Information ausblenden

wo günstig mastern?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von purpendicular, 29.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. purpendicular

    purpendicular Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.03
    Punkte:
    1.218
    1218
    Hi,

    wo kann man 8 Songs günstig mastern lassen?
    So im Raum München.

    Gruss
    m
     
    purpendicular, 29.03.06
    #1
  2. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.148
    2148
    Ich muss ehrlich sagen in München weiß ich es nicht aber du solltest dich erstens auch mal selber damit auseinander setzen und Frankye hier im Forum betreibt das mastering für homerecording Mitglieder auch sehr günstig und macht es sehr gut!
     
    Superior, 29.03.06
    #2
  3. mgruening

    mgruening Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    31.10.02
    Punkte:
    810
    810
    Moin!

    Das Problem ist, dass günstig dann auch nicht immer gut mit sich zieht.

    Ich habe mal einen unserer Songs bei einem professionellen Masteringstudio abgegeben und die haben mir ein Testmaster zugesendet. Das Ergebnis gefiel mir sehr sehr gut. Nur kostet das Mastern von 30Minuten Material so um die 400€. Mein Mastering kam da schon sehr nahe dran (es klang halt nur noch wesentlich ausgewogener), weshalb wir nicht mehr ausgeben wollten.

    http://www.houseofaudio.com/

    Da war das. Ist in Karlsdorf ... ist das nicht weit unten in DE?

    Es mag zwar Ausnahmen geben, aber wer günstig sucht, sucht zwei mal.

    Wenn es nichts kommerzielles ist, biete ich meine Künste trotzalledem gerne gegen ein Dankeschön oder ein zwei bierchen an. Bei kommerzieller Nutzung, können wir uns auch einig werden.

    Referenzen von mir bitte im Songvoting nachhören oder auf www.box75.de.

    Gruß

    Marco
     
    mgruening, 29.03.06
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.