Locis

Es wäre Zeit

  • Autor Locis
  • songvote_creation_date
November. Herbst. Regen. Einsame Runden im Park und Gedanken an Zweisamkeit. Wann, wenn jetzt passt dieses Lied?

Wieder eine waschechte Forenkooperation. Einfühlsamer Text von Teestunde, Musik von mir, Gesang und Produktion von Sanoor. Finaler Mix dann wieder von mir. Jetzt entlassen wir das Kind mal in die Welt.
  • Danke
Reaktionen: 1 Person
Autor
Locis
Song-Veröffentlichung
Artist
Teestunde, Sanoor, Locis
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
1.261
Bewertung
8,48 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

jet2
mir gefällts...
ich finds irgendwie auch ein bischen psychdelisch.
9/10
  • Danke
Reaktionen: Locis
L
Ohne jetzt in irgend einer Form abwertend zu sein, bin ich zu einem Ergebniss gekommen,
welches abweichend ist von den meisten Begutachtungen.
Die Stimme ist als gut zu bezeichnen, müßte sich aber in manchen Phasen ein wenig zügeln,
um eine gefühlsmäßige Normalität zu erreichen, ohne das sie im Pathos überschwenglich wirkt.
Das wirkt für mich dann zu stark aufgesetzt, und weil die Stimme auch nicht richtig sitzt im Mix, wird das Gegenteil von dem erreicht, was eigentlich erreicht werden sollte. Es fängt an aufdringlich zu wirken.
Die Musik ziemlich minimalistisch gehalten, ist aber das eigentliche Problem.
Sie schafft es nicht eine Einheit zu schaffen zwischen Text,Stimme und letzlich der Musik.
Es greift nicht ineinander, und wirkt dadurch aufgesetzt und statisch.
Trotz gutem Potential lebt das Lied nicht. Man möchte es sich nicht unbedingt ein zweites Mal
anhören.
Die Unmittelbar Beteiligten, und Forenfreunde haben gewiss einen etwas anderen Bezug dazu.
Aber als ganz neutraler Hörer komme ich zu keinem anderen Ergebniss, wenn ich die reinen musikalischen Aspekte beurteile.
Es sind ja auch nur meine Beobachtungen, die nicht das Maß aller Dinge darstellen können
  • Danke
Reaktionen: Locis und Teestunde
neolein
Klasse! Reif für DSDS, und das im positiven Sinne.
cartoffle
Sehr gefühlvoll - danke heißt merci - wahnsinnig gute Performance! 10.
Audiotic
Die Stimmung ist sowohl instrumental als auch im Gesang gut aufgegriffen.
Der Delay auf den Vocals ist mir etwas too much. Deren Höhenlastigekit wird dadurch noch extremer.

Für meinen Geschmack insgesamt etwas zu theatralisch in der Wirkung mit Hang zum Kitsch.
Aber gefühlvoll von vorne bis hinten.
7,5=8
rho
Volle 10.
popnapp
Schöner Song, der gekonnt und gefühlvoll dargeboten wird. Top!!
Locis ist ne Hitmaschine, die aber eben nicht Hits produziert, sondern tolle Songs. Und Sanoors Gesang ist immer wieder cool. Bitte mehr davon!
cosmic_tones
du mußt filter auf die spuren haben - lp72 hp72 lp60 oder hp60 ..vielleicht auch lp12 oder lp24........am besten mit XY-controller ansteuern , also mit joystick .
DENN das klavier sollte wohl im part vor 1:42 so ne art kreisen um den Hörer entwickeln , kann dies aber nicht , weils nicht entsprechend GEFILTERT ist - xy kontroller , weil es einfacher mit einem Joystick ist kreise zu markieren , als mit x und Y Achse getrennt (früher gabs mal so ne Magic Zeichentafel , mit getrennten X und Y Achse ...gefüllt mit feinem Sand , konnte man damit Zeichen oder auch nicht ! Ein Schütteln löschte das Bildchen - Wer weiß was ich meine , der weiß , wie schwer es ist ein Kreis zu zeichnen, mit dieser Magic Zeichentafel). cut und res mit den Filter ansteuern !

Flächen kannste gut mit lfos eine Geschichte erzählen lassen , indem die OSC per LFO angetrieben werden , wie pulsewide zum beispiel .

Filtere die Instrumente - denke , daß es dann besser Funktioniert .

