Information ausblenden

Wie Midge Ure seine Musik (heute) macht ..... ein Gedankenanstoß zum Equipment-Wahn!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von MountainKing, 20.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Ich habe das Interview mit Midge Ure in der Keys 03-2005 gefunden. Ich finde das sehr interessant. Vielleicht hängt es auch mit meiner selektiven Wahrnehmung zusammen (wahrscheinlich gibt es ja auch Leute, die das genaue Gegenteil vertreten), aber ich fühle mich irgendwie bestätigt:

    Zu seinem Studio zu Hause lässt der gute Midge wissen:

    Da hab ich mir gedacht: "Hey, genau wie bei mir!" :D


    Zu seinen Live Gigs mit zwei anderen Musikern, die dann wohl alte Ultravox Songs gespielt haben:


    Auf die Frage, ob er auch Amp-Modeling verwendet:

    Na, wenn das nicht beruhigend ist. YES!

    Aber ist das nicht genau DAS, was wir hier auch schon öfters verhackstückt haben? Der Midge, der Alte ... der hat hier mitgelesen und sich inspirieren lassen! :D


    Nur mal wieder zwischendurch, um vom Equipment-Wahn mal wieder etwas herunter zu kommen!

    Mir isser sympathisch, der Midge!



    Gruß Jens
     
    MountainKing, 20.10.08
    #1
  2. zimtundzucker

    zimtundzucker

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    583
    583
    und das war 2005!

    :)

    für mich ist midge ure ein begnadeter songwriter und sänger...
    egal ob analog oder digital
    die idee, der song zählt!!!
     
    zimtundzucker, 20.10.08
    #2
  3. Lyp

    Lyp

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Wow das letzte Zitat hätte ich nicht erwartet!

    Hoch interessant :)
     
    Lyp, 20.10.08
    #3
  4. soulcrates

    soulcrates

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    763
    763
    bei mir ist auch alles auf'm estrich. nur noch powerbook G4. genügt für meine ansprüche.
     
    soulcrates, 20.10.08
    #4
  5. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Gell? :)
     
    MountainKing, 20.10.08
    #5
  6. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    der typ is moderner als ich dachte!
     
    DaddyDufte, 20.10.08
    #6
  7. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    jo, genauso ist das. Seid froh, das ihr den Equipment Wahn der 80s und 90s Jahre nicht mehr mitmachen müsst! Ein paar wenige gute Hardware Teile (Preamps z.B.), ne Abhöre, gute Soundkarte, eventuell einen Controller und der Sequenzer (mit virtuellen Effekte und Instrumente) reicht vollkommen aus ;)
     
    popsta, 20.10.08
    #7
  8. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    och wieso? 8000-12000 DM für EINEN synth, was zum Aufnehmen (Bandmaschine) würde heute manches mal wieder gut tun, dann denken die Leute auch mal wieder nach, was sie brauchen und was sie damit machen ;-)

    Aber der Mann hat sowas von recht: Hört doch eh keine Sau, ob was mit echten Instrumenten oder aus der Dose ist, ausser er ist so ein komischer Freak wie wir ^^
     
    noisefloor, 20.10.08
    #8
  9. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Der Mann hat prinzipiell Recht wobei der Pod jetzt nicht unbedingt das treffenste Beispiel ist, weil gerade die High Gain Sounds sehr charakteristisch seltsam klingen, ich rieche die kilometerweit gegen den Wind. Aber mit etwas Geschick geht das natürlich auch halbwegs gut. Was Realismus angeht, ist die Welt inzwischen glaube ich inzwischen etwas weiter. Ansonsten : es geht tatsächlich mit ganz wenig Outboard oder analogem Kram. Entscheidend ist, was man aus den vorhandenen Mitteln herausholen kann. Egal was es ist.
     
    zehnvorsechs, 20.10.08
    #9
  10. jeffVienna

    jeffVienna Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    936
    936
    Farin Urlaub zeigt auf Youtube, wie bei in seinem Privatstudio Gitarrentracks produziert werden: mit einem Plugin (konnte allerdings nicht erkennen, welches). Da stehen keine Amps oder Lautsprecher herum.
     
    jeffVienna, 21.10.08
    #10
  11. Lyp

    Lyp

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Farin Urlaub hat sein komplettes Album mit Guitar Rig 3 simuliert ;-)
    Das war wahrscheinlich das Programm das du gesehn hast!!!!
     
