Wird Raumakustik überbewertet?

  • Ersteller oliveramberg
  • Erstellt am

oliveramberg
oliveramberg
Ex-Rockstar
Registriert
23.08.17
Beiträge
1.327
Reaktionen
1.207
Punkte
5.012
Hallo
Das soll jetzt nicht einen Streit vom Zaun brechen, sondern ich möchte die Frage anhand des Beispiels "Rancha De La Luna Studio" in die Runde werfen. In diesem Studio wurden etliche erfolgreiche und gut klingende Alben aufgenommen. Und das alles in einem "normalen" Wohnhaus. Woran liegt's, dass hier so aufgenommen wird, wie aufgenommen wird und die Resultate trotzdem überzeugen?

 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.630
Reaktionen
11.059
Punkte
59.490
es gibt etliche Videos in denen man sehen kann, wie Sänger (im Metal) mit nem Mic in der Hand, sitzend vorm Pult, Aufnahmen machen, jenseits aller Gesangskabinen, dann wieder sieht man, das andere Sänger (im Metal) in diesen Kabinen trällern und Aufnehmen, will sagen; es geht so manches, man muss es nur wollen

natürlich sind die Foo Fighters aufgrund ihrer aggressiven Musik nicht so erpicht besonders gefühlvoll zu performen und dies dann auch "auf band" zu bekommen, ich glaube schon das man für bestimmte Spielweisen gediegene Raumakustik benötigt
 
oliveramberg
oliveramberg
Ex-Rockstar
Registriert
23.08.17
Beiträge
1.327
Reaktionen
1.207
Punkte
5.012
Die Alben wurden zum Teil in anderen Studios gemischt, richtig. Aber wenn ich mir nur schon ansehe, wie die Vocals aufgenommen werden; ziemlich unspektakulär.
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.630
Reaktionen
11.059
Punkte
59.490
:-D
SLAAAYEEEEEERRRRR!!!!!!
UmtaUmtaUmtaUmta---Raining Bloooood!!!!!!---UmtaUmtaUmtaUmta---


sorry, BTT


ja, da haste auch wahr, ich fürchte die Erkenntnis der an sich nicht wirklich so wichtigen Raumakustik ist ne tiefe Zäsur in den meisten Köpfen der Mucker....
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
9.827
Reaktionen
6.807
Punkte
30.456
Ach, ich habe festgestellt das die Leute, mit guter Raumakustik, Hardware meist diejenigen sind, die sich der Mischmaschine fern halten, nicht einmal ein Fun Mix. Gerade bei so guter Raumakustik sollte doch ein Mix schnell von der Hand gehen.
Aber gut. Schreiben ist oftmals einfacher als Mischen.
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.139
Reaktionen
5.823
Ort
Berlin
Punkte
30.071
wenn der raum, in dem aufgenommen wird, wenig raummoden (besonders im bass) und einen kurzen hall hat, sollte das alles nicht so dramatisch sein, insbesondere, wenn nahe am instrument abgenommen wird und nachher beim mix noch ein größerer raum drüber kommt.
 
D
die_potense
Registriert
07.01.10
Beiträge
508
Reaktionen
213
Punkte
1.216
flexibel sein, sich an die umstände/gegebenheiten anpassen und kreativ sein kommt hier oft zu kurz.
bevor dein räum nicht top behandelt ist und du nicht gear x + software y hast brauchst du gar nicht erst anfangen.

ich bin da selber auch nicht unschuldig. wenn kreativ grad flaute ist schieb ich es oft auf fehlendes gear/schlechte Vorraussetzungen. das lernt man mit der Zeit aber auch entlarven. Alle Produzenten die ich kenne die den besten scheiss machen und auch gut davon leben können, produzieren egal wo, aber regelmässig.

Was leider auch oft ausser acht gelassen wird ist das ein Raum nicht nur technisch funktionieren muss sondern auch als solcher inspirierend sein muss. mann muss sich gerne darin aufhalten und sich wohlfühlen. In einem Lichtdurchfluteten Wohnzimmer bin ich viel kreativer als im perfekt akustisch optimierten Keller. Da hab ich lieber mit fiesen Resonanzen und Bassmoden zu kämpfen als mit uninspirierten drecksmelodien :)

Auch ich habe aber die letzten Wochen damit verbracht meine Regie akustisch weiter zu optimieren da ich gerade alle auftrage abgeschlossen habe. Ob das meinen output nun wegen dem besseren wasserfalldiagramm oder einfach dem guten Gefühl steigert will ich gar nicht wissen. ich tippe aber auf letzteres
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.139
Reaktionen
5.823
Ort
Berlin
Punkte
30.071
ich denke manche verwechseln da auch was bezüglich der raumoptimierung.
ein raum für mixing und mastering sollte sehr gut optimiert sein.
so ein raum eignet sich allerdings nicht für aufnahmen.
denn er ist anstrengend und uninspirierend für die musiker.

nicht umsonst gibt es ja bei hybriden räumen das live end - dead end konzept,
oder man trennt aufnahme von abhöre.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
14.425
Reaktionen
6.172
Punkte
32.987
Woran liegt's, dass hier so aufgenommen wird, wie aufgenommen wird und die Resultate trotzdem überzeugen?

