mwa

Lieder

  • Autor mwa
  • songvote_creation_date
Aus meinem aktuellen Stevenson-Zyklus* möchte ich heute den geneigten Songvotern "Lieder" vorstellen.
Eine Song-Form wird man auch hier (mehr oder weniger schmerzlich) vermissen. Ich bestehe aber darauf, dass es sich hier dennoch eindeutig um Musik handelt ;-) Der Song steht an zweiter Stelle der ohne Pause ineinander über gehenden Songs des ersten Teils des Albums und führt musikalisch zur "Nordwestpassage" hin. Instrumente und Mix aus eigener Hand. Fieldrecordings stammen mit Ausnahme der Venedig-Aufnahmen (für mich dort aufgenommen von Joachim "Hamster" Damm) auch von mir. Als Höhepunkt des Stücks höre ich die wunderschöne Kinderstimme von Sascha, die ein russisches Schlaflied singt. Wem das nicht genug ist, der wird mit einem fein konstruierten Synth-Solo im zweiten Teil der Geschichte belohnt :) Text. Robert Louis Stevenson übersetzt von Klaus Modick und verwendet mit freundlicher Genehmigung. Viel Vergnügen wünscht Euch, mwa

*Das Album mit meinen Vertonungen zu Gedichten aus Robert Louis Stevenson's "A Child's Garden of Verses" stelle ich hier vor:
https://recording.de/threads/alternative-stevenson-album-mixueberarbeitung-fertig.218442/
  • Danke
Reaktionen: 3 Mitglieder
Autor
mwa
Song-Veröffentlichung
Artist
mwa
Kategorie
Pop
Aufrufe
2.115
Bewertung
8,73 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

cosmic_tones
das klavier hat eine Stimmung von ennio morricone , in Verbindung mit der Dame ist die simbiose sehr gelungen .
bei der hälfte macht das Klavier einen Umschwung, das ist noch nicht so taff . nach 3 1/2min lockert es sich wieder auf mit dem Klavier - den mittelpart vom klavier müßte ein ticken interessanter gestalltet werden .
Mir gefielen die Ansätze zum Ende hin sehr , womöglich würde ein mitte tiefer bass die Klavierstimmung im Mittelpart auflockern können .
  • Danke
Reaktionen: mwa
Locis
Sehr schön. Gefällt mir richtig gut. Das würde ich sogar privat hören wollen. Huch, da ist ja russich. Also: Schöne Ideen hast Du. Sehr kreativ, man merkt, daß Du diese Soundspielreien liebst. Meine Wellenlänge.
  • Danke
Reaktionen: mwa
Ash
Keine Ahnung was eine Stevenson-Zyklus ist :rolleyes:. Der Gesang am Anfang müsste luftiger und leichter sein, da geht noch einiges. Ansonsten finde ich es sehr schön und interessant. Das Instrumental am 1:30 kann aber das Versprechen aus den ersten 1 1/2 Minuten nicht halten.
  • Danke
Reaktionen: mwa
sanoor
Schöner Sound, viele Spielereien und Einfälle, dadurch atmosphärisch dicht. Komposition in Ordnung. Das Solo am Ende ist für sich betrachtet gut, öffnet aber eine Tür, die nicht ganz zum restlichen Stück passt. Gesang ist schön, aber rhythmisch nicht immer ganz auf den Punkt. Trotz der kleinen Abstriche gelungenes Werk.
  • Danke
Reaktionen: mwa
Teestunde
Das gefällt mir. Hat etwas Magisches. :)
  • Danke
Reaktionen: mwa
TGud
Puh. Man braucht etwas um rein zukommen. ich zumindest. Ist aus einem Konzept Album? Sehr schöner Sound. Gute Produktion. Unterm Strich Geschmackssache. Ist was zum Hören und gedanklichem Weggleiten. :) Ich finde es auf jeden Fall gut, wenn jemand einem Konzept bei der Produktion folgt. Gefällt mir.
  • Danke
Reaktionen: mwa
popnapp
Genau wie der Beschreibungstext es verhieß war es für mich dann auch. Die Songstruktur vermisse ich ein wenig, kann nunmal nicht aus meiner Pop-Hörerwartungs-Haut. Die Einzelelemente überzeugen mich dafür aber umso mehr. Schöne Stimme, besonders die verhallten Begleitstimmen. Und das abschließende Solo ist tatsächlich eine Ohrenweide.

Und im Solo-Teil passen im Rhythmus auch endlich die Viertel des Pianos, das mich vorher irgendwie irritiert, weil es im ersten Teil des Stücks nicht so recht zum Rhythmus passt und etwas laut wirkt.
  • Danke
Reaktionen: mwa
SoulFrontier
Interessant!
  • Danke
Reaktionen: mwa
diagnostix
9/10.
sehr cool gemacht.
  • Danke
Reaktionen: mwa
am63
Sehr Interessant! :)
  • Danke
Reaktionen: mwa
docmidnite
Schön gemacht aber vom Text versteh ich nicht viel obwohl die Musik sehr gut gemischt klingt...
Das Solo ist dann richtig gut, ich fühlte mich an alte Styx oder auch Manfred Mann´s Earthband erinnert.
  • Danke
Reaktionen: mwa
Nightfly
Gefällt mir richtig gut!

Die Welt braucht wieder mehr Synth-Soli!
  • Danke
Reaktionen: mwa
mWermut
richtig schön..

..gerade der Mono-Synth Teil erinnert mich in sehr angenehmer Weise an Caravans >>For Girls Who Grow Plump in the Night<<..

Also vorsicht;-)

Viele Grüße, m
  • Danke
Reaktionen: mwa
stoman
Sehr fein.
  • Danke
Reaktionen: mwa
stonyroad
Sehr, sehr schön :)

Kenns ausm FB
Keybord-Part wie vom Rick Wright.

Da kanns nur Volle geben
  • Danke
Reaktionen: mwa
Chronique
Ungewöhnlicher Song. Die Kinderstimme empfinde ich allerdings nicht unbedingt als Highlight, sondern mehr als "Fremdkörper", aber ok, Geschmacksache. Mixtechnisch klingt alles gut, ich hätte mir allerdings etwas mehr Bassunterstützung der Drums im Schlusspart vorstellen können. Das hätte etws mehr Drive in diesen Part gebracht.
  • Danke
Reaktionen: mwa
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 9,00 Stern(e)
Wieder einmal mit sehr viel Gefühl. Toll gemacht.
Bin gespannt auf deine nächsten Songs.
  • Danke
Reaktionen: mwa
fitzwilliam
Traumhaft schön. Ganz lieben Dank dafür!:)
  • Danke
Reaktionen: mwa
Kosaken-Kaffee
:music:
9/10
  • Danke
Reaktionen: mwa
Percy_Pösch
Märchenmusik.
  • Danke
Reaktionen: mwa
Turquoise
Ich glaube, sowas braucht die Welt im Moment. Bisschen Frieden, Gefühl und Struktur in all dem bösartigen Chaos.
  • Danke
Reaktionen: mwa
jet2
anders als die anderen...
sehr poetisch.
da krieg ich gänsehaut...
  • Danke
Reaktionen: mwa
Oben