Information ausblenden

Wie gut funktioniert Sonarworks bei Euch?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von koffein-junky, 11.07.20.

  1. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    2.655
    2655
    Moinsen!

    Anfangs war ich schwer begeistert von Sonarworks in unproblematischen Räumen,
    die entweder schon optimiert waren oder jetzt in meinem unoptimierten Dachboden,
    bei dem ich erst beigehen kann, nachdem das Dach gemacht wurde.

    Also experimentiere ich viel mit Aufstellung und den modernen Tools wie Sonarworks,
    höre mich ein, vergleiche und muss feststellen:

    Ja, Sonarworks macht den Frequenzgang glatter und der Bass geht tiefer, aber es klingt
    besser, wenn Sonarworks deaktiviert wurde???

    Selbst wenn ich Sonarworks nur etwas glätten lasse, um +-3dB zu erreichen, klingt es deaktiviert besser.
    Gerade bei knackigen Sounds und in den Höhen hört man es deutlich, Snaredrums etc klingen ohne SW
    geiler, es klingt insgesamt offener und angenehmer.

    Die Messergebnisse hingegen sprechen für Sonarworks, keine Frage.

    Evtl ein Problem, dass sich die Gesamtlinearisierung des Systems über den "gewollten Frequenzgang"
    hinwegsetzt und auch die phasentreue beeinflusst?

    Habe meine Messergebnisse mal angehängt, schade, dass mdat Dateien nicht unterstützt werden @admin

    Bin gespannt auf Eure Meinung, nicht nur bezogen auf meine Ergebnisse, sondern
    auch Eure Erfahrungen damit.
     

    Anhänge:

  2. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.251
    17251
    bö kein plan, wieso weshalb warum... ich mische besser, sprich "kompatibler" mit dem ding on... im studio auf den monitoren hilft es mir hübsch und mischen auf den hd650 kann ich gar nicht ohne.
     
  3. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.952
    11952
    Bei mir klingt es mit sonarworks rund 10 Prozent besser. Nicht viel, aber gibt einem Sicherheit. Schalte ich aber nur zur Kontrolle zu und versuche ich sonst aus zu lassen wegen Latenz.
     
  4. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    2.655
    2655
    Besser, im Sinne des Frequenzgangs und des Tiefgangs, habe ich es mit SW auch immer empfunden.

    Aber sowohl auf Kopfhörer als auch auf meinen Monitoren, hatte ich direkt ein Wow-Gefühl,
    als ich SW ausschaltete, hatte mich ja längst daran gewöhnt.

    Habe jetzt einige Tage versucht mit dem Mischverhältnis ein Kompromiss zu finden,
    aber letztendlich lande ich immer wieder beim deaktivieren von Sonarworks
    und auch eine Bestätigung für mich, dass die Probleme im Raum zu lösen sind und
    nicht mit einem EQ oder einer Software.

    Ich denke aber darüber nach mir einen grafischen EQ zum moderaten glätten zuzulegen
    in Verbindung mit einem parametrischen EQ, um gezielt problematische Frequenzen anzugehen.

    Das erhält den "gewollten Charakter" der Lautsprecher, ohne alles kompromisslos glattzubügeln.

    Habe momentan passive Event 20/20 V2 und finde dazu einfach keine Frequenzgänge finden können,
    weiss also nicht, ob so mancher Dip in meiner Messung nicht ne Eigenart meiner Speaker ist.

    +- 6dB für einen unbehandelten Raum halte ich jetzt auch nicht für soooo schlechte
     
  5. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.050
    1050
    Mit Lautsprechern funktioniert das nicht, denn auch mit aktiviertem Plugin spielt ja wieder der Raum ein Rolle.
    Man gibt das optimierte Signal in den nicht optimierten Raum, was wiederum zu unschönen Reflexionen führt.
    Mit Kopfhörern hingegen funktioniert es bei mir einwandfrei, dafür nutze und liebe ich das Plugin.
     
    sas bedankt sich.
  6. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.907
    6907
    Ich bin mit Sonarworks eigentlich auch ganz zufrieden. Es gibt sicher besseres (Trinnov ST2 z.B.), aber das ist auch deutlich teurer.
    Entgegen der Meinung von @BodoH behaupte ich, dass es trotz Raumantwort schon funktioniert. Natürlich sieht der Frequenzgang nicht so aus wie von Sonarworks simuliert dargestellt. Aber ein bereits gut optimierter Raum profitiert von der Entzerrung. Ich habe das alles in langen Testreihen mit nachgeschalteten REW Messungen überprüft. So wie es ja auch im Startpost zu sehen ist.

    Zwei Dinge sind aus meiner Sicht allerdings wichtig: Ein (möglichst professionell) kalibriertes Messmikrofon und eine gute bauliche Vorarbeit im Raum.

    Dann haut das auch mit der Phase halbwegs hin. Wenngleich natürlich trotzdem entweder Phasenverschiebungen oder Pre-Ringing Artefakte auftreten können. Also ich kann deinen Eindruck schon nachvollziehen @koffein-junky - ohne Korrektur klingt es oft punchier. Also die Transienten sind - zumindest bei mir - stärker ausgeprägt. Ich habe mich aber gut daran gewöhnt und bevorzuge den lineareren FG.

    Übrigens: Auch bei der Entzerrung von Kopfhörern spielt die Ohr- und Kopfform eine Rolle. Selbst wenn der KH individuell kalibriert wurde.

    P.S.: Was ich persönlich mir wünschen würde wäre ein frei einstellbares Korrekturfenster in Sonarworks, sodass z.B. nur bis 1kHz korrigiert wird.
     
    sas bedankt sich.
  7. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.050
    1050
    Nicht falsch verstehen, ich rede von koffein-junky seinem Szenario, also komplett unoptimierter Raum und da nutzt
    das Plugin meiner Meinung nach nichts. Im bereits gut optimiertem Raum hingegen schon.
     
    oati bedankt sich.
  8. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.907
    6907
    Ok, das ist dann was anderes - sorry.
    Allerdings ist @koffein-junky's Raum ja laut Messung gar nicht schlecht. Das bekommen manche nicht einmal in einem baulich veränderten Raum hin. :D
     
    koffein-junky und BodoH bedanken sich.
  9. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    2.655
    2655
    Daran dachte ich auch schon. Ergänzend dazu noch die Möglichkeit den Frequenzgang der Lautsprecher selbst mit einzubinden. Oder wird das schon gemacht?
     
  10. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    2.655
    2655
    Habe ich gerade nochmal für mich gecheckt.

    Ich nutze die Shure SRH 840, die an und für sich schon sehr ordentlich klingen, und auch hier
    kann ich die gleichen Veränderungen ausmachen, gerade der Bereich von Snaredrums ist im
    Besonderen betroffen. Ausserdem höre ich nach dem deaktivieren von SW in den Höhen etwas
    was sich zunächst als Resonanz anhört, aber grundsätzlich hört sich gut gemischt Musik deutlich besser
    ohne SW an.
     
  11. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.907
    6907
    Welche Einstellung bei Sonarworks verwendest du denn? Zero Latency, Linear Phase oder Mixed?
     
  12. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.907
    6907
    Ich würde sagen implizit ja - weil die Lautsprecher ja mitgemessen werden.

    Das bringt mich aber noch auf etwas: Ich habe bei mir stundenlang gemessen und mich damit an die optimale EQ-Anpassung direkt an den Lautsprechern herangetastet. Soll heißen: Ich habe bei meinen EMES die Dip switches (Low- & Highshelf) und die Feinabstimmung des Subs so lange verändert bis ich ohne Korrektur so nahe wie möglich an meiner Zielkurve dran war. Somit hat Sonarworks nur mehr relativ wenig zu tun und es reicht locker aus die 6dB Einstellung mit dem kleinstmöglichen Korrekturfenster zu verwenden. Am liebsten wäre mir eine reine Absenkung mittels SW gewesen, aber das war leider nicht ganz drin.
     
  13. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    2.655
    2655
    Latenz ist für mich ein entscheidendes Thema, weshalb ich eher Zero-Latency nutze.
    Habe die beiden anderen Modi natürlich probiert, aber wirklich Besserung bringt es nicht.

    Natürlich kann man es mit SW auch übertreiben, aber dann ist es zwar linear und geht bis 20Hz runter,
    aber es klingt fürchterlich. Zu deaktivieren brachte erst für mich so eine Art Aha-Erlebnis.
     
    oati bedankt sich.
  14. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    20.094
    20094
    Mal eine Frage: arbeitet Sonarworks global oder nur als Plugin Insert in der DAW?
     
  15. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    47.622
    47622
    Beides kann man machen.
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  16. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.907
    6907
    Genau. Es gibt Sonarworks Systemwide. Das kann neben Wasapi jetzt auch Asio und hat damit schon ganz brauchbare Latenzen. Und dann gibt es noch das Plugin. Das hat noch bessere Latenzen. Ich verwende es sowieso im Cubase Controll Room - daher beim Mischen das Plugin.
     
  17. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.907
    6907
    Ich finde halt schon, dass die Phasenverschiebungen im Zero Latency Mode hörbar sind. Meist verwende ich daher Mixed.
     
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    20.094
    20094
    Ich habe mal meinen Kopfhörer mit der Demo angehört...naja... die HPH MT8 klingen ohne Korrektur meinen Monitoren ähnlicher und realistischer. Auch ist der Druck irgendwie weg.

    Ich bin mir sicher das man darauf verzichten kann. Und einen Platinum Mixer macht es auch aus niemanden, von dem her.
     
    Magnusch und rkdk bedanken sich.
  19. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    6.732
    6732
    koffein-junky bedankt sich.
  20. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    2.655
    2655
    Danach hab ich lange gesucht. Ich füge das hier mal mit ein. Sehr interessant!

    http://www.pagemac.com/_media/projects/speakers/event2020v2.png