T

Alles Was Ich Will

  • Autor thirdstonefromsun
  • songvote_creation_date
Ein Song von mir mit einem Text von Jörg Dahlbeck, etwas rockiger vertont.
Autor
thirdstonefromsun
Song-Veröffentlichung
Artist
thirdstonefromsun
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
250
Bewertung
3,56 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

stabba
Da muss ich mich meinen Vorrednern leider anschließen, das ist lieblos und langweilig. ein bissl Abwechslung könnte der Sache definitiv nicht schaden.
M
Ich fasse mich kurz, schließe mich an und begnüge mich mit dem schönen Adjektiv: lieblos.
Soundkraft
Joah...das Wort "lieblos" war so das erste was mir beim Hören eingefallen ist. Und zwar irgendwie in allen Bereichen bis hin zum Mix. Da ist einiges an Potential verschenkt worden. Ich erwarte gar nicht unbedingt Rafinesse oder virtuose Intrumentenbeherrschung und ich bin bestimmt der letzte hier der beim Akkordezählen mitmacht...aber hier ist ganz einfach "handwerklich" vieles im Argen...wurde von cartoffle, holgi und helge ja schon weitgehend beschrieben. Text ist gut. Stimme und Gesang gefallen mir auch. Komposition...naja..um den Text zu untemalen reichts....aber vom Stuhl hauts mich noch lange nicht. 4 Punkte...weil meiner Meinung nach "Übung macht den Meister" total treffend beschrieben ist....ich denke das Potential und Talent ist da, aber die Umsetzungsschlampigkeit muss noch reduziert werden. Naja..so ein Ratschlag ausgerechnet von mir ..... ich hab dasselbe Problem...wenn "fertig" einfach wichtiger als "perfekt" ist. :D
U
Netter Versuch ! Hab hier schon viel schlechteres Zeugs gehört aber auch schon sehr viel besseres ... also weiter dran bleiben !
helge1973
Leider muss ich dem Ultra-Falira holgus Krawallolgus recht geben - es plätschert vor sich her und nutzt sich sehr schnell ab, da Du schon sehr kurz - nach einem vielversprechenen und spannenden Anfang - aufgibst und alles vor Dir weiterdudeln lässt. Auch die schon angesprochenen Drum-Loops und das unpassend abrupte Ende zeugen nicht grade davon, dass Du richtig mit Herzblut an die Sache rangegangen bist. Die von carfoffle angesprochene "Akkord-Problematik" kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Jo, es sind gängige Akkorde, aber rein um Akkorde geht es doch überhaupt nicht, denn dann könnte man grade jenem auch vorwerfen, dass er (und auch so ziemlich jeder hier) nicht grade untypische Akkorde benutzt - was für'n Schwachsinn :shakehead: Anyway. Ich mein das jetzt nicht unhöflich, aber: gib Dir mal mehr Mühe und stecke in Deine kommenden Lieder mal mehr Herzblut rein. Und nimm Dir die verdammte Zeit dafür!
  • Danke
Reaktionen: thirdstonefromsun
BerSi
Potential gibt es immer - hier leider aber fix nach oben. Nach 2 min habe ich auf den nächsten song geschalten. Die drum loops sind - naja echt unecht und die Spannung des songs ist mM nach nicht vorhanden.
  • Danke
Reaktionen: thirdstonefromsun
cartoffle
Die Komposition könnte beim Gitarrenunterricht der Grundakkorde durch Zufall entstanden sein. Der aufdringliche Schlagzeugloop machst leider auch nicht besser. Dabei ist es noch nichtmal tight gespielt und das Delay passt leider auch überhaupt nicht. Mir ist es unangenehm solch offene Worte zu schreiben, aber der Text ist dafür gut.
  • Danke
Reaktionen: thirdstonefromsun
TGud
Ich bin da ganz bei Holgi. Der Song plätschert verhallt so vor sich hin. Verbraucht sich halt recht schnell. Wirkt unterm Strich etwas lieblos.
  • Danke
Reaktionen: thirdstonefromsun
holgi
Hi, du machst dein Ding ohne nach links und rechts zu schauen, wie man bei all den anderen von dir hier eingestellten Songs hören durfte :) Du nimmst auch hier ein solides und reduziertes Gerüst als musikalisches Fundament und nutzt Effekte und Spielereien um das Ganze auszuschmücken. Das täuscht aber nicht darüber hinweg, das hier recht fix die Luft raus ist, der Spannungsbogen hält sich nur sehr kurz, dein Gesang ist zu eindimensional, das Drumset klingt viel zu verhallt, die Dopplungen im Gesang sind ungenau, dieser permanente Delay da drauf macht es nicht besser. Die Gitarre ist sehr lustlos eingedudelt, so scheint es.... Das abrupte Ausblenden unterstreicht meinen Eindruck von halbgarer Arbeit, sorry, aber das ist leider nicht sehr viel was man hier hört. Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: thirdstonefromsun
Oben