Wo bau ich mich auf?

  • Ersteller RandomRecords
  • Erstellt am

RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Also ich hab hier einen ca. 4,20 m² großen Raum. Die Wände Nord und Süd sind jeweils ca. 2,20 m lang und die Ost und West Wände sind jeweils ca. 1,90 m lang. Die Nordwand hat mittig ein Fenster, an der Südwand steht ein Schrank und sie hat auf der Seite der Westwand eine Tür. Die Ostwand hat mittig eine Tür, die Westwand hat auf der Seite der Südwand eine Tür.

_____FFFFF_____
|.............|
|...xxxxxxx...|
|.............T
T.............|
|.............|
|_T_SSSSSSS___|

So, daß soll der Raum sein. F=Fenster, T=Tür, S=Schrank, X ist da wo mein Schreibtisch mit Monitorboxen drauf soll. Haltet Ihr das so für sinnvoll, oder sollte ich den Schreibtisch lieber ein bißchen nach links oder rechts stellen? Und würde es dem Klang helfen Vorhänge in die Ecken des Raumes zu hängen?
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
Oha..das ist aber sch** ;-) Lauter Türen.
Also so ne Faustregel ist....hinterm Pult/Monitoren dämpfen, und auf der entgegengesetzten Seite (quasi hinter Dir) die Wand mit Diffusoren behängen. An der Decke über dem Pult auch dämpfen und eventuell links und rechts neben dem Pult an den Wänden Lochplattenschwinger aufhängen.
Ich würde Dir auf jeden fall schon mal empfehlen DIch nicht vors fenster zu setzen, denn da nerven mit der Zeit die reflektionen vom fenster (ist ja ne hart reflektierende Fläche).
Am besten wäre Westwand rechts neben der Tür... Um die reflektionen des Pultes und der Wand hinter dem pult zuminimieren gibt es die Möglichkeit sich nen preiswerten Absorber selberzubauen.
Ne dünnen Sperrholzplatte (ca 4mm) ca so breit wie der Tisch und hoch, dass man sie locker schräg halber Höhe zwischen Schreibtisch und Decke montieren kann. mmh wie erklären......sie soll halt so montierbar sein,dass sie die Ecke zwischen Wand hinter dem Pult und der Decke "abschrägt". Ist das einigermassen verständlich ausgedrückt? Auf diese Platte einen Rand aus Kanthölzern schrauben, in die Mitte Noppenschaum kleben und dann das ganze mit Stoff bespannen (sieht auch noch ganz gut aus). Dann schräg über Tisch und Decke montieren..und schon hat man eine etwa reflektionsärmere Zone über dem Pult. Ne etwa sunschönere Lösung wäre einfach den Noppenschaum an Wand und Decke nageln.....Mehr würde ich vielleicht nicht machen..eventuell auch mal versuchen die Rückwand auch zu dämmen (hängt von der Raumgrösse ab, bei relativ grossen Räumen soll man eher Diffusoren nutzen, aber in nem kleinen Raum bringt es eher weniger und kostet auch ne Stange Geld!)
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Hi Frankye, dannke dür Deine Tips. Leider ist an der Westwand recht wenig Platz, weil hier neben dem Schrank auch noch eine alte Standuhr steht.
Ich dachte mir, das mit dem Fenster an der Nordwand wäre möglicherweise nicht so schlimm, weil die Monitore nicht in gerader Linie auf das Fenster zeigen, also weder der rückwärtige noch der vorne strahlende Schall. Um das Fenster rum sind auch Vorhänge die ein wenig dämpfen und hinter den Monitoren steht halt dieser Schrank. Der ist einigermaßen diffus. Hat nur leider ein paar Glasscheiben, allerdings sind die zugehängt.
Ein weiteres Problem ist, daß ich in dem Raum wenig machen kann, weil ich hier durch einige Auflagen eingeschränkt bin.
Wäre es denn vielleicht sinnvoll, den ganzen Schreibtisch ein bißchen schräg zu stellen, um die paralellen Wände etwas abzuschwächen?
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
4
Aufrufe
303
coffee boy
C
DerWanderer
Antworten
3
Aufrufe
381
Ralfe13
Ralfe13
S
Antworten
5
Aufrufe
288
Soundcrafting
S
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben