Pleytoon

A Single Spark

  • Autor Pleytoon
  • songvote_creation_date
Dies ist der zweite Song, den ich zusammen mit der Sängerin Sarah geschrieben und produziert habe. Sarahs Schwerpunkt waren hierbei Lyrics und Gesangslinien, ich hab mich schwerpunktmäßig um Harmonien, Arrangement und das ganze Technische gekümmert. Nachdem der erste Track ein unbeschwerter und recht simpler Popsong war, ist dieser zweite hier sehr viel schwerer und melancholischer mit einer entsprechenden Thematik. Musikalische Unterstützung haben wir von Lea bekommen, die ich euch im Rahmen des Abisongs + Video schon vorgestellt habe (beide Mädels haben jetzt gerade Abi gemacht). Lea hat alle Geigen und Flöten eingespielt. Diese neue musikalische Kooperation hat sich als sehr produktiv entpuppt und ich habe vor mit den beiden Damen noch mehr zu produzieren. Wie man hört, sind wir dabei noch auf kein Genre versteift, sondern lassen uns selber überraschen, wo die Reise während des Aufnehmens hingeht. Viel Spaß beim Hören und vielen Dank schon einmal für's Bewerten. Hier noch die Lyrics: Almost feels like nothing ever happened and they look at him and say This will always be your home but he knows he can't stay Too many broken promises Too many battles have been fought A last goodbye, one last word He drives out of town, absorbed in thought Still, he believes in a light somewhere in the dark a fire is kindled by a single spark and he believes in a way, a place where he's supposed to be the hope that makes him carry on He keeps on driving and leaves everything behind in the middle of the night nothing but frustration on his mind He blames whiskey and gin and dad's favorite bar a society that doesn't care his rage speeds up the car And too late he sees the headlights blinding him, approaching fast just no time to send a prayer, desperation in his eyes they're cursed to see no future his draft of life has been recast dead men forget about the past Last picture on his mind memories of happy days Cause he believed in a light somewhere in the dark And he believed in a way a place where he's supposed to be the hope that made him carry on extinguished, never lighted the spark
Autor
Pleytoon
Song-Veröffentlichung
Artist
Pleytoon
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.399
Bewertung
8,72 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Colonier
Komposition und Arrangement sehr aufwendig und gut zusammengestellt, gute Arbeit. Gesang hört sich wie vom Blatt abgelesen an. Zwei Solostellen (Flötensolo/Gitarrensolo) hintereinander ist mal was neues. Fade out viel zu spät für mein empfinden. Plus: Man spürt die Liebe zur Musik. Minus: Viel zu lang für Radioeinsätze.
biofader
leider etwas zu gut von allem genug aber dennoch nicht satt zu kriegen
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
Bonzo3000
Da ist mir bisserl zuviel Kompression auf der Stimme, bzw. wie die Kollegen schon sagten, sticht die Stimme besonders am Anfang zu sehr raus. Der Song an sich sich ist gut.
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
profhoell
Die Stimme bricht zu sehr rein am Anfang , überhaupt find' ich sie zu präsent bei 2:38 relativiert es sich. Aber toll gesungen ist es allemal..die Geigenflöte :D kommt beim Einsatz zu roh oder zu hart rein. Das ist natürlich meckern auf hohem Niveau ,aber bei dir muss das sein..kenne schliesslich deine Möglichkeiten ;) hast es ja auch schon mehrmals eindrucksvoll bewiesen bzw. gezeigt :p Nun ja , ich lasse außerdem noch ein bißchen Luft nach oben..denn wer weiss...wenn da noch mehr kommt und noch kein Genre festgelegt ist...wer weiss , vielleicht haut es mich ja das nächste mal um...wer weiss ;)
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
Flint
Sarah is original Renaissance, wonderful voice. Aber drei bis vier songs in einem ist zu viel. Alles ab drei Minuten ist mit Rythmus. Das finde ich besser. Also mehr renaissance/gothic. Gutt potential. Glück auf!
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
TGud
Ja, Respekt. Toller Song, toller Sound, tolle Musik. Das mit der übermäßigen Präsenz der Sängerin würde ich auch unterschreiben.
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
helge1973
Da der dumpfbackige Holgiland grande unter mir aus, muss ich das ausnutzen, um könglich über ihm zu statuen! (neues Verb - geilo, wa?) Ich mag keine Balladen. Diese hier jedoch schon. Von der Produktion sehr gut, die Komposition gefällt mri auch, die Sängerin erinnert mich an gewissen Stellen an Dido, ist mir - einziger Kritikpunkt - jedoch etwas zu präsent. Da hätte ich mir die eine oder andere (instrumentale) Pause gewünscht. Ansonsten großes Kino, was ich mir gut in nem Disney-Film vorstellen könnte. Du bist halt ein Meista, Meista Pleytoon :) :right:
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
holgi
Hi, was soll ich hierzu schreiben? Doch nur, das es sehr professionell klingt, und sofort im Radio laufen sollte. :) Und da es aber mal sowas von nicht meine Musik ist habe ich mit mir gerungen, hier etwas zu posten, aber eben doch überwunden es zu tun, da es eine reife Leistung ist, da beisst die Maus keinen Faden ab. :) Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
hopoh
Hi Pleytoon Lange nix mehr von dir gehört. Dafür umso besser was da aus meinen Boxen dringt :) Sehr schönes Composing, guter Text und Arrangement, sauber gemischt und produziert...hast du / Ihr super gemacht. Die Voice von Sarah gefällt mir auch sehr gut und kommt sehr authentisch rüber. Auch die ( für mich ) teilweise etwas schrägen Akkorde ( z.B. bei 2.30 und dann wieder 2.37 - 2.39 ) hast du im Arrangement dann weniger Takte später wieder wunderbar aufgelöst , ganz grosses Kino. Zu glatt wäre auch dem Thema und der Atmo nicht gerecht geworden... die Flöte stört mich etwas ab 3.39 ( aber nur wenig ) Volle Punktzahl für ein volles , wunderschönes Paket ! Kommt auf meine best of R.de CD :) Danke fürs Posten LG hopoh
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
U
Ein sehr schönes Stück Musik - Respekt ! Da ich ein echter Akustikfan ... könnte ich mir das Stück auch sehr gut vorstellen, so im Stile von "The Corrs- unplugged" ... aber nur so am Rande ;-) Liebe Grüße ! Peter
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
DerGipfel
Schön, wie sich der Song geduldig steigert, wie man dem auch mal Luft lässt, ohne zu langweilen. Und handwerklich wie eigentlich immer toll. Am meisten packt mich das im akustischen Teil. Die bisschen ätherische Stimme lässt sich da mit A-Gitarre, Flöte und Streichern wunderbar kontern.
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
Soundkraft
Wie eigentlich fast immer bei dir ein toller Song :) Genug Lobhudelei ..da wo du stehst , wird die Luft dünn und darum muss ich ein paar Sachen dann doch bekritteln :D Die Stimme der Sängerin gefällt mir gut...allerdings denke ich, dass die eine oder andere Silbe weniger etwas flüssiger gekommen wäre. Der Gesang ist mir auch nen Ticken zu weit vorne. Der Flötenteil ab 3:40..nunja..bei den höheren Tönen schneidet mir das schon ein wenig in Ohr. ;) Für mich hätte bei ca. 4:50 auch Schluss sein können. Was danach kommt klingt irgendwie, als wenn du da was vergessen hast an (Background)Gesang oder Chor rauszubouncen..mir persönlich viele zu leise und eher störend als hilfreich. Hitverdächtig bleibt das deswegen aber alles immer noch...die Meckerei versteht sich auf hohem Niveau ;)
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
docmidnite
Instrumentierung und die Vocals sind toll! Auch die chordchanges und diemeingestreuten minorchordd: Sahne!! Leider ist der Leadgesang auch zu weit vorne im Mix... Aber insgesamt schon toll gemacht! Sehr groß!!!
