Information ausblenden

Zwei Texte von meinem Großvater

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Percy_Pösch, 19.02.20.

?

Welchen Text findest du besser?

  1. Text 1

    5 Stimme(n)
    83,3%
  2. Text 2

    1 Stimme(n)
    16,7%
  1. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Ich habe doch nur meine Schlüsse aus den Zeilen gezogen, das war doch nicht verurteilend oder sonst wie niedermachend Vorsicht Wortspiel ( wat(t) weiß ich ) gemeint.
     
  2. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.007
    3007
    Ich habe es auch nicht pampig gemeint. Ich wollte es nur nachvollziehen können, warum dir die Definition Depressionen jetzt so wichtig ist.
     
  3. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Das war eine ganz normale Frage das ist mir nicht wichtig noch steckt ein Zwang dahinter.
     
  4. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.007
    3007
    Du hast es in Frage gestellt, ob er wirklich Depressionen hatte. Ja, davon können wir ausgehen. Dann hätten wir das ja nun geklärt.
     
  5. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.007
    3007
    Der Gesang dient nur als Platzhalter, brauchte ich damit ich weiß an welcher Stelle im Text ich bin, muss ich noch einsingen, aber hier schon mal als Demo.
     

    Anhänge:

  6. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.341
    51341
    Ich finde, die Stimmung des Textes hast du mit dem Instrumental gut eingefangen. Auch das Instrumental finde ich gut. Das BamBam mit den Pauken (oder so) könnte passen, sollte aber etwas sparsam eingesetzt werden; nur zu einem bestimmten Songteil (Strophe, Refrain,...).

    Auch wenn es nur eine Demo ist, kannst du im Mix noch viel rausholen:
    - Zu Beginn das Rauschen leiser machen; es übertönt den Rest.
    - Kompressor und etwas Hall auf die Stimme; du hast Lautstärkeschwankungen, die ausgeglichen werden müssen.
    - Hall auf die Percussion (Bongos?)

    Im Gesang sind es deine alten Baustellen: zu verhalten, Töne werden nicht immer getroffen, die Stimme leiert an manchen Stellen
     
    Teestunde bedankt sich.
  7. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.007
    3007
    Danke dir. Es sollte am Anfang so klingen als würde ich wirklich am Strand sitzen, ich klimpere auf der Gitarre und jemand anders spielt die Bongos dazu. Da hätte ich jetzt gedacht, dass da Hall nicht so wirklich passt, aber ich könnte es ja vielleicht so machen, dass der Hall dazu kommt, wenn das Rauschen aufhört. Und Rauschen zu laut habe ich selbst auch schon befürchtet. Die Bongos werde ich noch mal versuchen im Raum zu verändern. Die sitzen irgendwie so komisch oben.

    Ja, der Gesang war wie geschrieben so noch nicht ernst gemeint (obwohl ich mir das mittlerweile schön gehört habe, bis auf die letzte Strophe, und ich mich auch gefreut hätte, wenn jemand gesagt hätte das passt ganz gut so. So Billie Eilish-mäßig. Nee, werde ich noch mal in besser aufnehmen und dann mache ich da auch Kompression und Hall drauf.
     
  8. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.516
    10516
    Spricht was dagegen, dass man es bzgl. der Bedeutung einfach als "Geheimnis" deines Großvaters stehen lässt und den Hörern einen Spielraum zur freien Interpretation lässt ?
     
  9. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.007
    3007
    Nein, spricht nichts dagegen. Beim Singen hört man ja eh keinen Unterschied. Mir war es nur wichtig wie ich es schreiben muss, weil ich den Text ja mit veröffentliche.
     
  10. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.482
    17482
    Such dir doch jemanden, der es singt. Die Skizze ist vielversprechend. :)
     
  11. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.007
    3007
    Als ich am Anfang die Texte gelesen habe dachte ich, dazu würde Locis´ Stimme gut passen, weil ich sie immer recht altbacken finde mit dem gerollten R.

    Ich würde es aber gerne selbst singen. Ich kann das besser. Ich kann ja noch ein drittes mal erwähnen, dass ich es so nicht ernst gemeint habe, es eigentlich nur für mich als Platzhalter diente und ich mir dachte, ich könnte ja auch mal wieder etwas Unfertiges einstellen, um mir schon früher Feedback einzuholen. Wenn man schon so viel daran geschraubt hat, fällt es nachher schwerer etwas zu ändern.
     
    Teestunde bedankt sich.
  12. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.482
    17482
    Die Melodie hat was. Ich hab sie nur ein mal gehört und sie geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Gutes Zeichen. :)
     
    Percy_Pösch bedankt sich.
  13. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.373
    13373
    Also Percy, auf solche Gedichte in der Familie wäre ich sowas von stolz! :)
    Mich berühren beide sehr!! Bei Bedarf schreibe ich mehr dazu.

    Hier jedoch will ich dir nachdrücklich empfehlen, beide Texte zu vertonen! Die unterscheiden sich mE mehr, als bisher aus den Kommentaren hervorgeht. Aus dem ersten Text lese ich Heimweh und Fernweh. Der zweite Text hat mE mehr Gott und Euer gemeinsamen Familiengeschichte im Auge.

    Wenn du beide Texte vertonst, wird dir allein diese Entschleunigung vermutlich noch manche schöne Überraschung bereiten.

    lg
     
    Percy_Pösch, micha und Jabir bedanken sich.
  14. samdabam

    samdabam

    Registriert seit:
    03.11.06
    Punkte:
    1.119
    1119
    ich teile die Meinung von @Kosaken-Kaffee aber auch die von @Teestunde . Also ich finde, da kann echt was draus werden, das hat potenzial! bin auf die Entwicklung gepannt. :)
     
    Percy_Pösch und Teestunde bedanken sich.
  15. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.373
    13373
    Ich würde mir an Percys Stelle zunächst beide Lieder auf den eigenen Leib schneidern. Es sind Texte seines Opas. Mich würde er damit IMMER überzeugen! ich bin mit Vorgeschichten leicht zu beeindrucken! ;-)
     
    Percy_Pösch, samdabam und micha bedanken sich.
  16. Jabir

    Jabir

    Registriert seit:
    12.09.17
    Punkte:
    466
    466
    Wow, bin auch sehr berührt, vor allem von dem ersten Text und unter Anbetracht der von dir erwähnten Vorgeschichte. Es löst in mir etwas aus, dass es sich um deinen Großvater handelt, den du nicht persönlich kennengelernt hast, es aber auf diese Weise ja doch irgendwie tust.

    Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich auch zunächst den ersten Text nehmen. Alles weitere läuft ja nicht weg.

    Viel Erfolg!
     
    Percy_Pösch bedankt sich.
  17. Jabir

    Jabir

    Registriert seit:
    12.09.17
    Punkte:
    466
    466
    Noch eine kurze Inspiration auf Grundlage von artnames Kommentar: Vielleicht wäre es auch eine schöne Idee, einen eigenen Refrain dazu zu dichten, aus hervorgeht, dass es sich um Zeilen deines Großvaters handelt. Also du singst die Zeilen deines Großvaters, ohne dass der Hörer dies weiß. Im Refrain kommt diese Information dann hinzu. Fände ich originell und für mich dann irgendwie noch berührender, weil es eine andere Perspektive rein bringt.

    Ist aber nur eine Idee, möchte dir nicht reinpfuschen. Am Ende solltest du wie immer das tun, was sich gut anfühlt! :)
     
    Percy_Pösch und artname bedanken sich.
  18. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    84.057
    84057
    würd die auch unbedingt selber einsingen, an deiner stelle!

    probiers aus und wenns nicht so fluppt, sind hier genug, die dir helfen, vorschläge und piloten machen, damit du am ende nen adäquaten song draus bastelst. nicht jemand fremden singen lassen! family affairs! :)
     
    Percy_Pösch, samdabam und artname bedanken sich.
  19. samdabam

    samdabam

    Registriert seit:
    03.11.06
    Punkte:
    1.119
    1119
    Das war missverständlich von mir: unbedingt selber singen!!! Ich meinte, ich teile die Meinung von Teestunde, dass es vielversprechend ist! :)
     
    Percy_Pösch bedankt sich.
  20. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.007
    3007
    @artname @samdabam @Jabir @micha Danke für euer Feedback bzw. euren Zuspruch.

    @artname Am Anfang dachte ich ja noch, ich würde die Geschichte kurz erzählen und ein Lied dazu basteln. Mit dem zweiten Lied hätte ich dann nichts großartig Neues mehr erzählt. Klar, er denkt dabei an etwas anderes, aber es ist schon recht ähnlich allein schon von der Wortwahl (Gedanken, Werden und Vergehen, Weltvergessen, Fernen). Mittlerweile, nachdem ich auch noch mal über seinen Werdegang und seine Erlebnisse nachgedacht habe, würde ich das gerne etwas weiter ausbauen, also noch mehr Texte von ihm vertonen und es etwas ausführlicher erzählen, also eine kleine EP daraus machen. Hierfür werde ich den zweiten Text dann auch mit dazu nehmen. Wenn zwischen dem ersten und dem zweiten Text ein oder zwei andere Lieder spielen, fällt es vielleicht nicht mehr so auf. Zumal es musikalisch ganz anders klingen soll.

    Ich werde mir am Wochenende gemeinsam mit meiner Mutter die anderen Texte noch mal angucken, versuchen die Stationen in seinem Leben chronologisch zu ordnen, die Texte aus der altdeutschen Schrift zu entziffern und aufzuschreiben usw. mal sehen, wie das dann alles zusammenpasst. Es formiert sich gerade erst noch.

    Umschreiben würde ich die Texte aus Respekt vor meinem Großvater nicht. Wenn man in den Originaltexten seine Änderungen und Verbesserungen sieht, kann man davon ausgehen, dass er sich bei jedem Wort und jedem Satzzeichen etwas dabei gedacht hat. Das würde sicher kein Texter wollen, wenn man ihm da hineinpfuscht. Eine Strophe als Refrain zu wiederholen ist da schon etwas anderes.

    @samdabam Freut mich, wenn es so einen Anklang findet und es mir musikalisch bisher ganz gut gelungen zu sein scheint. Ich habe an dem Song inzwischen ein wenig weiter gebastelt, mixtechnisch verändert bzw. die Kosakenvorschläge umgesetzt. Ist noch nicht ganz fertig, vor allem neu eingesungen ist es noch nicht. Werde ich aber die nächsten Tage tun und dann kann ich es ja noch mal in den Feedbackbereich stellen.

    @Jabir Freut mich, dass dir die Idee gefällt. Ja, mit dem Kennenlernen sagst du etwas. Es ist für mich gerade sehr interessant mich genauer mit seinem Leben zu beschäftigen und ihn so besser kennen zu lernen. Selbst meine Mutter setzt sich jetzt dadurch intensiver mit dem Thema auseinander, will sich nun mit ihrem Bruder darüber unterhalten, auch um neue Informationen zu erhalten und stößt dabei auf Erinnerungen, die ihr gar nicht mehr so bewusst waren. Finde ich insgesamt eine schöne Sache. Zur Textänderung habe ich an artname ja schon etwas geschrieben.

    @micha Ja, das ist auf jeden Fall der Plan es selbst einzusingen. Ich stelle die Sachen dann in den Feedbackbereich. Würde mich freuen, wenn du dann noch mal reinhören könntest, bin für Anregungen immer offen.

    Eine große Herausforderung wird dabei vor allem auch das Ostfriesenlied, das ich im ostfriesischen Plattdeutsch singen will :D Muss ich mir wohl in Lautschrift aufschreiben bzw. von meiner Mutter in Platt einsprechen lassen. Gehört habe ich es in meiner Kindheit oft, kann es auch weitestgehend verstehen, habe es aber noch nie selbst gesprochen.

    Der Plan ist dann übrigens ein kleines Youtube-Video daraus zu machen, in dem ich die Geschichte erzähle, also als Schrift eingeblendet, zwischendurch kommt dann wieder ein Lied, dazu kann ich die Originaltexte und ein paar Fotos einblenden, die Übersetzung dazu usw.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.20
    artname bedankt sich.