Wie macht ihr das?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von mircoscheurich, 19.11.17.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mircoscheurich

    mircoscheurich Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    26.07.14
    Punkte:
    323
    323
    Ich habe meinen PC mit cubase 8.5 an ein focusrite18i20 angeschlossen .Dann habe ich ein M 88 audio Keyboard ,ein Roland ju-06,ein Yamaha mx 49 bu, Deepmind 12 und ein PC mit Magix Music Studio mit einem Icon i5 (mit einigen Plugin die bei Cubase nicht gehen,) .So das M88 Audio ist über USB angeschlossen wie auch das yamaha,Roland, Deepmind für die Midi Dateien. Das Roland ju-06 habe als Stereo an das 18i20 angeschlossen ,so bis hierher ist es ja kein Problem aber würdet ihr jetzt (mit dem) das mx 49 und das Deepmind 12 jetzt als Stereo oder Mono an das focusrite18i20 gehen ? Oder schliesst (geht) ihr von Haus aus die Synthsizer mit Stereo in das audio Interface rein ? Wie machen es die Profis . Ich habe drei Lautsprecher an geschlossen Links Mitte Rechts . Ich habe noch keine Info gefunden wie es die Profis machen (sowohl in Büchern oder im Internet )
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.073
    26073
    Ich kenne die einzelnen Geräte die Du aufgeführt hast nicht (und habe auch keine Lust die alle zu yahooen um herauszufinden wie es um deren Ausgangsanschlüsse bestellt ist), aber sinnvollerweise schließt man, unabhängig ob Profi oder Amateur, Geräte so an, dass deren Möglichkeiten genutzt werden. Gibt's nur einen Mono-Ausgang, wäre es sinnfrei eine Stereo-Verkabelung vorzunehmen. Ebenso sinnfrei wäre bei einem vorhandenen Stereo-Ausgang eine Mono-Verkabelung vorzunehmen und so nur einen Kanal zu übertragen. Bei eventuell zusätzlich vorhandenen Einzelausgängen muss man sich halt überlegen, ob man Einzelsignale in der DAW-Software aufzeichnen möchte oder nicht. Im Grunde alles ganz einfach und logisch.
     
    mircoscheurich bedankt sich.
  3. Hitman

    Hitman

    Registriert seit:
    16.07.05
    Punkte:
    1.727
    1727
    Hey,

    wenn die Synthesizer einen Stereo Out haben, (Deep Mind hat einen und MX49 auch), dann kannst du sie anschließen. Aber wahrscheinlich immer nur einen Synthie, den du dann mit nem normalen Stereo Kabel anschließen solltest am Fronteingang des Interfaces (soweit ich das Interface auf dem Thomann Bild verstehen konnte, da du hinten am Interface nur die Mic line Inputs hast.)

    Du kannst natürlich auch alle Synthies als Mono laufen lassen, da du ja die Line Eingänge hast. Das wär mir aber zu kompliziert und unübersichtlich zum arbeiten.

    lg
     
    mircoscheurich bedankt sich.
  4. focusOn

    focusOn

    Registriert seit:
    16.11.14
    Punkte:
    140
    140
    Du kannst auch eine Stereo Synth an z.B. 3/4 anschließen. Das kannst du auch zusammen aufzeichnen (als Stereo).

    Wenn du Stereo zur Verfügung hast am Synth würde ich das schon nutzen.
     
    mircoscheurich bedankt sich.
  5. mircoscheurich

    mircoscheurich Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    26.07.14
    Punkte:
    323
    323
    Danke erstmal . Ich Frage deshalb weil mir die Eingänge ausgehen am 18i20 hinten ausgehen .wenn ich das mx49, Ju-06, Deepmind 12 als Stereo anschließe ,6mono und die 2 Mono Anschlüsse die vorne sind brauche ich für 2 Mikros .und mir fehlen noch 2 Mono Eingänge . Und ich habe eigentlich gedacht es wird von Haus aus immer nur Mono aufgenommen und dann als Stereo abgemischt . Naja dann muss ich mir halt ein Zusatz Interfaces zum focusrite18i20 besorgen .
     
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.073
    26073
    Ein Synthesizer erzeugt in den allermeisten Fällen grundsätzlich erstmal ein Mono-Signal welches dann durch die Anwendung von (Modulations-)Effekten (bspw. Phaser, Flanger, aber auch Delay und Reverb) stereo wird. Du könntest jetzt natürlich alle Effekte der Geräte soweit möglich deaktivieren und dann diese innerhalb der DAW-Software nachbauen.

    Oder Du erweiterst die Anzahl der analogen Eingänge. So einen Behringer ADA8000 dürfte es schon für relativ wenig Geld auf dem Gebrauchtmarkt geben.
     
  7. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    4.482
    4482
    Das wird das bequemste sein. Ich habe das gleiche Interface, aber mit den Hardwaresynthesizer keine Probleme, da ich die bei Produktionen kaum nutze. In deiner Situation würde ich mir ein Adatinterface als Erweiterung kaufen. Gibt ja schon günstige wie Behringer.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.