FalkProduzent

Divided

Guten Abend,

hier ein neues Big-Project von mir. Die Melodie im 2. Teil war meine allererste Kreation und fand im Jahr 2015 statt. Damit hatte quasi alles begonnen, aber ich hatte sie nie im akzeptablen Rahmen beendet. Nun habe ich es endlich geschafft. Ich habe glaube noch nie so oft ein Projekt angefasst und wieder fallen gelassen. Also hier steckt viel Schweiß, Ratlosigkeit, Zeit und und und drin.

Deswegen hoffe ich es gefällt.

Ich schätze die Inspiration für den 1. Teil kann man hören. :D


Ein schönes Wochenende!
  • Danke
Reaktionen: fitzwilliam
Autor
FalkProduzent
Song-Veröffentlichung
Artist
Falk Wünsch
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
160
Bewertung
This rating will show up in 20 day(s).

Song-Rezensionen

Crosswise
  • Crosswise
  • This rating will show up in 20 day(s).
Auch ich habe mich von dem Gefühl der Unruhe anstecken lassen, es wird bisweilen anstrengend, dem ganzen zu folgen. Nichtsdestotrotz wunderbar produziert und einwandfrei im Sound. Ich hätte mir allerdings etwas mehr Zeit zum Ausruhen gewünscht, um die Hektik zu verarbeiten (aber vielleicht liegt das auch am fortgeschrittenen Alter :) ).
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
Andi Steffen
  • Andi Steffen
  • This rating will show up in 20 day(s).
Das freut mich sooo sehr, dass Du hier wieder öfter vertreten bis, lieber Falk!
Dieses Stück ist schon ein krasser Mix. Einerseits haben wird die cinematischen Zimmer-/Jablonsky-Streicher, die Du wirklich fabelhaft beherrschst, und andererseits sind hier die schrillen barock-verschnörkelten Fiedler, die sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen möchten.
Beides hat sicher seine absolute Daseinsberechtigung, doch ich vergebe meine Sympathie-Punkte ganz klar an das wunderbar ruhige und tiefe Ensemble, denn die bisweilen kreischend hohen Stringläufe bringen mir persönlich so viel Unruhe hinein, dass ich nicht mehr von "divided", sondern eher von "accumulated" den Eindruck habe...
Du meintest neulich mal bei einem meiner Tracks, dass die eine Bläsergruppe "mehr Wärme" hätten vertragen können. Ich weiß handwerklich/technisch leider noch nicht, wie man das abgesehen von der Melodie hinbekommt, aber hier bei Deinem Stück glaube ich, dass Deinen hohen Streichern auch eine Portion Wärme gut stehen würde :schaem:.

Nichtsdestotroz, ein mutiger und interessanter Track!!!! 😌👍
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
holgi
  • holgi
  • This rating will show up in 20 day(s).
der Song hat für mich eine Mitte, in der spielt sich das Getragene, schwere, behäbige ab, das gefällt mir sehr, dort wird die Stimmung erzeugt
an den Rändern mäandern die Violinen, die sind das Gegenteil, verspielt, agil, forsch, hitzig

ich finde das Beides so wie es jetzt ist nicht gut miteinander kann, sie wirken irgendwie gegeneinander finde ich

wenn du anstelle der Violinen Pianosounds gewählt hättest und dann noch in den Noten ausdünnen würdest, würde ich das ganz sicher als grosses Kino feiern, da bin ich mir sicher, aber darum es mir recht zu machen gehts hier ganz bestimmt nicht, das ist mir klar :-D
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
Teestunde
  • Teestunde
  • This rating will show up in 20 day(s).
Oh, Mann, Falk!!! Das ist so gut! Hast du das mal dem TJG angeboten? Vielleicht können die das als Soundtrack für ein Märchen benutzen. Es verschlägt mir direkt den Atem. Zu der Musik möchte man am liebsten ein paar Loopings fliegen und ein Herz an den Himmel malen. :)
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
jet2
  • jet2
  • This rating will show up in 20 day(s).
klingt schon gut!
die violinen sind allerdings ungewohnt hoch.
hätte mich mal interessiert, wie sie sich eine oktave tiefer angehört hätten...
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
Oben