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
popnapp
Tolle Stimme und supertolle Produktion. Alles glitzert und klingt, steigert sich, tolle Strings, ganz großes Kino! Das einzige was da nicht mithalten kann in meinen Ohren ist irgendwie das Songwriting. Der Refrain ist sehr schön eigentlich, die Verse und der Zwischenteil warten mit sehr schönen Akkorden auf. Das große Aber ist jedoch der Text. Ambitioniert ist er. Aber da hätte man vielleicht doch lieber was einfaches wie love und dancing all night und das Übliche texten sollen, damit die Silben besser passen. Die arme Sarah muss sich an einigen Stellen durch diesen sperrigen Text kämpfen, hüpfen und eilen und holpern, und das stört meinen Hörgenuß doch spürbar. Von den Beegees habe ich mal gehört, die machten die vielen Songs erstmal ohne viel Text fertig, zur Not mit la la la, um die bestmögliche Melodie zu finden, die richtige Linie, den richtigen Flow. Da musste jede Silbe passen. Und erst danach haben sie dann irgendeinen Text dazu maßgeschneidert. So einen maßgeschneiderten Flow hätte dieser Song noch gebraucht. Sogar der eigentlicht perfekte Refrain wird mit dem abgeänderten Text später wieder etwas holpriger. Na ja, Meckern auf hohem Niveau. Die tolle Stimme macht schon einiges wett. Sogar beim Kämpfen mit den zu zahlreichen Silben macht es Spaß, ihr zuzuhören. Ich freu mich schon auf weitere Hits von euch!
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
altessockenfach
  • altessockenfach
  • 9,00 Stern(e)
Schrieb ja auch schon im Feedback meinen Quark. Echt schön geworden.
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
K
Hmmm, ich tu mich ein bissken schwerer mit der Nummer. Schöne Harmonien, keine Frage. Gut instrumentiert, schönes und aufwendiges Arrangement. Instrumentalperformance ist großes Kino, nix zu nölen. Der Mix ist im Vergleich zur Version aus dem Feedback nun auch so weich, wie ich ihn mir für so'ne Nummer wünschte. Der Part von 2:36 - 3:00 gefält mir allerdings gar nicht, vor allem, weil die Sängerin den teil strukturell falsch anlegt, kommt auch nicht immer dahin wo sie will und müht sich da hörbar ab. Insgesamt finde ich den Gesang auch, bei aller Sympathie, recht konturlos und medioker. Und, ehrlich gesagt ist mir die Komposition insgesamt an sich zu beliebig, austauschbar und vorhersehbar (von diesem merkwürdigen Mittelpart abgesehen). Wär aber 'ne Sauerei, das jetzt aufgrund des persönlichen Geschmacks abwerten zu wollen. Die Nummer ist ja in großen Teilen wirklich massenkompatibel (im positiven Sinne)... Hitverdächtig! (wenn auch nicht für mich)
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
Wennto
mein Gott, die A-Gitte im Intro ist ja sooooo tight gespielt, das man fast denken könnte, die kommt aus der Dose ;-). Mir nen Tacken zu steril. Die Nummer ist wirklich ganz groß. Klasse Komposition, 1A gesungen , top gespielt und erstklassig produziert. Meinen tiefsten Respekt! Sarah & Pleytoon - das neue Dreamteam hier. Mehr davon bitte.
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
Leckerst! Echte Instrumente sind schlicht nicht zu ersetzen ... deshalb fällt wohl auch das Drum etwas ab :) Ich liebe die Harmonien, welche ihr hier aufgebaut habt. Ganz gross, ganz gross!
  • Danke
Reaktionen: Pleytoon
Zurück
Oben