Ein Mensch kann sich so 3-Dinge gut merken , sinds 4 oder mehr , wirds schwer . Nutze also mehr als 4 Filter und es bleibt für den Hörer interessant , weil er nie Alles hören kann , immer nur Teile der Frequenzen , aber nie Alles insgesammt , und wenns mehr Ebenen hat , als der Hörer zu verarbeiten mag , bleibt es interessant . Nur so als Tip .
EmulatorX
Der Text klingt für mich eher nach Schlager, aber du hast versucht was anderes daraus zu machen, das meiner Meinung nach nicht so ganz zusammen gehört.
malles
Tiefe Emotionen flüssig in einen nachvollziehbaren Gedankengang nieder zu schreiben und so leicht und durchdacht mit Musik in Einklang zu bringen ist eine Kunst. An dem "beispielsweise" habe ich mich auch zuerst aufgehangen. Gefühle sind aber nicht rational und springen eben auch mal zum Gebrauch umgangssprachliche Begriffe. Hier resultiert daraus letzendlich eine authentische Wirkung für den Song. Zwischen den Zeilen wünscht man sich bestimmt noch etwas musikalische Betonung z.B. mit einer Violine oder ähnlichem. Insgesamt mag ich aber gar nicht meckern, sondern genieße die Klangwellen lieber still und leise.
Percy_Pösch
8/10
U
Taugt mir ja wenn sich die Leut im Forum finden, dafür gibbet es von mir einen Extra-Stern ...
Das Liedchen selbst schafft es nicht so wirklich mich zu überzeugen, da fehlt mir das letzte Quäntchen Authentizität, sprich echte glaubwürdige Gefühlsexplosion, sprich Gänsehaut ... aber trotzdem eine wohlwollende 6
stonyroad
Schönes Klavier, schönes Gesang, schöner Text, tolle Komposition.
stereolli
Ich denke da etwas an Brett Andersons Solo Sachen....schönes Akkustisches Flair. Gesanglich kommt das mega sauber und glatt. Mir vielleicht schon etwas zu sehr.
Ich tue mich etwas mit dem Text schwer, was nicht bedeuten soll, dass ich ihn kritisiere, sondern aussagen soll, dass ich mit ihm nicht ganz klar komme. Passt zwar in die Stimmung des Songs, aber irgendwie störe ich mich an einer ( bitte verzeiht mir im Vorraus für meine nicht gewollte Unhöflichkeit ) gewissen "Plattheit"
Beispiel:
Der Regen fällt viel grauer und viel schwerer - ist ansich ne super coole Zeile.
Das darauffolgende " als beispielsweise Regen im August" nimmt mir dann irgendwie die Stimmung. Schwer zu beschreiben. Fühlt sich halt so an. Ja, eine gewisse "Text-Plattheit" an einigen Stelle.Vielleicht nehme ich es auch so wahr, weil der Song ansich auf eher künstlerisch hochwertig, extravagant daherkommt bzw ich es in diese Richtung wahrnehme.
Kann alles aber auch meine eigene Baustelle sein und ein Psychiater hätte an mir die wahre Freude.
Letztlich ist er als "Sonstiges" eingestellt, was meine Kritikpunkte eigentlich wieder entkräftet. :)
Mein Gefühl sagt 7/10
Marry50a
Ich vote nur mit Herz und Bauch.Wenn ich fühlen kann, was ich höre, wenn ein Film abläuft, wenn meine Phantasie mich trägt.............. dann, nur dann, war es wirklich gut. Wenn Melodie und Text verschmelzen, die Stimme zu meinen Gefühlen passt...... dann, ja dann................. DANKE!! :)
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 7,00 Stern(e)
Schöner Song. Tolle Stimme. Noch ausbaufähig im Arrangement, Soundauswahl und Mixing.
Ja , das zischelnde Delay auf den Vocals stört doch.
Wie gesagt, das Mixing auch verbesserungswürdig. 7/10
asli
Klasse Koop! Herausragend Sanoor's Gesang, beindruckend wie ich finde. Das Arrangement ist meines Erachtens noch ausbaufähig, aber wie sagte schon mwa, m.k.n.a.h. :)
  • Danke
Reaktionen: Locis und Teestunde
stoman
Sehr schöne Melodie, feine Stimme. Aber: das Arrangement ist ein wenig zu steif, der Streicherklang (Cello?) ziemlich unangenehm, das Klavier-Arpeggio fängt recht schnell an zu nerven.

Schade, das hätte durchaus eine 9 werden können. So ist's für mich "nur" eine 7.
mwa
Schöne Komposition! Arrangement gefällt auch.
Mich stört das zischende, flüsternde Stereodelay auf der Stimme. Schade, dass diese nicht mutig präsent in den Vordergrund gerückt und vielleicht gedoppelt wurde sondern im etwas Sahnigen des Ambientes versinkt. Das hat was Klischeehaftes. Bei 2:20 dachte ich jetzt kommt ein schönes Klaviersolo. Die angefangene Melodie zieht sich leider wieder zurück. Naja, man kann nicht alles haben ;)
Teestunde
Mein Herzenswunsch hat sich erfüllt: das Herbstlied, gesungen von sanoor. Ich liebe es!
  • Danke
Reaktionen: sanoor und Locis
hermestc
Gänsehaut! Sehr schön!
Kosaken-Kaffee
:)
8/10
fitzwilliam
Das ist so wunderschön. Die Stimmung wird richtig gut transportiert. Eine tolle Zusammenarbeit! Ich könnte mir auch dazu keine andere Stimme vorstellen. Echt super, Sanoor- Vielen Dank dafür!:)
Oben