    Lyp, 21.10.08
    #11
  12. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.930
    13930
    Das sollte sich jeder in dicken Buchstaben ausdrucken und über sein Homestudio hängen. Ein guter Song hat nichts, aber auch gar nichts mit dem verwendeten Equipment zu tun.
     
    tsching, 21.10.08
    #12
  13. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Aber selbst der gute Midge hat laut eigener Aussage (s.o.) nicht mit einem Behringer GDI gemodelt sondern mit einem damals recht "amtlichen" POD2...
     
    caleb, 21.10.08
    #13
  14. never_mind

    never_mind

    Registriert seit:
    21.09.07
    Punkte:
    839
    839
    Na ich weiß ja nicht. Wer Musk auf 'nem C64 SID Chip macht, ist doch arg limitiert. ;) Was ich damit sagen will: eine Komposition kann noch so gut sein, wenn das klangerzeugende Ding nur Gepiepse bringt, dann klingt es scheisse. Andererseits, wenn ein Song eher durchschnittlich ist, kann man mit einem guten Arrangement und gutem Equipment, gleich ob VSTi oder echt, noch einiges herausholen. Deshalb finde ich das etwas zu pauschalisiert.
     
    never_mind, 21.10.08
    #14
  15. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Also ich hab beides, und der Behringer GDI gefällt mir besser :D - weil er nicht so indirekt klingt wie das POD...

    Aber Geschmackssache.

    Gruß
    Chris
     
    Edced, 21.10.08
    #15
  16. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.083
    1083
    Midge Ure spricht eigentlich von etwas, was viele Musiker (Kreative, Künstler, etc.) heute nicht mehr verstehen: digitaler Purismus. Ich bediene mich der zahlreichen Möglichkeiten und konzentriere mich dabei auf das Wesentliche!

    Will heißen: wirkliche Genialität scheut die neuen technischen Möglichkeiten nicht, sondern macht sich diese ZWECKDIENLICH zu nutze. Ich kann aus GuitarRig 3 oder einem POD eben auch einen Sound rausholen, der in vielem (sicher längst nicht in allem) den Analogen Kollegen in nichts nachsteht.

    Warum sollte man Softwareinstrumente u.ä. scheuen, wie der Teufel die Thunfischpizza? Die kreativen Möglichkeiten erweitern sich dadurch ungemein; ja ich finde es sogar richtiggehend spannend, Songs komponieren zu können, bei denen ich vlt. nur die Hälfte der Instrumente auch tatsächlich spielen könnte. Wer von uns ist schon ein Multitalent? Eben. Darum ist' s ja so schön :-D

    Wird mir immer sympathischer, der Ure...

    Greetz
    snafu
     
    SNAFU, 21.10.08
    #16
  17. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    soweit ik weiss, hatte Ure früher mit anlog mehr Erfolg...
    ...und sein Song vor ein paar Jahren "Breathe" fand ik der Akustikversion auch cooler
     
    Andre77, 21.10.08
    #17
  18. zimtundzucker

    zimtundzucker

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    583
    583
    jo das stimmt
    ich hab noch irgendwo die single rumliegen :)
    wollt ich mal nachsingen, war aber etwas zu hoch

    breeeeeeeeeeheheeeeeeeathe :)
     
    zimtundzucker, 21.10.08
    #18
  19. Absorber77

    Absorber77

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    178
    178
    will dir ja nicht zu nahe treten, aber ich bin froh, wenn was nicht "amtlich" klingt, sondern ne eigene note hat. amtlich höre ich im radio, und das klingt für mich nicht interessant. aber ist wie immer geschmackssache..

    biff
     
    Absorber77, 21.10.08
    #19
  20. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    hehe, wieder so n schwarz weiß denken.

    wer mir eine glaubhafte röhren emulation zeigt bekommt n twix
    und die altrocker unter uns können von mir aus n raider haben.
     
    jamincurl, 21.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.