Wieviele Computerbildschirme verwendet Ihr bei der Nutzung von Cubase?

  • Ersteller Mel_Ohne
  • Erstellt am

Wieviele Computerbildschirme verwendet Ihr bei der Nutzung von Cubase?


  • Umfrageteilnehmer
    47
wieviele monitore braucht man für einen guten kosakenritt?
Je mehr desto weiter kannst Du reiten.

Ich habe wirklich 3 angekreuzt, Mixer, Arranger und irgendein Editor.
Für eine Spurübersicht ist im Arranger meist immernoch zu wenig Platz, das müsste eigentlich ein Monster sein.
Für Cubase reicht das, aber wenn noch ein Videofenster iffen sein soll, muss man schon wieder überlagern, oft sind auch Noten und Pianoeditor offen.

Wollte mich zuletzt nach langer Zeit mal wieder mit den Arbeitsbereichen anfreunden. Irgendwie kann ich mich nicht daran gewöhnen und klicke doch viel mit der Maus...
 
Also ich fand die Lösung von @mazze mit dem ultrawide Bildschirm ziemlich cool. Ich hatte die ganze Zeit damit geliebäugelt mir hier auch einen hinzustellen, allerdings ist der Platz bei mir links und rechts schon in Verwendung, so dass der stören würde :/ ...

https://www.mediamarkt.de/de/product/_philips-499p9h-2514474.html
Anhang anzeigen 132888
Möchte den Riesenmonitor und den kleinen zweiten nicht missen. Hätte die onboard Grafikkarte noch einen 3. Ausgang, dann hätte ich noch symmetrisch einen 3. Moni.

Aktuell sieht es so aus:
 

Anhänge

  • 20230113_154201.jpg
    20230113_154201.jpg
    668,3 KB · Aufrufe: 67
Möchte den Riesenmonitor und den kleinen zweiten nicht missen. Hätte die onboard Grafikkarte noch einen 3. Ausgang, dann hätte ich noch symmetrisch einen 3. Moni.

Aktuell sieht es so aus:
Da hast du auf jeden Fall eine sehr gestretchte Timeline :D ...

Ich hätte noch gedacht evtl. mit
  • Windows-Taste + Pfeil Links
  • Windows-Taste + Pfeil Rechts
den Anwendungsbildschirm bei der Breite aufteilen. Ich weiß allerdings gerade nicht ob er sich dass das nächste mal merkt.

Oder alternativ zwischen mehreren Desktops ...
  • STRG + Windows-Taste + Pfeil rechts
  • STRG + Windows-Taste + Pfeil links
wechseln. Da sieht man halt nicht alles auf einen Blick ...
 

Anhänge

  • 1700339174274.png
    1700339174274.png
    396,7 KB · Aufrufe: 29
Seit Jahren zwei 27"-Dinger. Und die nerven mich. Ich will nur noch einen haben. Mehr als zwei wäre für mich absurd, da müsste ich ja ständig im Kreis gucken.

In den letzten ein bis zwei Jahren habe ich aber aus logistischen Gründen die meiste Zeit am Laptop verbringen müssen, und das geht auch.
 
Ich habe auch einen Ultrawide. Aber man muss echt aufpassen mit den Monitoren, dass man sich nicht das Stereodreieck versaut. Weil es ja schnell zu breit werden kann. Je nachdem was der Tisch im Kinderzimmer hergibt.
 
Hab 2: Arranger und Mixer.
3 wären aber besser (+1 für VSTi oder Piano Roll).
 
32" + 24". Das bleibt erstmal so.
Hab mir grade halbrunde Monitore angeschaut ... läuft mir nicht richtig rein.
 
Habe mehrere Arbeitsplätze und Räume um Musik aufzunehmen und oder nachzuarbeiten. In einem Raum steht ein einzelner 50 Zoll Grossbildschirm, in einem anderen Raum ist ein PC mit zwei 24 Zoll Bildschirmen, die dann nicht so gross sind, nebeneinander.
Der Grossbildschirm kann HDR verarbeiten und ist deshalb auch für Filmmaterial gut geeignet. In diesem Raum befindet sich auch eine grosse Surround Anlage und Synthesizer Hardware und Midi Geräte.
Der Raum mit den kleineren Monitoren verwende ich hauptsächlich mit Kopfhörer. Auf diese Konstellation bin ich fliessend gekommen, das hat sich irgendwie so ergeben. Ich mag den Wechsel zwischen den Räumen.

Ich glaube nicht das es nur eine beste Lösung gibt. Es kommt drauf an was du produzierst und letztlich auch auf deine Augen.
 
In einem anderen Thread hat ein User geschätzt, dass 95% der Cubase-Benutzer mit mehr als einem Bildschirm arbeiten.
Mich würde das wirklich interessieren, wie es bei den Nutzern hier im Forum aussieht.

Als Bildschirm soll nur zählen, was ein Fenster von Cubase anzeigen kann.
Falls Ihr ein Tablet mit so etwas wie Metagrid einsetzt, könnt Ihr es ja per Kommentar anmerken. Aber bitte nicht mitzählen.
Ich habe bisher 3 Hauptmonitore plus einem kleinen 15"-Monitor mit Cubase verwendet. Alles steht auch noch hier, allerdings benutze ich seit 6 Wochen bewusst nur noch meinen Hauptmonitor (43" 4K). Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum man diesen "Luxus" aufgibt.

1.) Ich habe im Laufe der Jahre immer wieder massive Nackenprobleme durch die ständigen Kopfbewegungen zur Seite bekommen. Das gilt auch für meine Augen (eben, weil die Bildschirme auch unterschiedlich groß sind, 28"-43"-28" und eben vor der Console 15,6")
2.) Mehrere Monitore haben mich zur Unordnung verführt, also die Schubserei von Plugins und Fenstern, um Platz zu schaffen, statt diese zu schließen bzw. auszublenden. Ich habe also mich bewusst dazu gezwungen, mir Gedanken über dieses Chaos zu machen
3.) Ich habe mich endlich wieder dazu gezwungen, effektiv und schnell zu arbeiten, in dem ich wieder sehr viel mit Shortcuts arbeite.

Es war für mich die richtige Entscheidung, und ich fühle mich wohl damit.
 
1 Bildschirm 24 Zoll, ganz normal. :)
 
Wir haben auch zwei Arbeitsplätze... An Meinem arbeite ich mit einem 43" Monitor, was für mich ein guter Kompromiss zwischen Platz und Lesbarkeit ist, dazu flankierend 2 iPads. Eines zeigt TotalMix von RME und das andere ein Meteringsystem (von Process.audio "decibel") Durch die Größe hängt der Monitor direkt an der Wand und ist damit akustisch transparent...
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
4K
music-anderson
M
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
16
Aufrufe
83K
alex-reed
alex-reed
clemenserwe
Antworten
8
Aufrufe
18K
Gast92251
G
Guitar_TT
Antworten
2
Aufrufe
28K
Gast92251
G
Can
Antworten
15
Aufrufe
133K
Asmotiv
A

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben