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
TheButcher
pro Vox und auch sonst oldschool aber 1 A umgesetzt.
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
BerSi
perfekte Nummer - Gratulation! Läßt sich gut und locker hören - und zwischendurch tut´s gut - ist eh alles so duster
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
cartoffle
Ein rundum professioneller Song.
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
Beyolie
Ja, na gut, dieses Saiteninstruemnt klingt so, als würde in der Großküche ganz links und ganz rechts mit Schneebesen geklappert werden; aber sonst natürlich extrem amtlich. Radiotauglich, je nach Sendebereich ... bei uns so Bayern1 ... Alles fein und brofössionäll.
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
SoulFrontier
Ein toller Song Doc, alles prima; die Sängerin hat eine tolle Stimme. Einzig das BAnjo ist da etwas unglücklich platziert im Mix. Ich hätte die beiden Spuren weniger weit auseinander platziert damit sie besser harmonieren, klingt leider net gut.

Aber insgesamt ein echter Hit!
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
helge1973
Musst gar nicht düster können, das passt so und sorgt für ne gute, helle Aura: die Sonne scheint.

Die Sängerin et se Soundauswahl et se Mische - alles richtig gemacht.
Gut, Gitten-Soli sind generell (meist) überflüssig, aber das verzeih ich Dir, denn das Lied hat eine sehr wohltuende Leichtigkeit. :)
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
holgi
Mandoline viel zu breit/Stereo. Ansonsten ein grundsolider Radiosong, auch wenn ich so etwas nie freiwillig hören würde :-D
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
U
Ganz starkes Teil, das :yeah:
Bist mein Fav damit im kurzen Monat Februar, schau mal ob das noch wer toppen kann.

Ich kann jedenfalls nicht anders und schicke jetzt gleich mal einen Kometenschauer in den Musikhimmel, der niemals auf uns fallen soll :)
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
hpfmusic
ah Mandoline, fein, gefällt mit gut. Tut der Seele gut, der Song, die Interpretation und die Protagonisten.
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
jet2
ein stimmungsvoller song!
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
stoman
Solide Nummer mal wieder, Herr Doktor! :)

Jaja, die Yo ... tolle Stimme, nette Dame, aber leider sooooo unzuverlässig. Inzwischen ist sie ja ohnehin völlig in der Versenkung verschwunden.

Upps, was ist das denn? Ein Rasierapparat im Hintergrund?

Ach, nee, das bist ja Du! :D
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
asli
Gefällt mir sehr gut. Yolande's Stimme mag ich sowieso. Schöner, schnörkelloser Song - ich hab's genossen
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 7,00 Stern(e)
:love:
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
PalmaSola
Klingt ganz cool,irgednwie hat mich der Song an Uncle Kracker erinnert :D
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
Kosaken-Kaffee
:)
  • Danke
Reaktionen: docmidnite
Oben