stoman

Lizard Men (Version 2021)

  • Autor stoman
  • songvote_creation_date
Ein älteres Werk, komponiert von Andy Gupta (der darauf besteht, dass ich mich als Co-Writer nennen soll), in der Version von 2021.

Googelt mal "David Icke", wenn Ihr ihn nicht schon kennen solltet! :)

Ach, und George ist waschechter Brite. Der klingt nun wahrlich nicht deutsch, und der Text ist absolut korrektes Englisch. :)

Lyrics: John Williams & Andy Gupta
Vocals: George Williams
Guitars: Mike Lucas
Bass: Andy Gupta
Drums: Marcel Hoeke
Synths, Sound Effects, Piano, Production & Mix: Steffen Offermann

LIZARD MEN

Lizard men are living in the center of the Hollow Earth
Lizard men are living in the center of the Hollow Earth

They barter our souls they take what they can for whatever their worth
They gorge on the misery that feeds their sense of mirth
Dragging our minds into the confines of darkest space
Keeping us blind so we toe the line we run in place

Lizard men are living on the top of a pyramid scheme
Lizard men live on the top of a pyramid scheme

They fatten their stock playing devious schemes on our foolish dreams
With the tools that money can buy that power can bring
They are burrowed inside with the wealth they hide in the secret vaults
Plotting the charts that will lead to the path of total control

Their eyes are yellow and their bite is sharp
Big, suited narrow minds an' they feed like sharks
Sucking out the marrow from our mammal bones
While they live like Pharaohs in the catacombs

Their game is to turn us into happy slaves
From the moment of birth till we're in our graves
The Zealots will run with their hearts ablaze
And the flock will follow right to the end of days

Their eyes are yellow and their bite is sharp
Big, narrow minds an' they feed like sharks
Sucking out the marrow from our mammal bones
While they live like Pharaohs in their catacombs
Dragging our minds into the confines of a deep dark space
They live burrowed inside with the wealth they hide in the secret vaults

Lizard men come from the blackest hole in space
Lizard men come from the blackest hole in space
Lizard men from space
Autor
stoman
Song-Veröffentlichung
Artist
George Williams
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
632
Bewertung
8,50 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Eine ausgefeilte Rockproduktion mit dichtem Arrangement, sehr gutem Sänger, witzigem Text und einer Menge Spaß. Am besten finde ich die Stelle, wo der Backing Chor "Lizard men" singt und die Gitarre ein schönes Riff spielt (erstmals bei 1:12). Der B-Teil (2:22 bis 3:08) ist nicht so mein Fall. Klingt irgendwie melodisch gesehen nicht richtig ausgearbeitet, ein bisschen als würde es hier nur darum gehen, den Text raus zu kriegen. Immerhin lockert der Drummer hier schön auf und gibt sein bestes. Das Piano-Solo danach ist auch cool.
Insgesamt ne schöne Nummer mit viel Spielfreude, ausgewogener Produktion und der richtigen Portion Augenzwinkern.
  • Danke
Reaktionen: stoman
mjmueller
Ach, lange nichts mehr von Dir gehört.
Stimme gefällt mir. Der Text ist mir ehrlichgesagt gerade viel zu sehr "weird" und daher kann ich mich nicht auf den Song einlassen - sorry! Ironisches Hören bekomme ich nach 1,5 Jahren Wahnsinn derzeit einfach nicht mehr hin.
  • Danke
Reaktionen: speedtom und stoman
holgi
sehr hohe Musikalität, tolle Mucker und das Arrangement ist wertig, Mix find ich gelungen
  • Danke
Reaktionen: stoman
Nivek
Eindeutig ein B-Movie Soundtrack, bei dem die Musik allerdings auf eine A-Seite gehört. Guter Sound und sehr humorvoll gesungen. Eine Russ Meyer Produktion, bei dem am Ende des Films verführerische weibliche Eidechsen die gefährlichen Gelbaugeneidechsenmänner in eine Falle locken, zähmen und dann als Sklaven halten. Also für Putztätigkeiten und Einkaufstüten tragen und sowas.
  • Danke
Reaktionen: stoman
L
Technisch absolut saubere Produktion. 70er Jahre Rock/Pop - ja. Der Text mag ja fehlerfreies Englisch sein, aber warum klingt der Engländer so "Not-English". Ist mein Eindruck. Nicht bös gemeint. Der Songablauf ist mir zu unruhig, die Instrumentierung an manchen Stellen too much (nach der Devise=jetzt gebe ich alles). Manchmal ist etwas weniger mehr. Aber das ist schon meckern auf einem höheren Niveau. Ansonsten Daumen hoch.
  • Danke
Reaktionen: stoman
Freddy All
Diese Stimme, denke ich, auch für Gesang auf Deutsch gut geeignet ist. Denglisch ist hier, vermasselt ein wenig die Stimmung. Viele Räume könnten noch ausgefüllt werden. Backings Vox in dieser Intonierung wären bei mir gleich rausgeflogen. Es bleibt bei einem gut produzierten, aber nicht in vollem Umfang ausgenutztem Potenzial, was in diesem Song steckt.

P.S. somit revidiere ich meine Aussage über Denglisch, der Song Einsteller versichert mir, dass der Sänger ein Brite ist.
  • Danke
Reaktionen: stoman
Mike2009
Wow, saubere und transparente Produktion. Gutes und solides Instrumental-Handwerk.

Der Sänger ist jetzt nicht ganz so meine Welt. Trotz des englischen (?)Namens. Der Kollege ist aber Deutscher, oder?

Der komplette Song, der Style, macht auch auf mich 100% den Eindruck "Siebziger". Und das ist wirklich sehr authentisch gelungen. Denn ich bin hierdurch in diesem Moment gedanklich in die damalige Zeit zurückversetzt worden. 70er "Deutsch-Rock"/"Krautrock".
Ich habe ja diese Zeit damals gut miterlebt und denke da gleich an die "New Lords". Die haben sich bei ihrer letzten LP "Inside Out"(1971), (Produzenten: Rainer Pietsch/Wolfgang Hirschmann) große Mühe gegeben, aber irgendwie hat das damals leider nicht mehr funktioniert. Sie wollten so rocken wie die anderen bekannten (aber internationalen...) Namen, hat aber nicht geklappt. Und das lag unter anderem am Sänger (Ober-) Lord Uli und vermutlich auch daran, dass man Lord Uli die neue Rolle "Hardrock" nicht einfach so abgekauft hat. Aus der "Schublade "Lords" " kommt man schwer raus. ;-)
  • Danke
Reaktionen: stoman
jet2
ein schönes stück im 70er style.
welcome back!
  • Danke
Reaktionen: stoman und Mike2009
Oben