Qatarsis

[Electronic] Qatarsis - The Beauty In The Ugly

  • Autor Qatarsis
  • songvote_creation_date
Moinsens,

hab hier noch etwas neues gebastelt. Sind dieses mal ein paar BPM mehr. Augenmerk wurde darauf gelegt, dass sich der Track möglichst weiterentwickelt und nicht dauerhaft auf einem level rumplätschert.

Habe versucht, möglichst immer neue Instrumente reinzubringen und bewusst tragende elemente einfach mal zu "löschen" um somit im Track wieder neues entstehen lassen zu können. Und dann halt solange an den nächsten Bars gearbeitet, bis sich ein stimmiger übergang ergibt.

hoffe es gefällt euch !

(ist für manche evtl. etwas zu "anstrengend" oder freaky) #yolo
  • Danke
Reaktionen: 1 Person
Autor
Qatarsis
Song-Veröffentlichung
Artist
Qatarsis
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
1.047
Bewertung
8,86 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Manoloco
Der Bass im Zusammenspiel mit der BD ... leckerst! Gerade die Breaks und das Auftürmen. Allerdings vermisse ich bei der BD etwas mehr Differenz, mehr Knatsch, mehr Eigenständigkeit, mehr Kontur. Ich hätte die jetzige BD im Song-Progress wohl zu doppeln versucht. Ich bin mir auch noch nicht sicher ob ich das 'willkürliche' gepitche in der BD so mag und es der Gesamtharmonie nicht mehr schadet als Lebendigkeit einhaucht.
Ansonsten gefällts. Nichts für das Favoritenverzeichnis, jedoch solide gemacht und nach Stimmung durchaus im Dauerloop denkbar.
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
popnapp
Guter Ansatz, stimmiges Konzept. Dunkle Atmosphäre, schöne martialische Pads und bedrohliche Langtöne auf druckvollem Beat. Nichts für das 0-8-15-Hit-Radio aber so als Electro-Nummer mit Eigenständigkeit und technischen Finessen schön zu hören.
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
Locis
Ist alles stimmig, aber mich sprichts nicht an, was sich aber in Punkten nicht niederschlagen soll. Gefallen mal aussen vor gelassen, sonst: Top! ;-)
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
holgi
Klasse gemacht.
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
jet2
interessante sounds und spannende rhythmik. 9/10
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
Audiotic
Atmosphäre und Individualität 1A!
Die bewusste Herangehensweise an die Weiterentwicklung zahlt sich aus und erzeugt ein spannendes Gesamtbild. Könnte leicht noch ne Minute länger sein.
Das rhythmische Zusammenspiel aus Drums und Bass ist geradezu hypnotisch ohne je Willkürlich zu wirken.

Persönlich verlässt es sich mir insgesamt ein wenig zu sehr auf dunkle Stimmung, die zwar funktioniert, aber einer Aussage ausweicht und mich nicht wirklich mitreißt.

Sound und Mix gehen klar, könnten hier und da imo aber noch etwas definierter bzw. Druckvoller sein.

good job!
8,4
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
mfx
:respekt:
9/10
:smil50:
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
cartoffle
Schöne Sounds, gut kombiniert und für mich ist es stimmig!
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
Kosaken-Kaffee
:music:
9/10

Kopie aus dem FB-Forum:
Die Nummer ist sicherlich keine, mit der du einen Schönheitswettbewerb gewinnen würdest. Aber künstlerisch finde ich sie sehr gut. Vor allem, wenn alles zusammenkommt im Bereich 1:43 bis 1:55, da kommt der Beat bzw. der Rhythmus im Zusammenspiel mit dem restlichen Instrumentarium schon sehr fett; das ist gut gemacht und macht Spass zu hören.
Das einzige, was man bemängeln könnte für meinen Geschmack und was dem Stück möglicherweise fehlt, ist, dass es keine "catchy melody" im Höhenbereich gibt; also eine Melodie, die im Gegensatz zu dem eher dunkleren Untergrund im höheren Frequenzbereich Akzente setzt und in etwa auch einen Kontrast bildet. Dann könnte man das Stück auch etwas allgemeiner begreifen; so ist es eine Nummer mit eher etwas düster-industriellem Charakter, was eine weniger breite Masse anspricht.

Den Mix finde ich in Ordnung. Er unterstützt die oben beschriebene Stimmung und betont auch eine eher rüdere bzw. weniger feine Interpretation.
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
ElectricSheep
Find ich sehr geil. Luke Vibert lässt sehr grüßen :D Sound und Arrangement finde ich stimmig. Cooler Wonky Track. Ne 303 könnte ich mir noch sehr passend dazu vorstellen :D
fulle stars of me :D
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
Out Of Mind
Beste Unterhaltung! Habe ab den frühen 70ern elektronische Musik gehört, die noch um einiges wilder war. Irgendwann gab es die Berliner Schule, die sich dann vergleichsweise melodiös anhörte. Darin besteht meiner Meinung die Gefahr von den "Retros" viel zu kopieren. Nicht bei diesem Song. Absolut hörenswert, modern und zeitgemäß.
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
mwa
Gute Musik braucht keine Bilder sondern lässt welche entstehen. Auch mangelt es hier nicht an Konzept. Musikalisch arrangementmässig alles da was es braucht. Volle Punktzahl.
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 8,00 Stern(e)
Handwerklich und von den Sounds gut gemacht. Aber so insgesamt packt mich dieser Song nicht. Ist so ähnlich wie mit dem aktuellen Song hier von Audiotic. Da fehlt mir so ein Konzept. Hoffe, Du verstehst wie ich das meine.
Ansonsten finde ich es gut, das die Electro-Abteilung hier auch qualitativ sehr gut vertreten ist. 8/10
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
helge1973
Das ist so nen Track, den ich für Filme verwenden würde, etwas, das nicht so leicht fassbar ist, wie zB die Score Elemente bei der Serie "Better Call Saul".

Da ist auch nix langweilig, weil es sich ständig entwickelt, die Sounds passen alle zusammen und da steckt viel Arbeit drinne.

Allein, es funktioniert nur sehr schwer OHNE Bilder, weil man sich an kaum etwas erinnern kann, es gibt nichts Prägendes, keine sich wiederholende Melodie oder ein Soundelement, dass mich dazu "zwingt", den Track noch einmal zu hören.

Das ist vielleicht das einzige, was man bemeckern kann.

Dafür aber versprüht es eine düster-spannende Duftnote, wenn man sich darauf einlassen kann.

Auch insofern löblich, dass Du etwas ganz Anderes bringst, statt dass ich mir hier den x-ten Pink-Floyd-Aufguss anhören muss :-D

Good Work! :right:
  • Danke
Reaktionen: Qatarsis
Oben