mwa

Regen

  • Autor mwa
  • songvote_creation_date
Liebes Forum,
aus dem Stevenson-Zyklus nun mein aufwändigst produziertes Stück. Ich hatte meinen Spass damit, aus einem Vierzeiler ein schön langes Stück zu machen ;) Am Anfang hört Ihr eine Verbeugung an eine meiner Lieblingsbands aus den 70ern - kommt mir gerade so lang her vor ;) - dann einen fein auskomponierten Beginn eines Regens und später einen Chor aus Stimmen, die ich tatsächlich doch alle selbst noch eingesungen habe... Auch der Flügel und der Bass sind noch echt :) Eine lange Coda darf natürlich nicht fehlen und am Ende mauzt noch für feine Ohren ein kleines gestreiftes Tier seinen Kommentar mit Stimme und Pfoten. Durfte erst zum Schluss mitspielen. Wie das manchmal so ist ;)
Viel Vergnügen beim Hören wünscht Euch mwa :)

Musik und der ganze Rest: mwa
Text: Robert Louis Stevenson. Ins Deutsche übersetzt von Klaus Modick und verwendet mit freundlicher Genehmigung. Für die russische und französische Übersetzung bedanke ich mich sehr herzlich bei meinen Freunden!
  • Danke
Reaktionen: 2 Mitglieder
Autor
mwa
Song-Veröffentlichung
Artist
mwa
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.566
Bewertung
9,11 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Qatarsis
Krass, das ding hier finde ich richtig gut. Deine Kompositionen sind echt ziemlich gut ! Hut AB :D
Gesang ist auch richtig gut, schön verträumter Kram <3
Luvely.
10/10
  • Danke
Reaktionen: mwa
ElectricSheep
Joop, hat etwas schön kindlich, naiv entspanntes. Wirklich gefühlvoll arrangiert, Deine Stimme mag ich und Deine Katze auch :D
  • Danke
Reaktionen: mwa
cartoffle
Sehr eigen und gut. Das hört man sich einfach gerne an! 10...
  • Danke
Reaktionen: mwa
holgi
Dieser Song schreit förmlich nach einer professionellen Produkton, bei deiner Stimme, den Harmonien, dem Spannungsbogen. Du kannst das, und es wäre schade wenn der Song in diesem Stadium hängen bliebe.

Grossartige Idee.
  • Danke
Reaktionen: mwa
popnapp
Wow, die Harmonien, da habe ich wieder meine Kate Bush Assoziation. Cool ab 2:26. Und dann diese tolle Stimme!
Im Intro ist auch mir das Piano im Tempo etwas ungenau. Und das Intro ist mir etwas lang. Aber das ist nunmal Geschmackssache. Sehr schöne Percussions und Drums. Aber ansonsten finde ich das Arrangement etwas leer. Da hätten noch einige Blechbläser, Flöten, Streicher und ein Akkordeon bequem Platz für Einwürfe und Klangfarben gefunden. Oder wenigstens ein Glockenspiel. Aber so konzentriere ich mich mehr auf die Rhythmus-Sektion (cool) und den Gesang (faszinierend). Die lange Coda erinnert mich wieder ein wenig an Kate Bush, nämlich das Stück "Delius". Wunderbar.
  • Danke
Reaktionen: mwa
stonyroad
Supergut !
Stimme zum Verlieben, gerade die "ombrellas hiaa".
  • Danke
Reaktionen: mwa
Wolkenfreund
mag songs mit langsamem aufbau. einer der besten vierzeiler zwischen nordpol und äquator. :) das piano hätte - vor allem anfangs - vielleicht noch einen homöopatischen hauch mehr reverb vertragen.
  • Danke
Reaktionen: mwa
Out Of Mind
Wow! Ich mag das deutsch klingende Englisch, 1. weil ich es auch nicht besser kann und 2. das englisch klingende Deutsch auch sehr mag. Sensationeller Song, tolle Idee und super in der Ausführung!:)
  • Danke
Reaktionen: mwa
mfx
Bin auch etwas hin und her gerissen. Musikalisch klingt das für mich nach was ganz Großem. Tolle Harmonien und Wendungen. Viele schöne Details. Spannend auch vor allem in der ersten Hälfte. Ein hübsches musikalisches Kleinod.
Woran ich mich persönlich etwas störe, ist das doch etwas für mein Empfinden zu "humane" Klavierspiel und das etwas hart und deutsch klingende Englisch. Die anderen "liebenswerten Besonderheiten" verbuch ich mal unter künstlerische Freiheit. :)
  • Danke
Reaktionen: mwa
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 9,00 Stern(e)
Sehr schönes Stück. Mix finde ich ok. Evtl. könnte die Stimme etwas weicher sein.
Insgesamt für mich gelungen. 9/10
  • Danke
Reaktionen: mwa
malt30
man hört, daß hier einiges an Lust an Musik und Herzblut reingeflossen ist. Schöne Chordfolgen, Gesang auch gut, also warum Korinthenkacken. Ich erfreu mich immer, wenn was nicht nach gängigen Regeln erstellt ist und nach 3,5min aus.
Mein Kater spielt aber besser Klavier.
  • Danke
Reaktionen: mwa
Audiotic
Das hat mir schon im Feedback richtig gut gefallen!
Beim Piano am Anfang, den traurig-fröhlich-durig auflösenden Akkorden und deiner Stimme in höheren Registern fühl ich mich ganz nah an meinem musikalischen Kern abgeholt!

Muss mich allerdings den anderen Korintenkackern anschließen und finde, dass es für die ganzheitliche Produktion die es sein soll (will? Muss!), noch etwas an produktionstechnischer Versiertheit bzw. Souveränität fehlt.

Das Klangbild der Instrumentierung passt, wenn die fantastisch hauchig- brillanten Vocals darüber den Ton angeben... Wenn sie dann aber auf sich alleine gestellt ist klingt es für mich etwas nach bedroom-production. Damit meine ich gar nicht den Mix, der mMn für das gebotene einwandfrei klingt, sondern den sound der Instrumente, sowie der fehlenden Tiefe, was zwar sehr ehrlich klingt, meines Erachtens aber viel Potential verschenkt.
Der Synth/Chorsample (?) der ab 6.09 begleitet ist dafür das beste Beispiel. Der klingt für mich wie von nem billgen Entertainer-Keyboard und trägt klanglich nichts bei.
Das Piano könnte halliger sein, der Bass "fetter" (auch wenn das in dem Genre vielleicht nicht die richtige Terminologie ist) und die Drums klingen ein wenig als würdest du sie dort gar nicht wollen...

Deswegen genieße ich die ersten 5 Minuten sehr (!!), kann danach aber nicht mehr viel damit anfangen.

Aber...
Sehr sehr schön!
  • Danke
Reaktionen: mwa
stoman
Feine Idee, nur leider für mein Gefühl nicht wirklich überzeugend produziert. Ich schließe mich da weitgehend dem Herrn Turquoise an. Mich mag zudem aber auch der Mix selbst nicht so ganz überzeugen. Der Gesang sticht stellenweise unangenehm heraus, die Instrumente klingen zu trocken und statisch/leblos, und die m.E. unpassende Percussion stört doch recht massiv. Der Lead-Synth im Solo-Teil klingt sehr billig.

Ich glaube, wenn Du über Deinen Schatten springen kannst und das Lied von jemand anderem produzieren und mischen lässt, ist das beinahe ein Kandidat für die 10. Momentan erreichst Du auf meiner Skala aber nur 7.4 Punkte.
  • Danke
Reaktionen: mwa
jet2
sehr gefühlvoll und poetisch!
ich finds auch psychedelisch...

hat mich erreicht, dein stück.
finde, es hat die volle punktzahl verdient.
  • Danke
Reaktionen: mwa
Locis
Schöner Einstieg. Das Russische stört mich ein wenig wegen des Akzents. Schöner Klavierklang, schöne Chöre. Der Schluß ist witzig mit dem Maunzen...
  • Danke
Reaktionen: mwa
Dyne
Schönes Thema am Klavier, Gesang is Super die Rhythmik is für mich auch der Knackpunkt zb.2:18-2:30 passtes sehr schön . Vieleicht mal die Drums mit ein bißchen swing laufen lassen ,das nicht alles so 100% gerade läuft.gerne gehört
  • Danke
Reaktionen: mwa
Turquoise
Werke mit großen Ansprüchen müssen sich an großen Vorbildern messen lassen. ;-) (-> siehe unten)

Diesem hier fehlt das letzte Quäntchen Lebendigkeit. Im Intro bleibt das Piano-Grundthema etwas zu statisch. Da fehlt mMn etwas, das ein wenig zieht und den Groove vorantreibt, oder mal ein etwas stärker betonter Anschlag. (Ich weiß, klingt jetzt korinthenkackermäßig...)

Ab 5:10 min spielt das Piano so gleichmäßig, als ob es mit Quantisierung eingespielt wurde. Vielleicht stand dem der vorab programmierte Rhythmus im Weg - ich weiß es nicht. Ich würde sagen: sei beim Einspielen genauso mutig, wie beim Komponieren! Kleine "Fehler" und Temposchwankungen sind das Salz in der Suppe und unbedingt nötig!

Beim Ritardando ab 7:00 laufen Rhythmus und Piano auseinander. Das sollte nicht passieren.

Sorry, wenn das hart klingt - ich habe nur Deinen eigenen Anspruch ernst genommen. ;-) Hier ein Beispiel, an das mich Deine Komposition sofort erinnert hat und wie man es absolut perfekt macht...:

Prince - When the lights go down, auf yt gleich das oberste Ergebnis. Die 7:11 min passen auch zu Deinen 7:46 min.
  • Danke
Reaktionen: mwa
Percy_Pösch
10/10
  • Danke
Reaktionen: mwa
fitzwilliam
Das ist so wunderschön und genial. Ganz lieben Dank dafür!:)(10/10)
  • Danke
Reaktionen: mwa
Oben