E

Entfernt

  • Autor Eckleiste
  • songvote_creation_date
Dieser Song wurde entfernt.
Autor
Eckleiste
Song-Veröffentlichung
Artist
Eckleiste
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
229
Bewertung
7,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

P
`ne saubere Komposition nur der Sound ist diesmal nicht so optimal. MfG Chris
AlMcGee
Insgesamt gefällt mir der Song recht gut, mag den Mix zwischen Clean und Metal Gitarre. Was fehlt, ist eine rotzige, rauhe Stimme in den Power Teilen des Liedes, das würde dann richtig funzen, da singst Du zu brav! Der Chor bei ca 3:20 ist nicht so mein Ding, habe noch nie auf den Mix von Heavy und Chor gestanden - aber das ist persönlicher Geschmack.
  • Danke
Reaktionen: Eckleiste
sfurchs
Hallo! Soviel vorab: Der Text ist für mich der Oberhammer. Alles andere will aber leider nicht zu einem Ganzen zusammenkommen. As far as I can guess, it does'nt matter to you. Aber für mich. Sorry. Übergänge Strophe Refrain gehen in meinen Ohren überhaupt nicht. Das Gitarrengeplänkel in Strophe 1 ist auch nicht der Kracher, finde ich. Der Refrain könnte ein bisschen mehr Wiedererkennungseffekt (z.B. Back Vox) vertragen.... So bleibt in meinen Ohren also eine geniale Idee mit klasse Text und insgesamt ein Eckleiste-Original! Viele Grüße
  • Danke
Reaktionen: Eckleiste
T
Die Gitarre am Anfang kommt gut! Die Stimme ist schön aber zu verhallt, zu breit und zu sehr im Hintergrund. Dafür ist der Mehrstimmige Gesang toll und dieser passt auch im Mix. Die Drums finde ich vom Sound unerträglich u so mehr desto mehr diese machen. Der Song an sich ist allerdings Fantasievoll und m.E. gut komponiert und gut gespielt oder programmiert! Die AkustikGitarre ist schön! Habe ich das schon gesagt!? Die verzerrte EGitarre klingt nicht echt! Also Plus: AGItarre, Gesang, Chor, Song, Spielerisch Minus: Drums, Egitarre,
  • Danke
Reaktionen: Eckleiste
BasementBluesBoy
  • BasementBluesBoy
  • 9,00 Stern(e)
schöner abwechslungsreicher song, ob da jetzt zuviel oder zuwenig ideen einfließen, ob das klingt wie gestern oder vorgestern oder ob das ein hit werden soll oder nicht. ist doch egal, ist ein geiler song. mit tollen gitarrenparts. soli gefallen mir sehr gut. aber die powerchords klingen bei mir etwas schrill, die hätten ruhig etwas voller gekonnt. dfür finde ich den gesang prima. ach ja wie sagt der gute lenny kravitz: gute musik hört sich so an als ob sie in der vergangenheit gemacht worden wäre. ist auch ein retro-rocker der lenny. bin ja fan, deshalb muss ich wohl was für die bewertung tun um den song zu pushen eigentlich 8 punkte, weil du es bist und kreativität belohnt werden sollte - 9 punkte.
  • Danke
Reaktionen: Eckleiste
M
Anfangs kam mir die melodie unheimlich bekannt vor, jedoch driftet der song im verlauf immer mehr von meinem Deja vu ab und entwickelt sich meiner meinung nach in eine gute richtung. Live wird er sicher einige leute zum mit schwingen bewegen... Kommt natürlich darauf an was du sonst so für publikum hast aber in der richtigen szene wird er sich gut machen. Ich würde ihn gesamt vl noch ein wenig mehr krachen lassen :) Guter song, gute quali, gute komposition ;)
  • Danke
Reaktionen: Eckleiste
S
Schönes Intro, der Gesang geht so. Die Powerchords müssten irgendwie "schwerer" klingen, finde ich, genau wie die Drums (so`n bischen wie bei Metallica). Ansonsten schön abwechsungsreich, am besten finde ich die Stelle von 3:56 bis 4:00.
  • Danke
Reaktionen: Eckleiste
R
Nur 5 Sekunden und ich spüre, dass ich wieder Schmeichelhafteres schreiben kann als bei den beiden letzten Kollegen, uff, ein Glück. Und ein Danke an Dich. Songs tief in Grund und Boden zu bannen ist wahrer Stress. Dein gedankliches Tourette-Syndom schlägt in diesem Song wieder deutlich zu, dennoch gelingt es Dir, harmonische Ordnung und Grenzen einzuhalten. Ich stelle nur drei verschiedene Parts fest. Vielleicht fließen in 'I can`t' auch verschiedene multiple Persönlichkeiten ein? Künstler sind ja mitunter ein wenig "abgefahrener" als Otto, Fritz oder Heinz. Stilistisch versetzt mich Dein Stück in die frühen 70er mit reichhaltiger avantgardistischer Ausstattung zurück. Da schwimmen die Farbbubbles an der Wand, das Outfit ist noch blumig, es riecht geschwängert nach Patchouli und indischen Räucherstäbchen. Die Mädels tanzen entrückt, der Blick verklärt, die Augen verdreht oder geschlossen, Gras oder LSD sind nur eine Frage weit entfernt und anstatt Bier gibt es Whiskey. Wie breit wird die Dröhnung heute, fragen sich die Jungs und welche schleppe ich ab? Ein bißchen bleibst Du mit 'I can`t' hinter der Zeit zurück, obwohl Dein typischer Eckleiste Gesang der Melodie ihre Echtheitsmarke aufprägt. Ich denke, Du solltest nicht zwei oder drei Songs in einem unterbringen, sondern alle einzeln abarbeiten. Das gibt ein klarer durchzeichnetes Arrangement, an dem man sich auch klarer durchzeichnet erfreuen kann. Ordnung der Gedanken steht gegen Verwurstung aller Einfälle. Dein Song nicht schlecht, aber wieder keine Chance auf Hitverdacht. Handwerklich alles bestens. Und ein schönes Backflash. Das spricht für eine solide Arbeit und erhält von mir 7 Sterne.
  • Danke
Reaktionen: Eckleiste
Oben