Einfach machen und die Resultate akzeptieren anstatt sich an Idealbildern längshangeln zu wollen. Klar, ganz kritische Baustellen sollte es lieber nicht geben, aber ansonsten hat man eben doch viel Freiraum - jedenfalls deutlich mehr, als hier manchmal suggeriert zu werden scheint.
Wenn die Becken scheppern, erhebt man das halt zur Ästhetik. Oder dreht sie leiser.

Mischseitig sieht das vielleicht anders aus, aber auch da gibt's ja Leute, die regelmäßig bspw. mit Kopfhörern gute bis sehr gute Resultate abliefern.
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.139
Reaktionen
5.823
Ort
Berlin
Punkte
30.071
leider hast du meine aussage etwas aus dem kontext rausgeschnitten.
aufnehmen kannst du natürlich super in einem toten raum...

aber möchtest du in so einem raum dann vielleicht auch noch gemeinsam mit andern musikern musik machen?
du hörst die anderen ja gar nicht mal richtig.
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.083
Reaktionen
6.777
Punkte
33.748
Du brauchst einen erfahrenen Rec-Engineer wie z.B. Butch Vig, der deine Soundvorstellungen umsetzt und koordiniert.
Das verlinkte Video von Oliver zeigt nur die halbe Wahrheit. ;)
Wenn man nach der Entstehung von Sonic Highways sucht, findet man sehr viele Videos mit Räumen, die durchaus optimiert und in Grösse variieren.
Hier mal auf die Schnelle eine kleine Auswahl:
 
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
1.945
Reaktionen
1.450
Punkte
6.300
leider hast du meine aussage etwas aus dem kontext rausgeschnitten.
was willst du in einem toten raum und dann vielleicht auch noch gemeinsam mit andern musikern musik machen.
du hörst die anderen ja gar nicht mal richtig.
aufnehmen kannst du natürlich super in einem toten raum...
Nein habe ich nicht. Denn du gehst offensichtlich davon aus, dass ein gut behandelter Regieraum tot klingt.
Es gibt solche Regieräume, sogar sehr viele die übermäßig Gebrauch machen von zu vielen voll absorbierenden Flächen.
Es gibt aber Raumkonzepte die in Sachen Abhörqualität diesen Watteschachteln in nichts nach stehen und trotzdem sehr natürlich klingen weil bewusst auf den übermäßigen Gebrauch von voll absorbierenden Flächen verzichtet wird.

Ich kann deine Haltung aber nachvollziehen, weil die meisten Fotos Regieräume zeigen die eher in die tote Kategorie fallen.
Was auch für das Abhören nicht falsch sein muss.
Siehe es mir nach, ich bin wieder kleinkariert, aber generell ist deine Aussage falsch das man einen Regieraum nicht so gestalten kann, dass er trotzdem sehr gut zum Aufnehmen und Musizieren ist.
 
oliveramberg
oliveramberg
Ex-Rockstar
Registriert
23.08.17
Beiträge
1.327
Reaktionen
1.207
Punkte
5.012
Das verlinkte Video von Oliver zeigt nur die halbe Wahrheit. ;)
SH wurde in diversen Studios aufgenommen. Absolut richtig. Ich denke aber auch an QOTSA oder Arctic Monkeys die ganze Alben dort aufgenommen haben. Die Aufnahmen zu diesem FF-Album finde ich schon sehr spannend. Wenn man auch sieht, wer da alles noch reinstolper (Rick Nielsen, Gary Clark Jr., Joe Walsh etc.). Wie auch schon geschrieben; die Ambiente ist sicher einer der wichtigsten Faktoren für gute Performances. Und wenn die richtigen Leute daran arbeiten, kriegen die das auch zum klingen. Auch wenn auf'm Klo gesungen wird.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
188
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Line6 HX Stomp
Antworten
3
Aufrufe
145
DocM.M
D
SilentWarrior
    • Danke
  • Angeheftet
3 4 5
Antworten
81
Aufrufe
8K
Rocky Balboa
R
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Behringer K-2
Antworten
2
Aufrufe
111
bernybutterfly
bernybutterfly
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
132
Hobelhai
Hobelhai
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben