stoman

If It Happens Again

  • Autor stoman
  • songvote_creation_date
Nachtrag 25.03.2018 - siehe auch:
https://recording.de/threads/frauenpower-wer-mischt-mit.217301/


Dieses Werk begann, wie meistens, mit einem instrumentalen 20-Minuten-Entwurf von mir. Kaum, dass Kim darauf aufmerksam geworden war, formte sich in ihrem Kopf die Idee, eine Frauenband zusammenzustellen. Das hat nicht ganz funktioniert, aber Tim, Jan und J.L. haben sich einfach einen Rock angezogen und durften dann mitmachen. Und ich wurde schließlich auch, obgleich zähneknirschend, zugelassen. ;)

Lyrics: Kim Noble
Vocal Melody: Kim Noble
Vocals: Christine Linge, Susan Fidler, Hollie Olson, Kim Noble, Parmia Vaala
Piano: Hollie Olson, Steffen Offermann
Guitars: Tim Ryall
Saxophone: Jan Kopcak
Bass: Jean Lui Toudou
Drums: Andrea Spaziale
Original Music & Production: Steffen Offermann
  • Danke
Reaktionen: 3 Mitglieder
Autor
stoman
Song-Veröffentlichung
Artist
Girl Power
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.534
Bewertung
8,50 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

BrotUndVasser
Lyrics:

If It Happens Again


Gather all my friends. Sisters stick through any weather.

Doesn’t matter when. Hand to glove; birds of feather

Keeping up those ties. Helps relieve the sad of lonely

Better off allies. Sisters join as we march boldly.

Come along; join the fun and celebrate the sisterhood of us.

Music joins our hearts. In a way that nothing else does.

Each unique; in part. But common goals to lift another.

If It Happens Again. We’ll be even stronger.

Girl power full steam ahead! A reinforced tower.

Never count us down. We get up and keep on going.

We have strong know-how. To figure out the upstream rowing.

Come along; join the fun and celebrate the sisterhood of us.

So come one and all; there’s no need to wait much longer.

Celebrate with us; and watch us getting stronger and stronger.

If It Happens Again. We’ll be even stronger.

Girl power full steam ahead! A reinforced tower.
  • Danke
Reaktionen: stoman
docmidnite
Sehr üppiges Stück aus Steffens Songschmiede. Diesmal ist mir das Stück zu konfus irgendwie, kein für mich klar erkennbarer Refrain, bleibt auch nix hängen irgendwie. Leider ist mir auch der Mix zu brav aber Hut ab- immer wieder- vor Deinem output an Songs!
U
wieder schön produziert
marlatino
Musikalisch gefällt es mir hervorragend -es leben die 70/ 80er hmm? Die Piano &Strat/Tele Elemente erinnern stark an den unvergleichlichen Al Jarreau Sound, hast damit genau damit meinen Vibe getroffen, sehr abwechslungsreich kreativ arrangiert, die Souveränität coolnes der Lead Voc gefällt gut, die Instrumentierung u. wahl der Sound´s geht so, aber dennoch insgesamt ein rundes Stück ***. Mixtechnisch nicht das Beste rausgeholt, ich höre da noch eine ganz andere Klang Stimmung, die wohl möglich ist und im musikalischen Kontext steckt. @Stoman hat sich toll weiterntwickelt in den letzten Jahren hier. Mein Respekt Alter! Danke für den Song sehr gute kreative Arbeit. Dafür von mir die volle Punktzahl. Der Mix ist leider nicht gelungen, wie Du ja selber auch schon in einem anderen Th. festgestellt hast. Aber für Consumer-Ohren wohl noch ok.isch, weiterso.
HarrySH
Alles drin, für nen guten Song. Und die Backings sind auch gelungen. Du hast dir Mühe gemacht und für Abwechslung gesorgt. Harmonisch sowie rhythmisch.

Das Piano in den Strophen empfinde ich etwas repetierhaftig, auch wenns händisch eingespielt wurde. Und im Bassbereich klingst bei mir leicht zu dünn. Wird bei deiner Abhöre dann doch besser rüberkommen.
Ash
Bei dem kurzen Saxophone Intro musste ich sofort an so Intro von 80er TV-Serien aus den USA denken :D. Oder vielleicht liegt es einfach daran, dass ich einfach kein Saxophone Solo Fan bin. Das macht aus jedem noch so schönen Popsong wie diesen, zumindest in meinen Ohren, gleich ein altes Eisen. Aber dann im weiteren Verlauf ... alle Achtung. Hat mir gefallen. Die Leichtigkeit wie es gespielt und arrangiert ist ... Gesang und Instrumente ... einfach toll!
popnapp
Bei diesem hohen Niveau hier muss ich mir langsam mal einen neuen Punktemaßstab zulegen. Ach, das mache ich morgen. Jetzt ist eben hier das meiste am Anschlag. Dieses Stück zum Beispiel, üppig arrangiert, gefühlvoll und toll gesungen, beschwingt und perfekt produziert, toll. Die einzige kleine Erbse, die ich finden könnte, wenn ich wollte, ist, dass hier und da das Songwriting für meinen persönlichen Geschmack noch zu konventionell ist. Im Vers zum Beispiel, 8 mal von Dominante auf Subdominante, das hätte leicht zu Langeweile führen können, wenn da nicht diese tollen Stimmen wären. Ich glaube, Olivia Newton-John hat am Anfang auch mitgesungen. Wow!
Turquoise
Die Komposition ist gut. Der Arrangement gekonnt. Der Sound drückt mir auch ein bisschen in den Ohren. Insgesamt ein Stück, das die Welt nicht einreißt und wieder aufbaut, sich aber ohne Probleme in den Popkanon einfügt.
sanoor
Ordentliche Komposition, die Band spielt gut auf und die Sängerin ist echt klasse. Der Sound gefällt mir dagegen gar nicht (siehe Modulationsmatrix).
mazze
Wow Steffen klingt verdammt gut. Ich habe zwar von diesem Stil wenig Ahnung, empfinde aber die Produktion mit meinen Hobbyproduzentenohren richtig gelungen.
cartoffle
Das ist professionelle Musik. Man mag ja den Stil kritisieren, aber es ist in allen belangen herausragend.
SoulFrontier
Schöner Song mit einem suboptimalem Mix.
Klingt recht spitz. Wenn schon so viele Mädels mitmachen hätte ich darauf bestanden wenigstens jede mal kurz im backing solo aufblitzen zu lassen. Das würde den Song gut tun und für Lebendigkeit sorgen.
ModulationMatrix
  • ModulationMatrix
  • 6,00 Stern(e)
Bei mir klingt das Instrumental / die Drums extrem höhenlastig und dünn untenrum, mit den Vocals ist es genau umgekehrt, die sind dumpf und mit nem komischen Chorus Effekt belegt? Außerdem zu wenig Kompression auf den Vocals für mein Empfinden. Also guter Song, könnte man aber vom Klang noch optimaler gestalten.
Beyolie
Natürlich eine feine Angelegenheit. Man muss erst mal eine ganze Fußballmannschaft um sich scharen können. Wer ko, der ko. Schönes, entspanntes und entspannendes Stück Musik. So - und jetzt: der Sound mag sich mir nicht auf Anhieb ins Ohr schmeicheln. I'm sorry. Und das muss ich hier posten, der ich vom Mixen echt nicht viel Ahnung habe.:schaem: Gibt aber nur leichte Abzüge in der B-Note ...
maxton
Tolles Stück:2up:
jet2
besonders gefallen mir hier gesang und bass.
insgesamt finde ich den song von den harmonien her etwas mainstreamig.
das saxophon-solo finde ich nicht ganz schlüssig.
im mix vermisse ich etwas mitten. das schlagzeug ist meines erachtens nach nicht optimal in den song integriert.
die overheads finde ich zu dominant.
der bass - vielleicht ein wenig zu laut.
fitzwilliam
Mal wieder wunderschön. Toll gespielt und gesungen und produziert. Vielleicht etwas zu scharf
im Sound. Vielen Dank dafür!:)
Wolkenfreund
klarer, knackiger sound, die rhythmuswechsel gefallen mir sehr.
das sax-solo verstehe ich nicht ganz, tut aber dem guten eindruck keinen abbruch.
helge1973
Unverbrauchter Riddem, Kim's Überstimme (wat macht die überhaupt noch hier?), eine lebendige, dynamische Komposition und viel Glanz und Glamour - > da habta ne richtige Show zusammen bekommen - und das auf dem kleinen rec.de - geil! :right:

Die Rock-Jungens (und Mädels) machen im Hintergrund ihre Arbeit auch gut, hat aber teilweise schon (leider) Bierzelt-Charakter und hätte nicht zwingend sein müssen.

Nixdestorotz .... ein schönes Stück fresher Musik habt ihr da alle an den Mann gebracht. :)
Kosaken-Kaffee
:music:
Oben